Unseren TFK Joggster Twist geben wir nicht mehr her!

11. August 2013

Gewinnt einen Buggster S Air – am Ende erfahrt Ihr alles über unsere tolle Aktion!

IMG_1371Seit einigen Wochen sind wir stolze Besitzer eines TFK Joggster Twist. Warum wir uns nochmal einen Kinderwagen zugelegt haben könnt Ihr hier in Ruhe nochmal nachlesen und auch einen ersten Eindruck haben wir euch ja schon in einem anderen Artikel vermittelt. Heute soll es einfach um  unsere Erfahrungen im Alltag und den praktischen Gebrauch des TFK Joggster Twist gehen.

 

Joggster Twist – der wendige Allrounder – mit diesem Slogan wirbt TFK auf seiner Webseite und ich finde, dass trifft es auf den Punkt. Obwohl der Joggster Twist relativ groß ist, was ja ein absoluter Vorteil ist, weil Euer Kind wirklich sehr lange bequem in dem Kinderwagen sitzen kann, hatte ich bisher noch keinen Wagen, der sich so gut schieben ließ. In der Stadt oder beim Einkaufen ist es überhaupt kein Problem den Wagen mir einer Hand zu lenken. Ein Kaffee ToGo also gar kein Problem.

Ich war mit einer lieben Freundin und unterwegs, deren Tochter genauso alt ist wie das Fräulein Prinzessin und im Buggy saß und da ist folgendes passiert:

Sie: Der ist ja toll – schaut super aus!
Ich: Ja, finde ich auch und der lässt sich so prima schieben. Magst mal probieren?
Sie: Ja klar – gerne.

Wir tauschen also Wagen – ich Ihr Kind – sie mein Kind. Und wir laufen und schieben und laufen und schieben und….ich irgendwann:

Du, sollen wir wieder tauschen?

Ich fand das total lustig und ganz ehrlich, obwohl sie auch einen schönen Markenbuggy hat, kein Vergleich!

Natürlich waren wir auch schon in Wald, Wiese und Feld mit unserem neuen Kinderwagen unterwegs. Auch hier zeigt sich die Stärke unseres TFK. Einfach das Vorderrad festgestellt und los geht´s über Stock und Stein!

Mir ist schon klar, dass ein Kind mit knapp 3 Jahren nicht mehr zwingend einen Kinderwagen braucht. Doch gerade gestern war ich so froh über den Wagen. Die Kita IMG_1367rief an, weil unsere Tochter Fieber hatte. Ich ließ natürlich sofort alles stehen und liegen und fuhr los. Da ich jedoch unbedingt noch etwas einkaufen musste, habe ich sie in ihren Kinderwagen gelegt, zugedeckt und das Insektennetz heruntergelassen. So bin ich mit ihr los in den Supermarkt und in die Apotheke. Sie konnte ganz bequem liegen, kuschelte sich in ihre Decke und schlief. Zuhause habe ich sie dann einfach in Ihr Bettchen gelegt. Das wäre mit unserem alten Buggy so definitiv nicht gegangen.

Und auch auf dem Sommerfest unserer Freunde hat uns der TFK gute Dienste erwiesen. Nachdem das Fräulein Prinzessin den ganzen Nachmittag gespielt hat, gerannt und gehüpft ist, habe ich sie völlig erledigt mit Schlafsack und ihrem Nachtlicht in den Joggster Twist gelegt. Auch hier habe ich ihr wieder mit dem Insektenschutznetz eine kuschelige Atmosphäre geschaffen und sie ist mit Rüdiger im Arm eingeschlafen. So konnten wir noch etwas länger bleiben und die laue Sommernacht genießen. Danke TFK .

Wenn Ihr nun auch Lust auf einen tollen Kinderwagen von TFK bekommen habt, dann habe ich heute ein super Gewinnspiel für euch! Bitte lest euch die Gewinnspielregeln diesmal besonders gut durch, da ich wirklich darauf achte, dass sie erfüllt werden.

Wir verlosen zusammen mit TFK einen Buggster S Air in der Farbe “schlamm”!

Vollbildaufzeichnung 06.08.2013 144150

  • Wenn Ihr einen eigenen Blog habt, verfasst einen kleinen Artikel zum Thema: Kinderwagenerlebnisse  – das kann ein schöner Ausflug sein, Erfahrungen mit Kinderwagen, und und und! Anschließend schreibt Ihr mir den Link bitte in den Kommentar, damit ich weiß, wo ich ihn lesen kann .
  • Wenn Ihr keinen Blog habt, dürft Ihr eure Geschichte komplett in den Kommentar schreiben. Aber bitte wirklich nur, wenn Ihr keinen Blog habt! Ich möchte allen Lesern die Chance geben zu gewinnen!
  • Ihr müsst Mitglied dieses Blogs sein (das kann auf Facebook oder Networked Blogs sein)
  • Alle, die das Gewinnspiel auf Facebook teilen, bekommen ein zweites Los.
  • Langweilige Kommentare wie “gerne dabei” oder ähnliche wandern leider nicht in den Lostopf.

Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:.
Das Gewinnspiel endet am 22. September 2013. Die Gewinner werden hier im Blog und per Email über den Gewinn informiert. Mindestalter ist 18 Jahre und du bist damit einverstanden, dass ich deine Adresse für den Versand des Kinderwagens an TFK weiterleite. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.

Bildquelle: Buggster S Air www.buggy.de

Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

89 Comments

  • Kai Schaller

    Hallo Ihr lieben.
    der Buggy ist echt schick,da wir bald unser 2tes Kind erwarten,würde das richtig passen,unser Joel Maximiliam würde sich sicher gut in dem Buggy machen 🙂
    Wir drücken uns die daumen.
    Lg Fam. Schaller aus Schwelmhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    11. August 2013 at 09:30 Reply
    • Sandra

      Hallo Kai, denk daran, um in den Lostopf zu hüpfen musst du die Teilnahmebedingungen beachten. Wenn du keinen eigenen Blog hast, dann kannst du uns dein Erlebnis oder deine Geschichte bzw. Erfahrungen auch hier schreiben. Ich bin gespannt! LG Sandra

      11. August 2013 at 09:36 Reply
  • Nicole R.

    Moin Moin Ihr Lieben,

    ich bin vor Monaten das erste Mal Mutti geworden und kann nur sagen das es nichts schöneres gibt! Für meine Maus wünsche ich nur das Beste und was kann da besseres kommen als den Buggster S Air? Richtig, gar nichts! 😉 Wenn ich den gewinnen würde, würde ich auch sofort einen ordentlichen Testbericht mit glücklichen Fotos meiner Tochter senden! Denn das wäre dann der erste Kinderwagenbericht von meiner Tochter und mir <3 Sonnige Grüße aus Hamburg, Eure Nicole http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    11. August 2013 at 10:03 Reply
  • P.Graglmann

    der wär toll für unsere Fiona

    11. August 2013 at 10:09 Reply
  • Wiebe

    Die Beschreibung klingt echt toll.
    Unser Kinderwagen ist komplett das Gegenteil.:-(
    Ich war mit meiner Maus einkaufen weil ich unbedingt Lebensmittel zum Mittagessen brauchte
    Als ich alles gefunden hatte stellte ich mich an die Kasse.
    Als ich dann bezahlt hatte und weiter wollte ging es leider nicht.=-O
    der Zwischenraum zwischen den Kassen war so eng das Ich da nicht durch kam und komplett wieder zurück musste.
    Alle Leute die hinter mir standen mussten zurück und nicht raus lassen=-O
    Das war so schrecklich peinlich.
    Deshalb wäre sowas echt das passende für uns.:-)

    11. August 2013 at 10:13 Reply
    • Wiebe

      Hab übrigens die seite bei facebook geteilt.
      Ich hoffe ich hab das soweit richtig verstanden…http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif

      11. August 2013 at 18:12 Reply
  • Sandra

    http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gifWichtig: Bitte lest Euch die Teilnahmebedingungen genau durch.

