Wo Jim Knopf, Urmel und Sams zuhause sind

31. März 2013

Wir waren in der “Kiste”!

Eigentlich wollten wir gestern in den Zoo. Recht optimistisch naiv machten wir uns also gegen mittag auf den Weg in das ca. 70 km entfernte Augsburg. Es regnete nur ganz leicht und nach dem Motto es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung, dachten wir “das wird schon”. Falsch gedacht. Der Regen wurde stärker je näher wir unserem Ziel kamen und als wir dann endlich vor den Türen des Zoos standen regnete es in Strömen. Wir warfen einen Blick hinein und alles war so trostlos und nass, dass wir sehr schnell entschieden unser Vorhaben an der Stelle abzubrechen.

 

Der Räuber und Fräulein Prinzessin waren sehr enttäuscht – das war klar und tat uns natürlich auch sehr leid. Ein Ersatzprogramm musste her, und zwar schnell.

Wir beschlossen zur Augsburger Puppenkiste zu fahren und dort das Museum zu besuchen. Schon zweimal waren wir dort und besuchten eine der Vorstellungen, das Museum aber kannten wir noch nicht.

“Die Kiste” – so heißt das Museum der Augsburger Puppenkiste. befindet sich ebenso wie das Theater, im denkmalgeschütztem Heilig-Geist-Spital. Es ist übrigens das erfolgreichste Puppentheater in ganz Europa!

In Kombination mit dem Besuch einer Vorstellung hat man ermäßigten Eintritt, doch müsst Ihr hier unbedingt und ich meine wirklich unbedingt rechtzeitig vor Eurem Besuch reservieren. Kurzfristig sind so gut wie nie Karten zu bekommen und auch die Warteliste ist meist lange. Es wäre schade, wenn Ihr von weiter weg anreist und dann keine Karte für eine der bezaubernden Vorstellungen der Augsburger Puppenkiste mehr bekommt.

Wir haben leider keine Karten mehr für den “Räuber Hotzenplotz” bekommen und deshalb nur eine Familienkarte für 11,90 Euro für das Museum gekauft.

“Die Kiste” befindet sich im 1. Stock des Spitals. Sobald man es betritt, schlagen nicht nur Kinderherzen höher. Neben interessanten Informationen um die Entstehungsgeschichte der Augsburger Puppenkiste und den Begründer der Puppenkiste Walter Oehmichen tummeln sich hier all die geliebten Darsteller, die wohl die meisten von uns durch Ihre Kindheit begleitet haben. Der Kasperl, Kater Mikesch, die Muminfamilie, Jim Knopf und Lukas, das Urmel und nicht zu vergessen – das Sams sind nur einige der unvergesslichen Charaktere durch die die Augsburger Puppenkiste weit über die Grenzen unserer Region hinaus bekannt wurde.

 

Das Museum ist nicht groß, doch es gibt so viel zu sehen. Die Marionetten sind sehr liebevoll in all ihren bekannten Bühnenbildern in Szene gesetzt und wir und die Kinder waren begeistert. Manche Fernsehsendungen mit den “Stars an Fäden” sind mir erst beim Besuch des Museums wieder in den Sinn gekommen. Erinnert Ihr Euch noch an den “Kleinen König Kalle Wirsch” oder natürlich an das “Urmel aus dem Eis”? Wundervoll!

Faszinierende UnterwasserweltIm Museum gibt es auch zwei kleine Kinos. Dort laufen die TV Hits aus über 60 Jahren Augsburger Puppenkiste. Leider haben wir nur eins entdeckt…. und hier waren die Plätze stets belegt.
Alle Aufbauten und Ansichten sind kindgerecht gestaltet und waren selbst für das Fräulein Prinzessin auf Augenhöhe. Wir haben eine gute Stunde im Museum verbracht und wären sicher noch länger geblieben, wenn das mit dem Kino geklappt hätte.

 

 

Übrigens gibt es noch bis zum 05. Mai 2013 die Sonderausstellung:

60 Jahre Puppentheater im Kinderprogramm

Uns hat “Die Kiste” sehr gut gefallen. Für uns Großen eine kleine Reise in die Vergangenheit und für die Kinder eine nahe Begegnung mit ihren “Fernsehlieblingen”. Also, wenn Ihr mal die Gelegenheit habt, dann kommt nach Augsburg und besucht die Augsburger Puppenkiste. Natürlich müsst Ihr uns dann auch unbedingt berichten, wie es Euch gefallen hat!

P.S. Der Zoobesuch wird natürlich nachgeholt 😉

Share:
Previous Post Next Post

Kommentar verfassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

Alles klar!