Wir schmeißen eine kleine Schulranzenparty!

21. Juli 2013

gewinnt einen tollen Schulrucksack von ergobag

IMG_2770Bei uns in Bayern stehen die großen Ferien zwar erst vor der Tür, doch in einigen anderen Bundesländern neigt sich die schulfreie Zeit schon langsam aber sicher wieder ihrem Ende zu. Diejenigen von Euch, die einen kleinen ABC Schützen in das große Abenteuer Schule übergeben sind bestimmt schon bestens ausgerüstet. Schulranzen, Schultüte und Federmäppchen einsatzbereit für den ersten Schultag.
Ich kann mich noch gut an die Einschulung unserer drei Jungs erinnern. Es ist schon etwas ganz besonderes, wenn die Kleinen mit ihrer gefüllten Schultüte vor dem Schulgebäude stehen und dann erwartungsvoll zusammen mit der Lehrkraft zum ersten Mal ein Klassenzimmer betreten. Was dann die nächsten Jahre so alles auf sie zukommt und dass die großen Erwartungen meist in Ernüchterung, sprich Hausaufgaben und lernen enden – na ja, ich denke wir waren alle mal in der Schule und ihr wisst was ich meine…

Der Räuber kommt nächstes Schuljahr schon in die 3. Klasse. Er ist ein guter – wenn auch sehr aufgeweckter Schüler. Originalton der Lehrerin: Ihr Sohn ist recht präsent…. . Das wichtigste aber ist, dass er gerne in die Schule geht und seine Hausaufgaben selbständig erledigt. Ich bin schon recht stolz auf ihn, ist er doch eines der jüngsten Kinder in seiner Klasse. Übrigens haben wir den ersten Schulranzen auf einer Schulranzenparty gekauft. Das war eigentlich ein Zufall. Wir haben damals Freunde in Stuttgart besucht, deren Tochter auch in die Schule kam. Sie nahmen uns mit auf eine Schulranzenparty in Waiblingen, die eben genau an diesem Wochenende stattfand.

Die Schulranzenparty war toll! Wir waren echt begeistert. Uns erwartete eine riesige Auswahl an Schulranzen und Zubehör aller führenden Marken. Das beste aber aus meiner Sicht war, dass sich die sehr gut geschulten Mitarbeiter Zeit für eine ausführliche Beratung genommen haben. Wir haben dort tatsächlich das ideale Schulranzen Set für den Räuber gefunden und das zu einem sehr günstigen Sonderpreis.

Es gab auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die Kinder und so hatten die Kid´s ihren ersten Schulranzen und jede Menge Spaß dazu!

Wie gesagt, der Räuber startet im September in die 3. Klasse. Letztens sagte er, dass er sich einen Schulrucksack wünscht und meinte: Weißt du Mama, ich gehöre doch jetzt zu den Großen! Wir sind noch ein wenig am Überlegen, da es traditionell bei uns üblich ist, den ersten Schulranzen bis zum Ende der Grundschulzeit zu behalten. Allerdings hat er diesen schon ganz schön “runtergeräubert”.

Gewinnspiel!!!

So, und nun aufgepasst! Macht mit bei unserer kleinen Schulranzenparty und gewinnt einen supertollen Schulrucksack von ergobag. Es handelt sich um einen

Ergobag Schulrucksack Modell “Sizzler” im Wert von 99 Euro! 

  • Typ – Schulrucksack
  • Gewichtsklasse – 1,0 kg – 1,5 kg
  • Schulklasse – ab 4. Klasse

Er ist mit einer Länge von 48cm für Kinder ab der 4. Klasse geeignet. Oder aber für sehr große Kinder.

Gewinnspiel Regeln:

  • Schreibt eine nette Anekdote aus der Schulzeit. Dabei ist es egal, ob es eine Geschichte Eurer Kinder oder aber ein Erlebnis aus Eurer eigenen Schulzeit ist. Bitte wenigstens 2 Sätze hier oder auf Facebook.
  • Ein “Like” für das Gewinnspiel auf Facebook
  • Teilt das Gewinnspiel mit Euren Freunden!

Teilnahmebedingungen:.
Das Gewinnspiel endet am 04.08.2013. Die Gewinner werden mit random.org ausgelost und hier im Blog und per Email über den Gewinn informiert. Mindestalter ist 18 Jahre und du bist damit einverstanden, dass ich deine Adresse für den Versand des Pakets benutze. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.

Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

47 Comments

  • Sabrina G.