    11. August 2013 at 10:16 Reply
  • Kerstin H

    Hallo,

    habe gerade diese tolle Aktion hier noch entdeckt:-)
    https://www.facebook.com/kerstin.he1980/posts/568148939899978

    Im Moment orientiere ich mich auch neu was das angeht. Bisher hatten wir den Quinny. Leider wird er jetzt zu groß und unhandlich. Beim Einkaufen ist schon der halbe Kofferraum voll wenn man ihn mitnehmen möchte. Außerdem will mein Zwerg jetzt immer mehr laufen und nicht mehr sitzen, dann muss ich immer noch das riesen Teil zusätzlich rumschieben 🙁
    Einziger Vorteil ist, er war immer sehr wendig, gerade beim Einkaufen super. Man kennt das ja, alles steht im weg rum und man kommt nicht mehr vorbei. 🙁
    Aber so langsam muss was kleineres her.
    Ach, vergessen: folge über Networked (Kerstin He) und natürlich facebook

    liebe Grüße und vielen Dank für die tolle aktion
    Kerstin

    11. August 2013 at 10:21 Reply
  • Sylvia Schüttenberg

    Also wir nutzen den Hartan ix1, den kann ich auch nur empfehlen, er ist sehr robust und super zu schieben ..leider nimmt er im Kofferraum immer total viel Platz weg.(in meinem Auto allen).und mich nervt es, dass ich ihn ewig mit zu Tagesmutter schleppen muss, und wieder zurück ..super wäre es mit einem 2. da ich bei 3 Rädern skeptisch bin, würde ich mich mit diesem Gewinn gern überzeugen lassen. liebe Grüße Sylvia

    11. August 2013 at 10:34 Reply
  • Olivia Demmler

    Ich habe 3 Töchter und bei meiner 1.Tochter hatte ich einen tollen Kinderwagen von ABC-Design.Ich hatte ihn neu gekauft und war so stolz,einen so tollen KInderwagen zu haben.Als meine Tochter 3 Monate alt war,habe ich mich,wie jeden Tag,auf den Weg zum Einkaufen gemacht und nach ein paar Metern verlor ich aufeinmal einen Reifen beim Kinderwagen.Ich musste ihn an Ort und Stelle stehen lassen und wieder nach Hause laufen.Direkt ab selben Tag zum Babymarkt,die mussten den Kinderwagen erst einschicken und erst nach 6 Wochen konnte ich ihn wieder abholen.War sehr enttäuschend…

    Gewinnspiel habe ich natürlich bei facebook geteilt:https://www.facebook.com/olivia.demmler/posts/578935865482493
    Bin dort auch Fan eurer Seite!

    Liebe Grüße,

    Olivia

    11. August 2013 at 10:56 Reply
  • bentz

    Möchte gerne gewinnen.Würde mich sehr freuen…lghttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

    11. August 2013 at 11:24 Reply
  • bentz

    Ich habe geteilt finde den Bugy sehr schön.
    Unser Enkelkind würde sich bestimmt sehr freuen darüber lghttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    11. August 2013 at 11:26 Reply
  • Jennifer Schaum

    Kinderwagenerlebnisse,davon haben wir genauso reichlich wie wir Kinderwagen/Buggies hatten.
    Fand den Quinny Zapp vom Prinzip her ja richtig toll,wer da aber erstmal größere Kinder reingesetzt hat,der weiß warum der irgendwann nur noch im Auto rumflog.Ständig das Geklapper beim Fahren,und ganz schlimm,mein Sohn lässt sich gerne mal seitlich aus dem Wagen hängen für ans Körbchen.Wie oft ist der Wagen da schon ins kippeln gekommen.Umfallen hatten wir auch schon.Und im Bus,als dieser stark bremsen musste ist einfach die Bremse aufgegangen.
    Die Beinstütze,oder was das sonst sein soll,ist einfach viel zu kurz,dafür hatten wir nach oben viel Luft.
    Ansonsten haben wir auch einen ständig quietschenden Kinderwagen,einen Buggy der sein Rad verlor,Bezüge die sich nach 1-2 Monaten auflösten,alles dabei gehabt….
    Zum Schluß waren wir bei unserem geliebten Xplory geblieben,der aber im Auto immer viel Platz braucht und 2 Teile hat.Ein richtiger Buggy wäre gold wert.

    11. August 2013 at 12:12 Reply
  • Francesca

    Ein schöner Ausflug, eigentlich ist es überall schön, man muss nur was draus machen. Aber mit dem falschen Buggy macht es keinen Spaß.

    Wir hatten eine Kombikinderwagen. Super toll gefedert. Aber einfach riesig, viel zu viel Platz im Kofferraum weg. 🙁 somit haben wir nun auch einen Buggy gekauft. Klein gemacht, total Platzsparend. Leider nach noch nicht mal 4 Monaten die Sitzfläche schon kaputt, zwar ersetzt, aber jetzt klappt er nicht mehr so schön zusammen.

    Naja. Einen neuen können wir jetzt nicht mehr kaufen.

    Ausflüge machen wir viele, egal ob bei Wind, Regen oder Sonne. Leicht sollte die Fahrt sein. Und das geht mit unserem. Wir starten zu Hause und los geht es. Zum Teich, Spielplatz oder in die Stadt. So lange die Kleine was sieht (am liebsten Tiere) ist sie sowas von zufrieden.

    Und das macht für uns alle einen schönen Ausflug. Denn die Eltern sollten ja auch Spaß haben. Kinder merken das ja auch. Bißchen Proviant noch dabei und man kann auch direkt länger bleiben, wenn es schön ist.

    11. August 2013 at 12:54 Reply
  • PinkFairy87

    Hallöchen meine Liebe,

    wow, der Wagen ist ja echt der Hammer 🙂 Habe schon viel von ihm gelesen, aber bin immer noch so begeistert von den Quinnys und das, obwohl ich noch net mal ein Kind habe *lächel* Naja, meine Nichte bräuchte aber einen neuen Buggy und deshalb mache ich mit 🙂

    Hab natürlich dein Gewinnspiel in dem Post verlinkt, bei Facebook sind wir auch befreundet und ich teile deinen Beitrag gleich auch noch (DorinasZwergenmode).

