Wenn nicht jetzt, wann dann? Frühjahrsputz mit Kärcher

6. Mai 2015

Vor ein paar Tagen habe ich Euch auf Facebook mal gefragt, wie Ihr das mit dem Frühjahrsputz handhabt. Eigentlich dachte ich, dass der “klassische” Frühjahrsputz ein Relikt aus vergangenen Zeiten ist und ich war erstaunt, wie viele von Euch tatsächlich organisiert das Haus oder die Wohnung nach dem Winter auf Vordermann bringen.

Ich selbst versuche meinen Haushalt immer irgendwie in einem akzeptablen Zustand zu halten. Das gelingt im Großen und Ganzen gut, trotzdem gibt es immer einiges was liegenbleibt oder geschoben wird – leider. Fensterputzen, Vorhänge waschen, die Küchenschränke ausräumen und sauber machen und und und.

Dampfreiniger SC 1 Premium + Floor Kit

Als Kärcher bei mir angefragt hat, ob ich den neuen Dampfreiniger SC 1 Premium + Floor Kit ausprobieren und hier im Blog vorstellen möchte, habe ich direkt zugesagt. Ich dachte mir, dass dies eine gute Gelegenheit wäre den vernachlässigten Ecken endlich einmal mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Außerdem muss ich gestehen, dass ich super gerne neue “Haushaltshilfen” ausprobiere. Meine letzte Anschaffung war übrigens der Akku Fenstersauger von Kärcher und den kann ich auf jeden Fall empfehlen!

So, nun aber zum Dampfreiniger SC 1 Premium

Bisher kannte ich nur die relativ großen und sperrigen Dampfreiniger und muss ehrlich gestehen, dass ich nie ein Fan dieser aus meiner Sicht doch recht unhandlichen Geräte war. Umso gespannter war ich nun also auf die Kompaktversion von Kärcher, denn grundsätzlich finde ich die Idee Verschmutzungen chemiefrei zu reinigen super!

Los ging´s erstmal in der Küche

Gleich sehr positiv aufgefallen ist mir, dass der SC 1 wirklich schnell einsatzbereit ist. Einfach mit 250 ml Wasser auffüllen und nach 3 Minuten Aufheizzeit kann es auch schon losgehen. Ich habe gleich heißes Wasser aus dem Hahn genommen, damit geht es noch ein wenig schneller.

Mein erstes Ziel: die Hängeschränke von oben reinigen

Ich frage mich zwar ständig, wie es trotz Dunstabzug dazukommt, dass sich auf der Oberseite der Schränke so schnell ein Fettfilm bildet, aber so isses halt. In meiner alten Küche waren die Schränke höher, so dass ich einfach Zeitungen oben aufgelegt und diese regelmäßig gewechselt habe.

Kärcher

Leider habe ich das bei der Planung unserer Küche im neuen Haus nicht bedacht. die Hängeschränke sind nur halbhoch und so würde man die Zeitungen sehen…

Für die Reinigung in der Hängeschränke und der Oberseite des Dunstabzugs habe ich folgende Ausstattung verwendet:

  • Verlängerungsschlauch SC 1
  • Handdüse
  • Frotteeüberzug für Handdüse

außerdem ein Microfasertuch zum Nach- und Trockwischen.

Fakt ist, dass ich die Schränke noch nie so schnell sauberbekommen habe wie mit dem Kärcher Dampfreiniger. Gleichzeit war ich fast erschrocken, wie viel Schmutz auf dem Frotteeüberzug hängengeblieben ist.

Kärcher 1

Begeistert und voll motiviert habe ich mich anschließend der Dunstabzugshaube, dem Backofen und der Granitplatte hinter dem Herd gewidmet. Auch hier hat der Kärcher meine Erwartungen voll erfüllt und mir die Arbeit erleichtert. Ich habe dann noch den Edelstahlsiffon der Spüle mit dem Rundbürstenaufsatz blitzeblank gedampft, danach war mein Powerdampfer erstmal ausgepowert.

Kärcher 2

An die Hochglanzoberfläche meiner Küche habe ich mich nicht gewagt. Kärcher empfiehlt auf empfindlichen Oberflächen ein Tuch anzudampfen und dann zu putzen. In dem Fall wische ich dann eben gleich nur mit einem Tuch.

Geputzt habe ich insgesamt eine Stunde und wie ich finde habe ich wirklich viel, ohne große Mühe geschafft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

IMG_3367

Als nächstes werde ich Euch aus dem Badezimmer berichten. Ich bin schon jetzt gespannt, wie sich der Kärcher SC 1 dort schlagen wird.

Hier könnt Ihr Euch noch anschauen, wie einfach die Handhabung des Kärcher Dampfreinigers ist:

Dieser Post entstand mit Unterstützung der Firma Kärcher, die uns auch das Bildmaterial zur Verfügung stellte.

Share:
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Liana

    ein Dampfbesen ist eine tolle Sache… man erspart sich das Wischen mit Eimer und Wischmop… aber meine Erfahrung ist, daß es große Qualitäts-Unterschiede bei den Produkten gibt.
    Es gibt jetzt ein ganz neues Gerät von Black&Decker, das hat mit überzeugt Lächeln , denn man kann es auf allen Böden verwenden und es ist funktioniert einfach und schnell.

    16. März 2017 at 11:35 Reply
  • Leave a Reply

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!