    Hallo ihr Lieben,

    eine Anekdote aus meiner Schulzwit? Mir fallen nur schreckliche Sachen ein.
    Dass mir ein Mitschüler ein Deutschlesebuch auf den Kopf gehauen hat und ich danach mit Gehirnerschütterung ins Krankenhaus musste, oder dass ich mir beim Sport den Finger gebrochen habe und die Lehrerin darauf bestanden hat, dass ich trotz schwarzem Finger weiter mitmache. ;((
    Aber ich habe eine ganz tolle Freundin noch aus der Grundschulzeit und das ist doch eine tolle Sache.

    21. Juli 2013 at 14:29 Reply
    • Sandra

      Oh je, das hört sich ja schlimm an!

      21. Juli 2013 at 14:38 Reply
  • Monika Bruns

    Meine Große fährt jeden Tag mit dem Zug in die Schule. Als sie eines Morgens in der Schule ihre Sachen aus dem Ranzen holen wollte, merkte sie, dass es nicht ihr Ranzen war. Sie hatte den Ranzen mit einem Mädchen vertauscht, die in eine andere Schule ging. Gott sei dank hatten wir alles beschriftet, so dass die beiden in der Großen Pause ihre Ranzen Tauschen konnten. Sie haben dann festgestellt, das sie fast jeden morgen nebeneinander sitzen und haben nie bemerkt, das sie die gleiche Tasche haben. Nun sind die beiden beste Freundinnen haben aber ihre Rucksäcke etwas personalisiert, so dass es nicht wieder zu einer Verwechslung kommt. Und das war sehr schwer, weil die beiden Zicken vieles zusammen gut finden. So kann es gehen.
    Tolles Gewinnspiel, tolle Seite. Lese viel bei euch. DANKEhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    21. Juli 2013 at 14:30 Reply
  • ivi15230

    erstmal super gewinnspiel was du da hast ganz toll und ich mache mit weil meine tochter sehr groß ist für ihre 8 jahre und sie in die 3 klasse jetzt kommt .
    wir habe schon 2 rücksäcke ausprobiert und 1 ranzen aber so richtig war nichts dabei .
    und dieser hier ist einfach nur super und wäre eben perfekt für sie.

    wichtig aber ist doch sie geht super gern zur schule und das konnte ich nie behaupten (lach) und ihre fächer die sie liebhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gift sind Englisch,Musik und Kunst ich habe es gehasst.

    liebe grüsse ivi und lara

    21. Juli 2013 at 15:59 Reply
  • Lizbeth

    meine Schulzeit verbrachte ich in Amerika,Mein erster Schultag mit einem Marienkäfer Schulranzen aus “Germany”,Schuluniform und ROTE Salemander Schuhe aus “Germany” .Ich wurde the “German Girl”genannt.http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    21. Juli 2013 at 16:48 Reply
  • Sabine B

    Meine ganze Schulzeit war ein Graus. Ich erinnere mich nur ungern daran. Jetzt geht meine Tochter zur Schule und ich wünsche ihr, dass es ihr anders ergeht als mir damals. Schule sollte doch auch Spaß machen und Mobbing nicht an der Tagesordnung..

    21. Juli 2013 at 18:43 Reply
  • Peters Bianca

    Huhu,

    ohhh ich habe mir am ersten Schultag meinen Schneidezahn rausgehauen am Geländer weil ich das gleichgewicht verloren hatte. Schulranzen und Schultüte waren zu schwer.

    Lg
    Bina

    21. Juli 2013 at 19:38 Reply
  • Petra Schestokat

    https://www.facebook.com/petra.schestokat.7/posts/279282392200657

    Ich werde nie vergessen, wie ich aus schwarzer Tonpappe meine Hauptschule zuhause basteln sollte, unsere ganze Family war sogar eingespannt!
    Aber letztendlich ist sie uns prima gelungen dank Mithilfe!
    Mein Enkel Jason – 6 – kommt jetzt im September i.d. Schule, ich als Oma werde ihm eine schöne Zuckertüte kaufen!
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    21. Juli 2013 at 20:20 Reply
  • Ilona Schneider