    Hier mein einprägsamstes Kinderwagenerlebnis 🙂
    http://pinkys-naehkistchen.blogspot.de/2013/08/gewinnspiel-und-eine-kleine.html

    LG
    Pinkyhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    11. August 2013 at 13:16 Reply
  • Janine

    Hallo liebe Testfamilie.
    Das wäre ja der Wahnsinn wenn das Glück auf unsere Seite wäre und wir diesen tollen Buggy durchs Erzgebirge schieben könnten. Bei uns geht es nämlich wirklich über Stock und Stein, Berg und Tal sodass einfach nicht jedes Modell in Frage kommt, aber die Testergebnisse sind beeindruckend, vielleicht wäre das ja “unser” Buggy. Für meinen Großen (6 Jahre) hatte ich damals einen luftbereiften grünen Pram Maker von Knorr. An sich war das ein toller Buggy der viel mitgemacht hat, die Nachteile waren nur das er relativ schwer war und sich schlecht “klein machen” ließ. Mein stand war damals dass mein Sohn Einzelkind bleibt.Also gab ich den Buggy vor 3 Jahren meiner Schwägerin Melanie, welche einen Reiterhof besitzt. Als der Buggy im Hof stande, und zum Glück ohne Kind drinnen, ist ein Pferd durchgegangen und hat den Buggy so stark beschädigt das er unbrauchbar wurde. Fand ich nicht weiter schlimm und hätte es ja über die Versicherung laufen lassen können, aber da ich kein Kind mehr wollte lies ich es bleiben. Naja aber im Leben läuft nunmal nicht alles nach Plan- sodass mein kleiner Sonnenschein Marlen jetzt 6 Monate alt ist.Noch haben wir keinen Buggy (fahren noch in einem Teutonia Elegance 2007-auch sehr zu empfehlen als Kinderwagen) Marlen ist seit dem 2.Monat sehr sehr Neugierig und hat schon sehr zeitig ihr Köpfchen gehoben.Dadurch sie dazu noch relativ groß ist wird ihr der Kinderwagen langsam zu klein und vor allem zu langweilig, denn sie sieht ja nichts weiter im liegen. Deswegen versuch ich einfach mal unser Glück, da ich gern eure Seite/ Blog lese und ich euch ebenfalls bei FB folge. Einen eigenen Blog habe ich nicht, hätte zwar gerne einen, aber bin leider auch nicht so das Computergenie *grins* Also das war unsere Buggy-Story, und wir würden uns freuen wenn wir euch vielleicht bald von unserem “Buggster” berichten könnten. Und eins kann ich versprechen, auf den werde ich aufpassen wie ein Wachhund :O) Das Gewinnspiel bzw die Aktion haben wir gerne auf Facebook geteilt. So…und nun drücken wir mal die Daumen !
    Liebe Grüße und macht weiter so, ist eine echt tolle Seite und die Mühe lohnt sich (bin gerne Fan)

    11. August 2013 at 13:23 Reply
  • Kletter Maxi

    Dieser Buggy ist echt toll!

    Mein mittlerer Sohn war 2 Jahre alt, als wir unser Jüngstes Kind erwarteten. Nachdem er sehr gerne im Wagerl sitzt u. nicht gerne geht, haben wir uns einen Zwillingskinderwagen besorgt. Auf dem einen ein Sportaufsatz, am anderen die Babyschale. Das ging genau 2 Monate gut, seither fahre ich mit dem Zwillingswagen, der große sitzt drinnen, die Kleine trage ich mit dem Tragegurt, da sie garnicht gerne im Wagerl liegt! 😉 Dachte nicht, dass Geschwister soooo verschieden sind (da hätten wir den alten Sportwagen auch behalten können)!

    11. August 2013 at 14:34 Reply
  • Anita Schindler- Bauer

    Hoffe,eine Omi darf auch mitmachen!!Mein Enkel hat einen tollen Kombikinderwagen,jetzt ist er 2Jahre geworden und seine kleine Schwester( 4 Monate) hat seinen Wagen in Beschlag genommen.Sie war am Anfang immer im Tragetuch,doch der Weg zum Supermarkt ist lange und Mama´s Rücken etwas angegriffen.Ein leichtweniger Buggy wäre perfekt.
    Geteilt auf Facebook!!
    So jetzt die Geschichte,von der Mama als sie noch klein war: Wir waren bei einer befreundeten Familie am Bauernhof und gingen spazieren.Wir hatten damals einen schönen,breiten Sportwagen und meine Tochter schlief auf den Bauch liegend ein.Wir gingen noch das Bauernhaus anschauen und als wir nach einer Weile zurückkamen,lagen zwei der jungen Kätzchen bei meiner schlafenden Tochter,sie hatten sich links und rechts bequem gemacht.Es hat so lieb ausgesehen: drei schlafende Kätzchen. http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    11. August 2013 at 19:50 Reply
  • raffaela baumbach

    Meine kleine würde sich sehr darüber freuen

    11. August 2013 at 22:47 Reply
  • Nurit Galling

    Hy,
    Wir lieben TFK! Absolut ohne Frage eine super Marke. Wir haben für unseren großen den Joggster III mt den großen Rädern und wenn man dann joggen geht, weißman warum das der one and only ist. Begeisternde Qualität für Stock und Stein und lange Touren. Er rollt und rollt und rollt. Und die durchdachten Features, die Taschen, das Mückennetz (taugt auch als Sonnen- und Windschutz) und der Wagen ist immer noch wie neu!!! http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif kleiner Wermutstropfen, für den Alltag ist er schon sehr groß und sperrig, vor allem beim shoppen in der Stadt und der Kofferraum ist fast komplett voll, wenn wir den mitnehmen, leider. Wir würden uns riesig freuen über nen Stadtwagen, wie den Air! TFK ist auf jeden Fall die richtige Wahl….

    12. August 2013 at 15:28 Reply
    • Nurit Galling

      Übrigens muss man bei den großen Buggys mit manch unüberwindlichen Hindernissen rechnen. Wir wollten letztens in Belgien im Urlaub schön spazieren gehen, beim Mont Noir, und da haben sie verhindern wollen, dass Radler da durch radeln und die Wege kaputt machen… und schwuppdiwupp sind wir so richtig schön in der Absperrung hängen geblieben. Wir konnten einfach nicht anders als herzlich lachen, unser schwebender Kinderwagen in einer Holzabsperrung eingeklemmt und egal wie man es drehte und wendete wir kamen einfach nicht rum um die Kurve mit dem Wagen. Also sind wir wieder den ganzen Weg zurück gelatscht, gut für die Kondition, aber nicht gut, wenn der Wurm grad Hunger bekommt und alles ungeplanter Weise im Auto hinter der Absperrung wartete. 🙂 Kinder sind doch das tollste und man lernt soviel dazu! Love it.

      30. August 2013 at 13:37 Reply
  • Kosnowski Kathrin

    Hey,

    wir waren sehr lange vor dieser Frage gestanden welchen Kiwa wir uns zu legen. Das war eines der ersten Dinge die wir uns überlegt haben und auch am längsten gegrübelt haben.
    Wir waren bestimmt in 20 Läden und haben uns überall beraten lassen.

