reisenthel

Wie ein Einkaufstrolley euch den Alltag erleichtern kann

31. Mai 2016

Mal ehrlich, wenn man das Wort “Einkaufstrolley” hört, dann hat man doch sofort ein Bild, wie dieses vor dem geistigen Auge:

  • ältere Dame, so ab 65 aufwärts
  • sie trägt einen zu langen, hellbeigen Mantel, der nach unten hin immer weiter wird und bis oben zugeknöpft ist
  • sie läuft vielleicht ganz leicht gebückt und zieht einen klapprigen, grau-schwarz gemusterten Einkaufstrolley hinter sich her, der auch schon bessere Zeiten erlebt hat.
  • manchmal verdeckt sie ihr graues Haar unter einem dünnen Kopftuch
  • den Trolley hat sie immer dabei – egal ob etwas darin ist oder nicht.

Damit ist jetzt Schluß!

Wer sagt eigentlich, dass diese superpraktischen Einkaufstrolleys ein Mindestalter erforderlich machen?! Ich habe seit einigen Wochen einen Einkaufstrolley und bin ziemlich begeistert. Ich durfte den Reisenthel carrycruiser für Euch auf seine alltagstauglichkeit prüfen.

reisenthel einkaufstrolley

Einkaufen – Taschen schleppen war gestern

Ich bin gerade 45 Jahre jung geworden. Habe einen fünf Personen Haushalt und 2 Hunde zu versorgen. Berufstätig bin ich auch. Soweit, so gut.

Zu meinen Aufgaben gehört unter anderem EINKAUFEN. Und soll ich Euch was sagen? Ich gehe nicht gerne einkaufen. Nein, überhaupt nicht. Deswegen kaufe ich meist für die ganze Woche komplett ein und hole nur die frischen Lebensmittel täglich.

In der Regel ist mein Einkaufswagen dann auch randvoll gefüllt und bisher habe ich alles in großen Taschen oder Körben verstaut.

Mein Einkaufstrolley von reisenthel misst 42 x 33 x 45 cm und fasst ein Volumen von 40 Litern. Das ist super! Meist bekomme ich den kompletten Einkauf unter und muss nur sperrige Artikel wie die 12er Packung Milch oder Orangensaft extra im Kofferraum verstauen.

Sehr praktisch finde ich die Clip-Halterungen, um den Trolley am Einkaufswagen zu befestigen. Ich lege während des Einkaufs immer die empfindlichen Sachen hinein, damit sie nicht beschädigt werden, bis ich am Kassenband ankomme. Sollte doch mal etwas Auslaufen, könnt Ihr das Innenfutter in der Waschmaschine waschen.

Einkaufstrolley am Wagen befestigen

Spielplatz – Du bist Mama, kein Packesel

Ich kann mich noch sehr gut an die Zeit erinnern, als ich mit den Kindern oft auf den Spielplatz gegangen bin und mich mit anderen Mamas getroffen habe. Der Kinderwagen war nicht selten so bepackt, dass für meine Tochter bald kein Platz mehr gewesen ist. Sandspielzeug, Getränke, Essen, Windeln, Feuchttücher, Wechselkleidung und meistens musste auch noch ein sperriger Bagger oder der Puppenbuggy untergebracht werden. Alles kein Problem. Bis zu dem Zeitpunkt, als wir den Kinderwagen nicht mehr benutzt haben.

Ja, ja, werdet Ihr jetzt vielleicht sagen, dann müssen die Kinder halt auch was tragen. Stimmt, das sehe ich genauso. Klappt auf dem Hinweg auch in der Regel sehr gut. ABER, es gibt ja auch noch einen RÜCKWEG! Nachdem ich ein paarmal mit 2 bockigen oder weinenden Kindern, bepackt wie ein Maultier und den Hund noch an der Leine mich zum Trottel der Siedlung gemacht habe, bin ich mit dem Auto zum Spielplatz gefahren. Ich sage es Euch ehrlich: in diesen Momenten pfeife ich auf meinen ökologischen Fußabdruck.

reisenthel

Hätte ich damals schon so einen schicken Einkaufstrolley besessen, wäre mein Leben echt streßfreier gewesen. Da passt nämlich jede Menge rein. Zur Not auch ein quengelndes Kleinkind. 😉

Familie, Freizeit, Einkauf – die Einsatzmöglichkeiten für einen Einkaufstrolley sind so vielfältig

Was mich überrascht hat, ich bin mir von Anfang an überhaupt nicht “komisch” vorgekommen. Im Gegenteil, ich bin so froh, dass ich nicht mehr alles “schleppen” muss. Und der Reisenthel carrycruiser ist ja auch wirklich schick!

Damit Ihr einen noch besseren Eindruck bekommt, habe ich hier noch ein YouTube Video für Euch:

Natürlich würde mich jetzt auch Eure Meinung interessieren. Wäre ein Einkaufstrolley etwas für Euch? Bin echt gespannt!

Eure Sandra

Der Einkaufstrolley wurde uns freundlicherweise von der Firma Reisenthel zur Verfügung gestellt.

 

Merken

Merken

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Sabine B.

    Hallo Sandra,
    deinen Einkaufstrolley mit den bunten Punkten finde ich wirklich schön und der hat absolut nichts von Oma :), aber ich glaube nicht, dass man da einen Wocheneinkauf für 5 Personen rein bekommt, da ist bei mir so ziemlich der ganze Kofferraum voll. Für die Einkäufe zwischendurch aber total praktisch und macht wahrscheinlich (wenigstens Anfangs) auch den Kindern Spaß ihn ziehen zu dürfen.
    Vielen Dank für den guten Bericht.

    31. Mai 2016 at 16:42 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!