    Wow, dieser Rucksack wäre perfekt für meine Tochter. Sie meinte vor den Ferien schon öfters, daß sie eigentlich mittlerweile zu alt (sie kommt nach den Ferien ins 4. Schuljahr) für ihren lila-rosafarbenen Ranzen mit Einhorn sei. Und blau ist ihre Lieblingsfarbe .
    Naja, meine Schulzeit ist ja schon etwas länger her und meine Erinnerungen sind da nur noch schemenhaft ;-). Aber ich erinnere mich noch an meine Einschulung. Mein 4 Jahre jüngerer Bruder war sehr eifersüchtig auf seine große Schwester und um diese Eifersucht etwas abzumildern, wurde auch er von meinen Eltern mit einer Schultüte und einem kleinen Schulranzen ausgestattet und begleitete uns so zur Einschulung. Allerdings hatte keiner damit gerechnet, daß er sich, so ausgestattet, durchaus in der Lage fühlte, seiner Schwester auch ins Klassenzimmer zu folgen und sich dort schonmal an einen Tisch niederzulassen. Meine Eltern konnten ihn nur unter Aufbietung aller Kräfte wieder aus dem Klassenzimmer befördern.
    Später, als er dann selbst zur Schule mußte, hat er freiwillig das Klassenzimmer verlassen, oft auch schon, bevor die Schulstunden zu Ende waren 😉

    LG Ilona

    21. Juli 2013 at 20:49 Reply
  • Katrin Kirsche

    Ach gott, mir fallen auch nur schreckliche Sachen ein, Kletten in die Haare, bei Klassenfahrt, mein BH am Fahnenmast,

    Das schönste Erlebnis war die Abschlussfeier, danach war endlich Schluss.

    Der Rucksack wäre was für meinen Sohnemann, der geht gern zur Schule. Versteh ich garnicht aber besser als andersrum http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
    LG Katrin
    Kichersusi79@yahoo.de

    21. Juli 2013 at 20:54 Reply
  • Sabrinas Testwelt

    Das ist ja mal ein tolles Gewinnspiel!
    Mhm, also ich hab mich sehr gefreut als meine Tochter meine damalige Klassenlehrerin bekam (Ich war in ihrer 1. Klasse als Grundschullehrerin und ich mochte sie sooo gerne), diese sagte dann ganz entsetzt als sie mich erkannte: Nein, Sabrina, nun sage mal., bin ich denn wirklich schon sooooo alt?! 🙂
    Sie sagte Emma dann das ich die Buchstaben nie geschrieben sondern gemalt habe, so schön war meine Schrift.
    Das lies mich sogar nach so vielen Jahren gleich noch einen halben Kopf wachsen hihi
    Habe auf Facebook öffentlich geteilt und geliked ist ja eh klar http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=217660491716640&id=161489800667043
    LG Sabrina

    21. Juli 2013 at 21:50 Reply
  • Sindy Geiser

    Hallo,

    wir haben mal in der Grundschule als wir eine Art “Freistunde” hatten außerhalb des Schulgebäudes Grashüpfer gesammelt und diese dann im Schulgang und auf den Toiletten freigelassen. Alle anderen Lehrer und Schüler haben sich in den Pausen dann gewundert wo denn die springenden Artgenossen herkommen 😉 Das war ein sehr lustiges, amüsantes Ereignis 🙂 http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    “Grashüpfer sitzt im hohen Gras
    Und zirpt und zirpt und denkt sich was
    Und denkt: “Wie sing’ ich doch so schön!”
    Mistkäfer fliegt mit viel Getön
    Vergnüglich um den Mist herum –
    Freut sich über sein schönes Gebrumm.
    Sitzt auch ein Frosch im kühlen Rohr;
    Dem kommt sein Quack recht fürnehm vor.
    Ein jeder denkt in seinem Sinn:
    “Was für ein künstlich Vieh ich bin!”
    Spottet wohl gar des Andren Gesang –
    Das ist so recht der natürliche Gang.”

    21. Juli 2013 at 22:07 Reply
    • Sandra

      Was für ein toller Beitrag! Danke Sindy und viel Glück!

      21. Juli 2013 at 22:10 Reply
  • Sindy Geiser

    Achja-habe natürlich auch auf Facebook geliked und geteilt https://www.facebook.com/sindy.geiser

    21. Juli 2013 at 22:09 Reply
  • Simone R.

    Schönes Gewinnspiel. Der Ranzen dürfte zwar wohl noch ein Jahr auf meinen Sohn warten, dann aber sicher perfekt.
    Hmmm Schulzeit…richtig gerne bin ich nur in die Grundschule. Unser Lehrer hat uns damals viele Pumuckel Geschichten erzählt und hatte eine große Pumuckel Spardose dabei. Und am Adventsmarkt war er immer der Nikolaus – bis heute, und meine Kinder finden ihn in dieser Rolle auch toll.