    Unsere Ansprüche: wendig, robust, geländegängig, stadttauglich, kleinfaltbar, modisch, komfortabel & Rückbanktauglig.
    Wir haben 6 versch. Modelle versucht auf die Rückbank zu kriegen. bei allen sind wir gescheitert.
    Bis wir endgültig bei TFK angekommen sind, und schwupps er passte.

    Nun fahren wir den schicken Wagen bereits 2 Jahre mit Top Ausstattung und sämtlichen Zubehör. ich bin immer noch total überzeugt. Er hat mich selbst durch 30cm Schnee begleitet und auch bei jedem Sonnenschein ist er dabei.
    Mit Hunden muss man eben IMMER raus 😉 Und natürlich das Kind ebenfalls mit.

    Wir stehen genau jetzt vor der Frage, aller Fragen sollen wir ihn weiter fahren oder uns doch einen handlichen Buggy holen. Und ja ich muss gestehen ich stand im Laden wieder vor einem TFK 😉
    Ich bin Fan durch und durch. Egal wie viele Kiwa´s ich im Freundeskreis begutachtgen darf, täte NIE mehr tauschen.
    LG
    Kathrin

    12. August 2013 at 15:38 Reply
  • Jörg Pürkel

    Hallo,

    wir sind sehr glücklich mit unserem TFK. Er ist sehr flexibel ist überall zu nutzen egal ob ländlich oder städtisch. Sein faltmass ist angenehm. Wir haben damit bereits das Deutsche Klima sehr gut getestet und auch den letzten Winter mit viel Schnee super überstanden.
    Würden immer wieder zum TFK greifen. Im Bekanntenkreis werden auch immer mehr TFK Fahrer 😉
    Nun brauchen wir aber einen Buggy und somit wäre das ja genau der richtige Zeitpunkt. Lasst uns gewinnen. Damit unser Kind weiterhin TFK Fahrerin bleibt 😉

    Grüße Jörg

    12. August 2013 at 16:08 Reply
  • Susanne Hummel

    Das ist aber ein super Gewinnspiel, an dem ich sehr gern eteilnehme und hoffentlich alles richtig gemacht habe, also folge auf FB als Susanne Hummel, habe geteilt unter https://www.facebook.com/susanne.hummel.739/posts/150239228507572 und meinen Beitrag zum Thema Kinderwagen findest Du unter http://www.sush-testet.de/2013/08/12/wahrscheinlich-finden-wir-nie-den-richtigen-kinderwagen/#permalink

    Viel Spaß beim Lesen

    LG Susanne

    12. August 2013 at 16:37 Reply
  • ladislav vano

    http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif

    12. August 2013 at 16:39 Reply
  • Bine Tuchbreiter

    habe einen Tfk einer Freundin fahren dürfen, das war so herrlich ♥♥♥. Meine klejne ist nun bald 11 Monate und die hat sich darin Pudelwohl gefühlt und wollte gar nicht mehr raus.Wenn es mir finanziell möglich wäre, würde ich meiner kleinen Prinzessin diesen Wunsch erfüllen. Aber als Mama von 6 Kindern ist das nicht immer so einfach . Noch dazu alleinerziehend ! Und nein bevor komische Sprüche kommen ich weis wie man verhütet http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif. geteilt haben wir das selbstverständlich auch gleich http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif

    12. August 2013 at 17:05 Reply
  • Nicole Pernat

    Hi.
    Kann denn TFK Joggster Twist auch nur weiter empfehlen. Seine Größe und Wendigkeit ist echt klasse. Wenn wir mit Freunden oder Familie unterwegs sind, wollen alle mal unseren TFK ausprobieren. Es kommt nicht selten vor, dass uns Fremde ansprechen und sich über unseren Joggster informieren. Ich würde ihn nie eintauschen!!!! Hatte auch schon Verkaufsangebote!!
    Kurz gesagt ein klasse Kinderwagen!!!!

    12. August 2013 at 17:27 Reply
  • Andrea Esters

    Ich würde mich sehr freuen zu gewinnen, mein Kiwa ist einfach Käse, hatte mich damals nicht wirklich informiert -.- Es fing schon bei der Lieferung an das die Vorderräder abgebrochen waren, also alles wieder Retour. Bei der erneuten Lieferung war der Schaumstoff am Griff zum schieben eingerissen, wir hatten dann aber weder Lust und Zeit für eine erneute Beanstandung also so gelassen. Die Liegeschale war sehr klein so das mein Sohn mit 4 Monate schon etwas beengt lag. Nach dem Umbau viel mir auf das man die Rückenlehne nicht ganz gerade stellen kann und die Sitzfläche klein ist. Ich finde mein Sohn sitzt irgendwie schief. Und als letztens mein Bruder den Wagen quietschend schob meinte er nur: Am Öl kanns nicht liegen, ist keins dran nä? Ich hab tränen gelacht und mein Bruder nur seinen Kopf geschüttelt. Naja recht hat er ja. Das ist mein erlebniss mit Kinderwagen. Fazit nie wieder einen Kiwa von Hauck. Zeit für einen tollen Buggy 😀

    Fan und geteilt als Erd Bärchen bei Facebook

    12. August 2013 at 19:01 Reply
  • Olivia

    Hallo Sandra,
    ich habe auf meinem eigenen Blog: http://tohaidoswelt.tumblr.com/
    einen kleinen Bericht verfasst. Und das Gewinnspiel dort sowie auf Facebook geteilt.

    Lieben Gruß und mehr solcher Berichte bitte.

    Olivia

    12. August 2013 at 22:15 Reply
    • Sandra

      Hallo Olivia, danke für den schönen Beitrag und dein Lob! Viel Glück für die Verlosung 🙂 LG Sandra

      12. August 2013 at 22:50 Reply
  • Lydia Friedrich

    Der Buggy ist sehr schön und ich kann mir auch schon vorstellen wie wohl sich unser Kleiner darin fühlen wird.

    14. August 2013 at 16:33 Reply
  • Elvira Goeppner

    Ich werde bald zum 4ten mal Omi und ich habe bisher nicht so gute erfahrungen mit Buggys gemacht.
    Dieser tolle Gewinn auf deinem netten blog wäre genau richtig für meinen Enkel Samy (2 Jahre)
    Liebe Grüsse, Elvira 🙂

    14. August 2013 at 16:43 Reply
  • Petra Schestokat

    https://www.facebook.com/petra.schestokat.7/posts/287840611344835

    Alle meine 4 Enkelkinder habe ich im Kinderwagen sowie Buggy spazieren gefahren, das macht mir großen Spaß. Es ist für mich sehr wichtig, das die Kinder an die frische Luft kommen.
    Inzwischen ist mein ältester Enkel 6 Jahre alt und er jüngste 9 Monate.
    Für Baby Jeremie würde ich gerne bei diesen tollen Gewinnspiel mitmachen und stimme voll und ganz zu mit der Meinung, das dieser Joggster Twist – der wendige Allrounder – einmalig ist.
    Dankeschön für den netten Artikel mit Komplettbeschreibung, so kann man sich prima ein Bild machen.

    Ganz liebe Grüße
    Petrahttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

    14. August 2013 at 16:52 Reply
  • Kamikätzchen

    Hallo,

    verfolge dich bei Facebook unter Jennifer Gruber 🙂 Somit ist ein Teil der Teilnahmebedingungen erfüllt 😉

    Nun zu unserer Geschichte:

    Wir hatten am Anfang einen Maxi Cosi Kinderwagen, der sich in keinster Weise als Buggy eignete (er öag auch nie gerne drinnen). Also besorgten wir unseren Sohn einen Peg Perego. Nun dachten wir, dass er den mit neun Monaten noch lange brauchen würde. Pustekuchen! Einen Monat später lief er nur noch an der Hand und war auch bei langen Strecken nicht erfreut, wenn wir ihn reingesetzt haben. Also innerhalb eines Jahres knapp 1000 EURO aus dem Fenster geworfen. Jetzt bin ich wieder schwanger und wir werden erstmal keinen Kinderwagen kaufen sondern in einem Babyladen leihen. Man soll ja aus seinen Fehlern lernen 😉

    Das war also unsere Geschichte zum Thema Kinderwagen 😉 Nicht schön, aber ungewöhnlich.

    Einen Buggy werden wir uns aber in jedem Falle holen, oder noch besser: hier gewinnen 🙂 Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, dass man als Mama auch mal die Hand frei haben kann um in Ruhe Bücher etc. zu stöbern 🙂

    Liebe Grüße

    Jennifer

    14. August 2013 at 21:07 Reply
  • Christiane Kesselmann

    Mir ist es wie einigen hier schon ergangen,…..aber erst mal unsere Geschichte 😉
    Wir haben das große Glück gehabt im Januar noch einmal Mutter und Vater zu werden,..nach 9 Jahren und zum vierten mal,…unsere großen sind 9-11 und 16 Jahre alt. Erst waren wir schon skeptisch ob wir das alles managen können,…aber jetzt sind wir so froh das un sere Lina da ist,….aber nun zum Thema Kinderwagen,…ich wollte so einen haben wie früher, einen großen mit großen Reifen und großer “WAnne” zum liegen und einmummeln (wegen Winterkind) und mit viel Stauraum…..also wurde ein Hartan RAcer in der XL VErsion angeschafft (gebarcht über Ebay gekauft, wir wollten keinen neuen weil unsere kleine definitiv das letzte Kind ist 😉 Naja jetzt haben wir aber unsere Probleme,…zum Glück fahren wir einen Zafira sonst würden wir den Kinderwagen überhaupt nicht mitbekommen,….leider mußte unser großer oft zuhause bleiben da wir dieses monströse Gefährt von Kinderwagen den kompletten Kofferraum einnahm und es nicht möglich war den sechsten Sitz aus der Versenkung zu holen 🙁 . Irgendwann bin ich dann zum Edeka gelaufen, habe ienen SAck voll Lebensmittel gekauft, alles aufs Transportband,…und ich saß fest,…ich kam nicht durch die Sicherheitskontrolle durch,….dann war ich im DM einkaufen,leider in der Umbauphase wo sie in einem anderen Geschäft untergebracht waren….dort mußte ich Rückwärts wieder aus dem Laden, weil mein Monster nicht durch die Regalgänge paßte,….und beim einpacken in den Kofferraum hebt man sich einen Bruch so schwer ist dieses Teil,….einziger Vorteil,….eine sehr gute FEderung,…und leicht zu schieben,…trotzdem….mein Fazit,…würden wir noch einmal ein Kind bekommen,…ein kleiner handlicher Kinderwagen muss her der leicht zusammenzulegen ist,..und vorallem ganz klein zufalten,…..daher versuch ich nun bei Euch mein Glück,..ich hoffe das ich alles richtig gemacht habe,….habe leider keinen Blog,…

    14. August 2013 at 21:46 Reply
    • Sandra

      Erinnert mich irgendwie an uns 😉

      3, 8, 19 und 21 Jahre alt 🙂

      LG Sandra

      14. August 2013 at 21:48 Reply
  • Veronika

    Sehr gerne machen auch meine Familie und ich mit bei diesem tollen Gewinnspiel! Kinderwagenerlebnisse. Ja, ich glaub, da kann jede Familie ein Lied von singen.
    Unser Sohn ist April 2011 geboren. Unser erster Kinderwagen war ein Kombiteil von Hauck Modell Apollo. Diesen Wagen haben wir komplett neu gekauft und machte auf mich im Laden einen guten Eindruck. Nach einem halben Jahr war dann die dazugehörige Wickeltasche kaputt (Reißverschluss). Nach einem Jahr ist dann eine Querstange unter dem Sitz gebrochen. Schade. Jetzt kommt der Kinderwagen (zum Sportsitz) nur noch hin und wieder bei der Oma zum Einsatz. Okay, es musste mal eben ein anderer ordentlicher Kinderwagen her – erschwinglich, gern gebraucht, aber nicht verbraucht. Ich googelte ein bisschen im Netz und erwärmte mein Herz für den Hersteller Peg Perego. Da befand ich das Model Pliko P3 für gut. Gut, dann ein wenig im Internet gesucht und schließlich einen gebrauchten Buggy gefunden. Wir sind hingefahren und optisch machte der Kinderwagen einen tollen Eindruck, so dass wir den Wagen kauften. Den Sommer überstand der Kinderwagen und dann kam der Herbst. Mit einem mal fingen die Reifen an zu schleifen – es sah so aus, als ob die Aufhängung der Bremsen an den Reifen irgendwie runtergekommen sein, so dass ständig Schleifgeräusche zu hören waren. Na toll. Wieder Geld in den Sand gesetzt. Der Wagen gefällt mir eigentlich gut, da er platzsparend zusammengefaltet werden kann und nicht viel Platz im Kofferraum einnimmt. Daher: ich suchte im Internet nach dem nächsten Peg Perego Pliko P3. Dieses Mal sollte der Wagen maximal 2 Jahre alt sein. Ich fand einen gebrauchten Wagen, welcher 1,5 Jahre alt war und optisch auch dieses Mal einen tollen Eindruck machte. Die Farben fand ich auch toll – dunkelgrün kombiniert mit einem knalligen apfelgrün. Wir nutzen den Kinderwagen sehr gerne, aber jetzt ist mir auch hier aufgefallen, dass die Bremse anfängt auf einer Seite runterzuhängen und ich rechne schon jeden Tag damit, wieder dieses Schleifgeräusch zu hören. Im Nachhinein denke ich, dass es definitiv besser gewesen wäre, wenn wir zu Beginn einen wirklich gescheiten Kinderwagen geholt hätten und nicht innerhalb von 2 Jahren einen neuen, preislich recht günstigen und zwei gebrauchte Kinderwagen. Für das Geld hätten wir wahrlich einen richtig gescheiten Kombikinderwagen haben können. Hinterher ist man ja immer klüger. Unser Sohn fährt noch gerne mal im Kinderwagen mit, von daher würden wir uns sehr über den Wagen freuen und ihn im Anschluss an meine Nichte weitervererben.