    21. Juli 2013 at 23:04 Reply
  • Ellen

    Hallo,

    super Gewinnspiel, da fällt mir zum Thema Anekdote auch was ein, was mir wohl immer im Gedächtnis bleibt. Weil es einfach soooo peinlich war.

    Es muss in der 1. oder 2. Klasse gewesen sein. Ich war übermütig und wollte mich frech auf den Platz einer Freundin, statt auf meinen eigenen setzen. Suuuper Idee an diesem Tag….. Die Katze des Hausmeisters musste nämlich genau an DEM Tag auf den Stuhl meiner Freundin pinkeln. Wie sie da reingekommen ist, keine Ahnung.
    Ich hatte dann jedenfalls bis Schulschluß einen feuchten Popo und der Spass ging doch ziemlich auf meine Kosten :D. Das war mir sowas von peinlich, ich bin bis zum klingeln der letzten Stunde tausend Tode gestorben und war soo froh endlich wieder nach Hause zu können um mich umzuziehen.
    Den Tag war ein einzig Spießrutenlaufen, da ich zu der nassen Hose ja noch obendrein ziemlich gemüffelt hab.
    LG Ellen

    https://www.facebook.com/winnisunny/posts/10201567780226975

    21. Juli 2013 at 23:13 Reply
    • Sandra

      Upps – das vergisst man wohl tatsächlich nicht…. LG Sandra

      22. Juli 2013 at 06:23 Reply
  • Steffi R.

    Schulzeit 🙂 Oh das ist schon ein wenig her. Am besten Erinnere ich mich an eine Prüfung in der Schule………die ich verschlafen habe. 5 Min. vor Start bin ich aufgewacht und kam leider auch zu spät……………durfte aber noch mitschreiben und habe auch bestanden 🙂

    geteilt habe ich hier, Fan ich schon sehr lange.

    https://www.facebook.com/steffi.rath.7/posts/558646397528743

    LG

    Steffi

    22. Juli 2013 at 07:00 Reply
  • Yvonne Schorn

    Hallo,

    ersteinmal ist das ein schönes Gewinnspiel :o)

    Ich erinnere mich an die Einschulung von unserem Sohn…Er hatte Einschulung und seinen 6. Geburtstag an einem Tag…Es war schrecklich für ihn..Das einzige was er am Morgen sagte war: “Ich habe keine Zeit für die Schule denn ich habe Geburtstag”…Er meinte dann noch wir sollten doch alleine los gehen wenn wir unbedingt wollen…Wir haben es noch mit viel Geduld geschafft das er mit ging…Und heute ist es tatsächlich so, dass er sehr gerne zur Schule geht und keine Ferien mag…Wer hätte das nach so einem Start gedacht?!? http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    22. Juli 2013 at 17:16 Reply
  • Sabine Musacchio

    Hallo Liebes,
    ich kann mich noch so gut daran erinnern, ich hatte einen roten Schulranzen aus Leder, der war so wunderschön und nur ich hatte ihn. Super stolz bin ich damit in die Schule gegangen und hatte ihn bis zur 5 Klasse.
    Schade das es sie heute nicht mehr gibt, oder gut wenn man bedenkt das sie nicht gerade rückenfreundlich waren. Aber sie waren tot chick.
    Alles Liebe
    Biene

    http://www.facebook.com/sharer/sharer.php?u=http%3A%2F%2Fmeinetestfamilie.de%2Fwir-schmeissen-eine-kleine-schulranzenparty%2F&t=Wir+schmei%C3%9Fen+eine+kleine+Schulranzenparty%21

    Wir schmeißen eine kleine Schulranzenparty! http://www.meinetestfamilie.de/wir-schmeissen-eine-kleine-schulranzenparty/

    29. Juli 2013 at 21:54 Reply
  • sylvia

    Mhhh..da fällt mir ein, dass meine Haare zur Weihnachzeit mal gebrannt haben :/ ich hatte mich über den Tisch gebeugt, und bin so ins Teelicht gekommen…ai ai ai da war ne Aufregung! aber ich hab nur Haar gelassen, sonst war alles ok!!http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
    Das hat so gestunken , dass an diesem Tag nieman spielen wolllte …am Nachmittag wurden sie dann abgeschnitten :((( ich hatte schöne lange Locken