    Ich folge euch auf Facebook und habe das Gewinnspiel auf meiner Seite öffentlich geteilt 🙂

    https://www.facebook.com/veronika.cyrkel

    15. August 2013 at 08:57 Reply
    • Veronika

      Ach so, einen Blog habe ich leider nicht.

      15. August 2013 at 08:59 Reply
      • Sandra

        Hallo Veronika, alle die keinen Blog haben, dürfen natürlich als Kommentar ihr(e) Kinderwagenerlebnis aufschreiben 🙂

        15. August 2013 at 10:18 Reply
        • Veronika

          http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif das habe ich ja getan. http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif

          15. August 2013 at 10:24 Reply
  • Jasmin v.

    Klasse Buggster 🙂 genial für meine kleine Schwester 😉 dann könnte ich schön mit meiner kleinen Schwester spazieren gehen ( herum Racen) wäre echt spitze, wenn ich den gewinnen würde 😉

    15. August 2013 at 12:42 Reply
  • Denise Bella

    Hi, ich bin Bloggerin und nach 4 Kindern hab ich eine vielzahl an Kinderwagen, Buggies etc durch- aber der TFK ist immer eine heimliche Liebe gewesen. Irgendwie klappte es nie – etweder war das Geld knapp oder das model das ich wollte nich vorrätig…Wir brauchen noch einen Buggy. Die Kleine ist 2. Läuft gern, aber nicht lang…aber sie muß ja mit. dIe andern sind aktiv und der Hund auch. Auf Facebook Mitglied : denisebella 74 und dort auch geteilt!!

    15. August 2013 at 21:34 Reply
    • Denise Bella

      Nun muß ich mich korregieren- ich hab meinen Blog gelöscht. Ich hatte plötzlich so viele seltsame Machrichten- von unverschämt bis anzüglich, da hat es mir keinen Spass gemacht. Deshalb liefere ich eine Geschichte nach, ok?! Unser erster Kinderwagen warvon Tchibo, den konnte man um stellen, aber mein Sohn hat die Wanne gehasst, und so hab ich ihn die ersten 10 Monate getragen. Als er dann endlich (ENDLICH, denn er war so ein Propperes Baby) sicher sitzen konnte, da hab ich den Tchibowagen genutzt. So schwer, und so breit und meine Arme haben noch immer Muckis, weil es so schwer war ihn zu steuern. Er war so breit, dass ich nicht in die UBahn steigen konnte, also Kind raus, gepäck raus, zusammenklappen, Kinderwagen, Kind, Gepäck geschultert einsteigen, dort wieder zusammenbauen, und an der Haltestelle das gleiche. Der Vorteil war aber das er durch die Schwere bzw Stabilität sehr viel tragen konnte. Mal ein 2tes Kind, Aldieinkäufe…Danach hab ich nur gebraucht gekauft – damit es gute Marken sind. Und mit den Kindern schwindet das GEld. Im Moment fahren wir einen Gesslein. Hätt ich das nmötige Kleingeld, dann wäre der TFG mein Favorit gewesen. Aber es hat vsich nie ergeben. Meine Tochter ist nun 2. SIe läuft ungern und weitere Strecken legen wir noch im Kinderwagen zurück- denn wir verzichten auf ein Auto. Ich fänd es toll, wenn ich zum Abschluss noch meine Traum fahren dürfte. Ich würd ihn testen, fotografieren und auch gern bei Amazon und Ciao etwas drüber schreiben.

      22. September 2013 at 10:19 Reply
  • Tati Wilhelmus

    habe es gern auf Facebook geteilt https://www.facebook.com/tati.wilhelms/posts/498267556932916
    mein 7 jähriger ist schon zugross für den den tollen Joggster aber ich weiss wenn ich ihn gewinnen würde ,würde ich ihn meinen Bruder schenken der bald Papi wird und der würde sich bestimmt sehr freuen 🙂

    Es gibt soviele Kinderwagen und es ist heut zutage richtig schwer einen geeigeneten für sich zufinden aber der TFK Joggster klingt toll

    lg aus Bochum Tati

    16. August 2013 at 07:23 Reply
  • Katharina

    Saluti a tutti oder einfach nur hallo , zunächst mal finde ich den buggy schon sehr ansprechend und Vorallem interessant , er hat meine Neugierde geweckt und nur zu gern würde ich mit ihm meine Hauptstadt Berlin neu entdecken und das Umland erkunden…
    Nun zum Thema , kinderwagengeschichten!
    Ich habe 2 Kids ein großes (5 Jahre ) und ein kleines ( 4 Monate ) . Nun zu meiner Story . Ich bin sehr früh Mutter geworden , mit 20 um genau zu sein, mitten in der Ausbildung und finanziell eh nicht gerade so wirklich wohlhabend , trotzdem war klar ich behalte und kümmer mich um mein Kind wie eine Liebende Mutter dies als selbstverständlich empfindet ganz gleich wie wenig Geld ich auch hab.da das finanzielle nicht wirklich so ausgereift war entschloss ich mich für einen Kinderwagen von Hauck. Ich war relativ glücklich denn für den Preis fast 200 Euro war der schon wirklich ziemlich klasse , dachte ich … Erstmal schmückte er noch mein Wohnzimmer für 6 Wochen , ich muss sagen das konnte er richtig gut, und er war immer noch ein Blickfang . Dann im Dezember 2007 war es endlich soweit , 10 Tage vor Weihnachten erblickte mein Sohn Luca-Felipe das Licht der Welt .nach einer strapaziösen Geburt und einem längeren kh Aufenthalt kam ich zu Hause an und wollte nur eines. Einen schönen winterspaziergang an der frischen Luft mit meinem neuen Wagen .das Wetter war traumhaft im mich herum lag glitzernder kristallierter weißer Pulverschnee dazu pure Sonne und blauer Himmel ? Ein Tag wie aus dem Bilderbuch .ich packte Luca also ein ubd zog los . Aber ich sollte nicht weit kommen . Nach ca 200 Metern Fußweg hatte meine reise ein jähes Ende , beim überqueren einer Straße zerbrach meine Lenkstange , einfach so ohne Vorwarnung oder jeglicher Gewalteimwirkung . Ich stand da ohne Wagen denn der war nicht mehr lenkbar … Ich war völlig fertig war ich doch so stolz gewesen. Da half nur eines , meine Eltern. Sie retteten Luca ubd mich aus dieser misslichen Lage und trockneten die Tränen meiner verzweifelung.ein paar Tage später schlug das Schicksal erneut erbarmungslos zu, beim Versuch den Wagen einem reperateur zur Wartung zu übergeben riss auf einmal ein Vorderrad komplett aus der Verankerung heraus , damit war klar , mein Wagen war Schrott und irreparabel. Meine Welt war kaputt und ich am Ende. Ich stand ohne Wagen da ubd mein Geld war auch futsch . Dank ein paar netten Freunden. Aus meiner Wohngegend bekam ich vorübergehend einen alten teutonia buggy der war gefühlte 200 Jahre alt und vom Begriff hübsch und ansehnlich hatte er ebenso wenig was gehört , aber es war wenigstens ein fahrbarer Untersatz für Luca und mich .so konnte es natürlich nicht weitergehen . Also entschlossen sich meine Eltern mir zu helfen. Die Kratzten all ihr erspartes zusammen und kauften einen Nigel nagelneuen Kinder Wagen von hartan ( Racer s) . Ich war happy , endlich ein neuer Wagen , mein Glück war kaum in Worte zu fassen . Endlich konnte ich den sperrigen teutonia Wagen seiner rechtmäßigen Besitzerin wiedergeben und mich in die Natur stürzen mit meinem neuen Wagen , ubd Hey die Räder schafften sogar das krasseste Wetter was ich von dem Übergangswsgen nicht behaupten konnte, er war eher ein Kraftakt , unpraktisch , schwer und einfach immer irgendwie hinderlich bei diesem tollen winterwetter 2007. Luca nutze den hartan fast 3 Jahre und noch heute konnte ich mich nicht trennen obwohl er nicht mehr schön ist aber die Erinnerung verblasst halt nicht.
    Damit mir solche Dinge bei meinem zweiten Sohn erspart bleiben teilte ich mit euch mein Erlebnis auch wenn es nicht schön war und mache bei diesem Gewinnspiel mit, wer weiß vielleicht können wir schon bald einen neuen Freund bei und begrüßen mit dem wir unbeschwert für Natur entdecken können , den Urlaub und einen wichtigen Lebensabschnitt teilen können . Wie auch immer es ausgeht , das liebe Leute war meine persönliche Geschichte zum Thema Kinderwagen Erlebnisse .