    Lg Sylvia Schüttenberg

    https://www.facebook.com/sylvia.schuttenberg ich folge und lese schon länger 😉

    30. Juli 2013 at 07:12 Reply
  • Andrea

    Ich war immer die Kleinste, Schmächtigste und Unscheinbarste in meiner Klasse. In der 8. kamen einige “Wiederholungstäter” zu uns, die es leider auf das Schwächste Glied in der Klasse abgesehen hatten – mich.
    Eines Tages steckte mich der Schlimmste der Truppe (zwei Jahre älter als ich) mit dem Po in den Mülleimer und stellte diesen auf den Klassenschrank. Dort oben saß ich dann und traute mich nicht, etwas zu sagen. Der Lehrer kam rein und begann mit seinem Unterricht. Nach einigen Minuten bemerkte er mein Fehlen und fragte, wo ich abgeblieben sei. Meine Klassenkameraden drehten gemeinschaftlich ihre Köpfe in Richtung Klassenschrank. Mein Lehrer erblickte mich und ließ mich samt Mülleimer vom Schrank holen. “Wer war das? Wer hat dich da rauf gehoben?” fragte er. “Sag ich nicht.” war meine Antwort. So ging das einige Male hin und her. Ich verriet nichts. Der Lehrer merkte irgendwann, dass er bei mir auf Granit beißt und ließ die Sache auf sich beruhen.
    Der “böse Junge” und ich sind seit dem Tag beste Freunde und haben auch heute – nach über 20 Jahren – noch Kontakt. Nächste Woche kommen er, seine Frau und seine zwei Kinder uns besuchen.

    30. Juli 2013 at 10:12 Reply
  • Bianca

    Hallo,
    das ist ein echt tolles Gewinnspiel und ideal für unseren Sohn, da er langsam zu groß für seinen Ranzen wird.
    Es war ein großer Schritt für uns alle, als er in die Schule kam und ein bewegender Moment. Ich habe vor allem die tolle Einschulungsfeier noch in Erinnerung. Jede Klasse hat etwas aufgeführt und hat die Erstklässler mit einem ganz eigenen Lied für die jeweiligen Klassen begrüßt. Die Klasse von unserem Sohn kam als letztes und nachdem dann jeder Erstklässler aufgerufen wurde, ging es auch schon zur ersten Unterrichtsstunde. Dort hat jedes Kind ein kleines Begrüßungspaket bekommen. Als die erste Unterrichtsstunde zu Ende war, durfte jedes Kind einen Luftballon mit einem Wunsch in den Himmel steigen lassen. Es war einfach toll und ich denke gerne daran zurück.http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
    Viele Grüße

    30. Juli 2013 at 10:49 Reply
    • Bianca

      PS.: Natürlich bin auch Fan von Deiner Facebookseite mit dem Namen Bian CA

      30. Juli 2013 at 10:51 Reply
  • Patrick

    ich bin während meiner Schulzeit einmal von der Schule geflogen, nur weil ich Sylvester Böller verkauft habe (im Sommer, in der Schule) die hatten echt keinen Humor (und keinen Geschäftssinn ;-)).

    30. Juli 2013 at 13:12 Reply
    • Patrick

      PS.: Natürlich bin auch Fan von Deiner Facebookseite und geteilt habe ich auch 😉 mit dem Namen Pa trick

      30. Juli 2013 at 13:13 Reply
  • Annett Müller

    Hallo und guten Morgen!
    Als Anekdote aus der Schulzeit fällt mir immer wieder auch eine Begebenheit ein, die sich bei mir im Kopf als “lustig im Nachhinein” festgesetzt hat. Zu Schulschluss hatten drei weitere Schulkameraden und ich den Schülerbus verpaßt und uns entschlossen, nach Hause zu laufen (4km). Da aber Frauentag war und das Wetter zudem noch so schön, entschlossen wir uns nicht für den geradlinigen Weg, sondern einen über die Felder und an der Seite der Autobahn entlang. Unterwegs haben wir für die Mütter allerlei Gestrüpp (ähm …. schicke Feldblümchen und Gräser) gesammelt, um ihnen eine Freude zu machen. Mir ist dabei nicht aufgefallen, dass ich irgendwann meinen Ranzen abgestellt hatte und ihn stehenließ. Als ich dann nach Hause kam, hat sich meine Mutter, die sich schon Sorgen gemacht hatte (waren sicher um die 2 Stunden unterwegs) nicht wirklich gefreut, sondern erstmal losgeschimpft, wie ich denn aussehe und wo mein Ranzen wäre …. Also hatte sich meine Mutter schimpfend angezogen und wollte mit mir den Weg ablaufen, um den Ranzen zu suchen. Gerade als wir wieder loswollten, klingelte es an der Tür. Ein Mann hat meinen Ranzen gefunden, in dem zum Glück meine Anschrift vermerkt war, und brachte ihn zurück. Das war ein Schreck! Aber für mich hörte der Ärger damit noch nicht ganz auf …. Am nächsten Schultag sprach mich ein Mädchen aus der oberen Klasse an, das superfrech war und das ich so überhaupt nicht leiden konnte. Sie meinte, ich solle besser auf meine Sachen aufpassen. Es war wohl ihr Vater, der den Ranzen fand und mir brachte. Grr …
    Das Ganze ist jetzt 28 Jahre her und ich weiß es noch immer.

    Gern nehme ich an Deinem schönen Gewinnspiel teil. Für meine Tochter wäre der Schulrucksack perfekt. So langsam aber sicher möchte sie keiinen normalen Ranzen mehr, sondern wie die anderen einen tollen und coolen Rucksack. Es wäre wirklich super, wenn ich ihn für sie gewinnen könnte.

    Fan Deiner FB-Seite bin ich schon lange und habe auch Dein Gewinnspiel geliked und geteilt:
    https://www.facebook.com/annett.muller.90/posts/515027911900956
    Liebe Grüße
    Annett

    31. Juli 2013 at 06:49 Reply
  • Katharina

    Ach Gott…die Schulzeit.
    Die Grundschule fand ich toll…am Gymnasium hat sich das dann geändert und es war nur noch Stress.
    Trotzdem gab es die ein oder andere lustige Geschichte 🙂
    Ich weiß noch das icheines Morgens losgelaufen bin (ich habe auf dem Schulweg immer noch zwei Freundinnen abgeholt) und mir beim Laufen schon gedacht habe das irgendwas nicht stimmt…ich bin aber nicht drauf gekommen was es war.
    Als ich dann bei der ersten Freundin an der Tür stand ist es mir aufgefallen: ich hatte noch meine Hausschuhe an!
    Tja, wieder nach Hause wäre zu weit gewesen und beide Freundinnen hatten nicht meine Schuhgröße.
    Also bin ich in Hausschuhen in die Schule gestiefelt…glücklicherweise war trockenes Wetter, sonst wäre es bestimmt unangenehm geworden http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

    Der Rucksack wäre toll für unseren Sohn, er findet Rucksäcke eh viel cooler als Schulranzen http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif

    4. August 2013 at 09:29 Reply
  • Alex

    Oh mein Gott, die peinlichste Geschichte die ich in der Schulzeit erlebt habe hatte mit der Zeugnisübergabe zu tun.
    Am letzten Schultag gabe es ja immer die Zeugnisse, und es war so, dass wir zur ersten Stunde in der Schule sein mussten.
    Meine Freundin und ich haben aber am Tag zuvor vor lauter Ratschen nicht zugehört und haben uns dann irgendwie zusammengeschustert das wir am letzten Schultag doch gaaanz bestimmt später in die Schule kommen können und sind dann erst kurz vor der zweiten Stunde aufgekreuzt…wie peinlich war das als wir gemerkt haben, dass alle im Klassenzimmer sitzen.
    Wir haben und dann nicht getraut da rein zu gehen sondern haben und auf der Toilette versteckt http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
    Da haben wir dann gewartet bis alle anderen Schüler weg waren und hinterher unseren Klassenlehrer abgepasst…der hatte sich schon gewundert und sich halb tot gelacht als er gehört hat das wir uns auf dem Klo versteckt hatten…und dann haben wir endlich unsere Zeugnisse bekommen und durften nach Hause, was waren wir froh!!!!
    Facebook habe ich schon länger gelikt 🙂

    4. August 2013 at 09:38 Reply
  • Ina

    *lach* ich muss heute noch darüber lachen wenn ich an meinen ehemaligen Kunstlehrer denke…der hatte ein wahnsinnig schlechtes Personen- und Namensgedächtnis.
    Das haben wir als Schüler immer gnadenlos ausgenutzt und uns in jeder Stunde an einen anderen Platz gesetzt…und er wusste nie wer wer ist und war immer völlig verwirrt.
    Der arme Mann, aber als Jugendlicher findet man sowas einfach lustig…heute tut es mir fast leid, ich glaube wir haben in wirklich fast in den Wahnsinn getrieben http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
    Viele Grüße…ich folge Dir auf Facebook schon seit es Dich da gibt 🙂