    Seid gegrüßt eure katharina

    17. August 2013 at 04:44 Reply
  • Franziska / asmo

    Da mache ich doch gerne mit bei so einem tollen Gewinn <3 Ich habe einen Blog und habe etwas dazu geschrieben http://andersartig-asmo.blogspot.de/2013/08/kinderwagenerlebnisse.html 🙂 Viel Spaß beim Lesen . Auf Facebook habe ich es auch geteilt. Ich wünsche allen viel Glück. Liebe Grüße, asmo

    17. August 2013 at 10:04 Reply
  • manuela kroiß

    meine freundin hat ein kleines kind würde ihr den kinderwagen zum ersten gweburtstag gerne schenken würde bestimmt wie eine kleine prinzessin in den wagen sitzen würdemich freuen wenn ich diesen wagen gewinnen würde

    20. August 2013 at 11:04 Reply
  • K. Kettler

    Leider habe ich weder einen Blog noch habe ich bis jetzt Erfahrungen mit Kinderwagen sammeln können, denn ich habe selbst keine Kinder und werde erst im kommenden Jahr das erste Mal Tante. Ich bin schon ganz aufgeregt, denn so einen kleinen Schatz habe ich bis jetzt auch noch nie gebabysittet. Ich würde mich riesig freuen wenn ich den Wagen dann stolz durch die Stadt fahren könnte!

    20. August 2013 at 22:50 Reply
  • BuckiBE

    Hallöchen,ich habe vor 10 Jahren meinen großen Sohn bekommen und habe mir mit viel Mühe meinen Lieblingskinderwagen zusammengespart.Ich habe dann als mein großer 11Monate alt war einen Urlaub auf Jamaika gemacht.Es war sehr schön,nur am 5tag rauschte ein schlimmer Hurrican über die Insel.Dadurch das wir kein Strom hatten konnte der Kinderwagen nicht trocknen.Die Luftfeuchtigkeit war dermaßen hoch,dass der Wagen immer nass war.Das Ende vom Lied war,dass er schwer verschimmelt war.Ich war tief traurig und mein großer konnte sich nie mit dem neuen Buggy anfreunden!Der Hurrican hatte übrigens den Namen Ivan und ist sicher noch im www nach zu lesen!
    Nun habe ich vor knapp 11 Wochen ein kleinen Sohn bekommen und würde mich freuen so ein tollen Buggy zu gewinnen.Es ist unglaublich,was sich in Sachen Kinderwagen/Buggy alles verändert hat!!!
    Lg Rebekka

    25. August 2013 at 22:46 Reply
  • BuckiBE

    Gewinnspiel auf Facebook geteilt!

    25. August 2013 at 22:48 Reply
  • Mimi Klein

    zuerst möchte ich mich für das tolle gewinnspiel bedanken <3 ich nehme sehr gerne für meinen kleinen sohn teil. ich würde ihn sehr gerne gewinnen da wir leider noch kein richtigen Buggy haben und er immer getragen wird was auf dauer echt sehr anstrengend ist.

    schönen abend und wünsche allen viel glück

    25. August 2013 at 23:09 Reply
  • Patti Bringmann

    Hallo, ein toller Buggy !!! Wir hatten einen von koelstra und ich muss sagen, den konnte man schlecht lenken, also mit einer Hand konnte man eigentlich nur geradeausfahren, da ich da noch ein weiteres Kleinkind hatte, das ich an der Hand nehmen musste, war das sehr unpraktisch. Deshalb würde ich gern diesen für meine Schwägerin gewinnen, sie erwartet Ende September ihr drittes Kind und sie hatte schon alle Kindersachen etc abgegeben und muss nun alles neu anschaffen. Da würde ich ihr eine tolle Freude mitmachen.

    25. August 2013 at 23:16 Reply
  • Sabrina S

    Hallo,

    den Buggy können wir echt gut gebrauchen unser ist leider nicht sehr wendig http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif

    Das Gewinnspiel habe ich auf meinen Blog inkl. den Beitrag zum Thema “Kiderwagenerlebnisse” veröffentlicht: http://testlaborundfundgrube.blogspot.de/2013/08/gewinnspielempfehlung-mit-viel-gluck.html

    Geteilt habe ich das Gewinnspiel auf meiner FB-Seite: https://www.facebook.com/BabyartikelTestlabor/posts/463383653768617

    Ansonsten bin ich Fan deiner Facebookseite und folge dir dort und auch auf NetworkedBlogs als Sabrina Schulz

    http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    26. August 2013 at 13:44 Reply
  • Claudia Schwenke

    Huhu Sandra, dann will ich Euch unsere Buggy-Geschichte mal erzählen. Wir sind nämlich sehr, sehr dankbar, dass wir den alten, klappernden und eiernden Buggy unserer 3jährigen Tochter noch nicht weggeschmissen haben! Seit 5 Monaten hat Madame jetzt einen kleinen Bruder und tadaa… plötzlich muss unsere Große auch unbedingt wieder in den Kinderwagen! Sie hängt ganz furchtbar an ihm und hat schon mehrere heimlich geplante Wegwerf-Aktionen verhindert. Anfangs habe ich mich ein bisschen darüber geärgert, aber mitlerweile finde ich es recht praktisch, da wir viel und gerne auf Flohmärkte fahren und durch den alten Buggy jetzt quasi eine Art “Einkaufswagen” dabei haben, denn kaum auf dem Flohmarkt angekommen, hopst Madame natürlich sofort raus, will lieber laufen und findet jedes noch so gut versteckte Spielzeug-Pony in den Reihen. Auch zum Schwimmen jeden Samstag sind zwei Kinderwagen von Vorteil, da unsere große Wasserratte sich gerne richtig verausgabt und dann auf dem Rückweg vom Schwimmbad nach Hause so sehr “in den Seilen hängt”, dass wir sie einfach in den Buggy setzen und heim schieben können. Leider wird der alte Buggy unserer Tochter keine weitere Ehrenrunde mehr drehen können, fällt er doch langsam aber sicher schon fast auseinander http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif . Daher würden wir uns über einen beräderten Neuzugang im Familienfuhrpark ganz doll freuen, damit unser kleiner Sofarocker bald genauso gut aussehend und sicher unterwegs sein darf. Liebe Grüße aus Hamburg, Claudia + Anhang http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    27. August 2013 at 09:59 Reply
  • Themama