    4. August 2013 at 09:57 Reply
  • Dana

    Puuuh, ich überlege und überlege, aber wirklich was einfallen will mir nicht. Naja, ich hab in meiner Schulzteit meine beste Freundin kennengelernt, und jetzt, 10 Jahre später, sind wir das immer noch, was ich wirklich prima find 🙂

    4. August 2013 at 10:29 Reply
  • maschlue@arcor.de

    Nach der Schule bin ich immer bei der Bäckerei vorbeigegangen. Am Rande des Tresen habe ich immer nach “Knüsten” gefragt. Das sind die abgeschnittenen Brotecken von den Broten. Mhm, war das lecker. Und mein Vater hat sich auch darüber immer sehr gefreut.

    4. August 2013 at 11:11 Reply
  • Jennifer Schaum

    Meine beste Freundin lernte ich auf der Berufsschule kennen.Mittlerweile sind wir selber Mütter ( unsere Töchter liegen 11 Tage auseinander,waren also zeitgleich schwanger ) und auch die Kinder verstehen sich prima.

    4. August 2013 at 11:15 Reply
  • Patti Bringmann

    In der Grundschulzeit habe ich so viele Fehltage wie sonst nie in meinem Leben gehabt. Habe mir den Arm gebrochen und einen Bänderriss gehabt, und noch einige kleiner Sachen, bei denen ich aber auch Stammkunde im Krankenhaus war.

    Habe das Ganze fleissig bei Facebook geteilt , als Patti Bringmann.

    VG Patricia

    4. August 2013 at 11:41 Reply
  • Wolfgang

    Ich habe meine Freu in der Volksschule (so hieß das damals noch) kennen gelernt. Damals waren wir zwar noch nicht “zusammen”. Wir haben uns trotzdem immer super verstanden. Nach der Schulzeit haben wir uns zufällig mal getroffen und über alte Zeiten geplaudert. Dabei hat es dann gefunkt… 🙂

    4. August 2013 at 12:39 Reply
    • Sandra

      Das ist ja romantisch 😉

      4. August 2013 at 13:24 Reply
  • Andrea Brügger

    Hallo
    oh Schulzeit, da fällt mir einiges ein 🙂
    Durch Lehrermangel wurden damals unsere 7er Klassen zeitweise zusammen unterrichtet, also gefühlt 40 Schüler, da kam es schon mal vor das 1-2 Schüler eine Stunde im Schrank verbracht haben ohne das es aufgefallen ist 🙂 Schön war auch als am Ende des Schuljahres Noten besprochen wurden, und die Biolehrerin die voll keinen Überblick hatte, einer Mitschülerin die schon seit 6 Monaten nicht mehr bei uns war, eine 2 geben wollte und mir eine 3 !!! Da kann man sich die Tumulte doch wohl vorstellen 🙂 😉 🙂
    Hach, schön wars….
    Schöne Grüße
    Andrea

    4. August 2013 at 13:24 Reply
  • Saby

    Eine Anekdote? Mir fällt nur was witziges ein, das nicht zum nachmachen gedacht ist:
    Wir haben eine Latein Schulaufgabe geschrieben und ich hatte gar nicht gelernt. Latein war noch nie mein Fach gewesen, daher habe ich mir einen Spicker geschrieben. Einen? Nein! 6 Stück, die ich alle auf meinem Schoß verteilt hatte. Plötzlich hat mich der Lehrer erwischt (Das war das 1. und letzte Mal, dass ich erwischt wurde!) und fragte ob ich einen Spicker hätte. Ich habe ihm einen der 6 Stück gegeben (auf allen standen nur Vokabeln, nur auf einem gab es eine Rückseite mit Formeln) und ich habe natürlich prompt den mit der Rückseite gezogen und abgegeben. Tja, das wars dann. Die Schulaufgabe war schnell mit einem 6er beendet aber meine Klassenkameraden fanden es lustig, dass ich nicht alle 6 Spicker abgegeben habe.

    4. August 2013 at 13:42 Reply
  • Sonja Howells

    wir sind immer in den schulpausen heimlich zum Baecker gschlichen und haben uns schaumkuss broetchen geholt und esspapier …man das waren noch zeiten lang ist es her aber schoen war es xxx
    lg sonja http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    4. August 2013 at 16:08 Reply
  • Olivia Demmler

    Ich war auf dem Gymnasium und hatte dort einen Lehrer,der kurz vor der Rente stand und sich nicht mehr mit den Schülern rumärgern wollte.Ich hatte ihn im Fach Physik.Bei den Klassenarbeiten durften wir Bücher,Hefter etc. nutzen und wenn wir trotzdem nicht weiterkamen,dann hat er einem die Lösung gegeben.Kapiert hat bei ihm natürlich nie jemand etwas.Meine große Tochter kommt nun in die 5.Klasse,auch auf das Gymnasium und ich bin gespannt,was wir da noch so erleben werden. 🙂

    Hab das Gewinnspiel auch bei fb geteilt:https://www.facebook.com/olivia.demmler/posts/576344139074999

    Liebe Grüße,

    Olivia (ull87@web.de)

    4. August 2013 at 17:55 Reply
  • Elke

    Klasse, den könnte mein Großer gut gebrauchen.

    Meine Schulzeit habe ich nicht in besonders guter Erinnerung
    und als erstes denke ich da an den Sportunterricht.
    Da ich zu den Kleinsten gehörte, war ich mit meinen kurzen Beinen nicht die Schnellste
    und hatte bei einem Spiel wo es um Geschwindigkeit ging nicht die Zeit um abzubremsen,
    da ich nicht verlieren wollte.
    Also bin ich mit dem Kopf direkt vor die Wand geknallt und habe mit einer riesigen Platzwunde die Stunde für alle beendet.
    Letzte war ich aber nicht. 😉

    Liebe Grüße
    Elke

    4. August 2013 at 20:52 Reply
  • Matthias

    Wenn ich an meine Schulzeit zurückdenke, dann eigentlich sehr gern. Wir waren eine tolle Klasse und hatten viel Spaß. Unseren neuen locker-coolen Relilehrer mussten wir dann doch auf die Probe stellen und verschwanden in Klasse 11 ins Café statt zum Unterricht zu erscheinen. Seine Reaktion in der nächsten Stunde, vor der wir dann doch etwas zitterten, ließ ihn in unserer Achtung enorm steigen und wir versuchten es nie wieder: “Sagt mir nächstes Mal rechtzeitig bescheid, dann kann ich auch etwas Sinnvolleres tun…”
    Er war uns einfach über, mussten wir neidlos anerkennen, als es auch um die Gags in Life of Bryan ging, mit Latein lacht sich einfach mehr…
    Tolle Verlosung übrigens 😉

    4. August 2013 at 21:30 Reply
  • Karin

    Meine Anekdote ist noch frisch, erst ein paar Wochen alt. Anfangs konnte ich darüber auch gar nicht lachen – aber die Zahnärztin konnte sich das Lachen kaum verkneifen als sie folgende Geschichte hörte:
    Mein Sohn (12 Jahre alt) hat in der Schulpause die Brille von seinem stark kurzsichtigen Klassenkameraden aufgesetzte – und dann fiel den Beiden ein, sie müssten zur Toilette. Also sind sie losgezogen: mein Sohn mit Brille, durch die er sehr schlecht sah und sein Freund, ohne Brille fast blind 😉 (ich als Extrem-Kurzsichtige darf das so schreiben 😉 ), leider haben sie die Klassenraumtür nicht gefunden bzw. zu gut gefunden: mein Sohn ist mit seinem oberen Schneidezahn voll dagegen gelaufen, dabei ist etwa ein Viertel des Zahnes abgebrochen.

    Dank der Zahntechnik sieht man zum Glück nichts mehr davon.

    4. August 2013 at 22:12 Reply
  • Tascha Bajohr

    Meine Schulzeit war eigentlich gut. Ich bin immer gern zur Schule gegangen.
    Aber irgendwann wird man halt auch mal ein kleinwenig rebellisch 😀
    Mit meiner damaligen besten Freundin in der 9. Klasse haben wir desöfteren mal die Schule geschwänzt. Unser Schulweg dauerte ca. 45 min mit dem Bus über verschiedene Dörfer.
    Wir sind morgens an der Schule einfach im Bus sitzen geblieben, haben uns unterm Sitz versteckt. Das ging aber nur bei einem bestimmten Busfahrer 🙂
    Mit dem sind wir dann seine Tour zurück in unsere Stadt gefahren, haben unterwegs an einem Bäcker mit dem Busfahrer gefrühstückt.
    Wir hatten jede Menge Spaß 😀
    Tja… bis wir dann erwischt wurden … danach haben wir es nicht nochmal gemacht!

    4. August 2013 at 23:13 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!