    Sodeli, hier findest du meinen Blogbeitrag zu unserem Buggy: http://themama.ch/erfahrung-mit-dem-chicco-lite-way/

    und auf Facebook (wo ich natürlich Fan bin ;-)) hab ich den Beitrag noch geteilt: https://www.facebook.com/Themamaswiss/posts/627210250644354

    Liebe Grüsse
    Themama

    29. August 2013 at 10:29 Reply
    • Sandra

      Hallo Themama,
      Ein sehr schöner Beitrag! Bitte erwähne doch bitte noch unser Blog oder unser Gewinnspiel in deinem Beitrag.LG Sandra

      29. August 2013 at 13:39 Reply
  • Simone Rentschler

    Hallo,
    Ersteinmal muss ich sagen, das ist ein genialer Gewinn und ich drücke uns schon mal kräftig die Daumen!!!
    Also Kinderwagenmäßig hab ich schon einiges probiert/erlebt! Bei Nr.1 brauchte ich unbedingt einen neuen, aber bitte billig. Es wurde ein Hauck Kombikinderwagen – völliger Schrott, nach gut einem Jahr ist das Gestänge gebrochen, wurde zwar völlig problemlos ersetzt, aber doof. Außerdem hatten wir in den Lufträdern gaaanz oft Platten! Als Nr.2 kam lieh ich mir einen Hartan Zwillingswagen, denn der Große ist ja faul und ich auch. Tolle Idee, kostenlos, vom Handling her ok, etwas sperrig, aber: Nr.2 ging niemals nie nicht in irgendeinen Wagen bis sie fast schon 2 war! Also bekam der Große einen Peg Perego Buggy. Gutes Teil, Geschwistertritt integriert, allerdings nach 3,5 Jahren nicht täglichem Gebrauch sehr abgenutzt(würd ich heut was anderes kaufen). Bei Nr.3 wollt ich erst gar keinen Wagen, hab aber dann eingesehen, dass das manchmal einfach doch Sinn macht, zumindest um den Einkauf oder sonstwas zu transportieren. Zur Auswahl hatte ich dann TFK Joggster (aber Hilfe, welchen denn nu???) oder den Quinny Freestyle. Den Quinny haben wir jetzt günstig erstehen können und ich bin bisher ganz zufrieden, toll auch, dass man den Sportwagenaufsatz drehen kann. Aber auf Dauer einfach doch zu sperrig im Auto.
    Ich bin schon mal sehr gespannt, vielleicht gewinnen wir ja, sind auf jeden Fall mit 2 Losen dabei: https://www.facebook.com/simone.rentschler.3/posts/621067691258640
    Liebe Grüsse, Simone

    30. August 2013 at 12:14 Reply
  • Ramona

    “Besondere“ Erlebnisse kann ich noch nicht zum Besten geben.
    Aber da ich mit meinem Kleinen in seinem Joggster Twist täglich über Stock und Stein unterwegs bin, dieser für unterwegs aber doch recht viel Platz weg nimmt, wäre ein richtiger Buggy super!
    http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

    2. September 2013 at 22:31 Reply
  • Richard H.

    Einen Blog habe ich nicht. Aber möchte gerne hier kleine Erlebnis erzählen.
    Unser Sohn hat mit hilfe des Buggys laufen gelernt. Siehe https://www.facebook.com/photo.php?fbid=466006756756669&l=00103cbc75 . Jedes mal wenn er den Buggy gesehen hat, Scheune / Garten, möchte er schieben. Wie ich schon bei Facebook im Beitrag geschrieben habe wäre einen neuen Buggy super weil unser altes ziemlich geflickt auszieht.

    Allen viel Glück

    Gruß Richard

    5. September 2013 at 15:05 Reply
  • Barbara von doppelpack

    Hallo,
    ich habe auf meinem Blog mein Kinderwagenerlebnis mit Foto geschildert.
    Lest selbst unter http://www.2doppelpack2.de.

    Ich würde mich freuen, wenn ich mal mit so einem schmalen, handlichen, super wendigen Siglewagen unterwegs sein könnte. Wenn alle Kinder groß genug zum selbst laufen sind, wenn will ich diesen Wagen als Reservewagen für den einen oder anderne Fußkranken immer dabei haben 🙂 Ich freu mich einfach mal drauf!

    Auf Facebook geteilt habe ich auch!

    Gruß
    barbara

    5. September 2013 at 21:55 Reply
    • Sandra

      Hallo Barbara, vielen Dank für den schönen Beitrag in deinem Blog! Somit bist du natürlich auch im Lostopf und ich drücke Euch die Daumen. Den Zwillingswagen von TFK kenne ich übrigens aus der Serie “Lilyhammer”. Ist total witzig und als der Hauptdarsteller Papa wird und Zwillinge bekommt spielt der TFK Twinner Twist eine zentrale Rolle 😉 LG Sandra

      5. September 2013 at 22:15 Reply
  • Patricia

    ich bin seit 16 wochen mama von einer wunderschönen tochter 🙂
    wir sind oft mit dem kinderwagen unterwegs, bei dem heißen wetter in der letzten zeit viel im wald… und das auch mit der oma. die es liebt den kinderwagen zu schieben. aber da es im wald über stock und stein geht ist es schon tausendmal passiert das der wagen beinah umgekippt ist oder sich an stöcken verheddert hat. ich schwitz jedes mal blut und wasser wenn ich das sehe….. aber meiner kleinen scheint es zu gefallen wenn es rumpelt und ruckert und stoppt. http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif

    7. September 2013 at 21:04 Reply
  • Nicole Kosumi

    Hallöchen,

    ich glaub Kinderwagen/ Buggy Geschichten haben alle Eltern. 🙂

    Wir haben vor 6 Jahren einen Kombiwagen für unseren Sohn gekauft, er ist unser erstes Kind. Den hab ich knapp 3 Jahre mit ihm gefahren und dann gut verpackt auf dem Balkon stehen gelassen. Vor knapp 1,5 Jahren kam unsere kleine auf die Welt. Und auch sie fährt seit dem ersten Tag in dem Wagen. Wie man sich denken kann, sieht ein Wagen nach 6 Jahren und beim zweiten Kind nicht mehr so toll aus, von Roststellen ganz zu schweigen. 🙁

    Am schlimmsten finde ich, wenn ich den schlecht zugänglichen Einkaufskorb voll gepackt hab und nach Hause laufe und irgendwo durchfahre und ein Reifen die Luft verliert. Ich weiß schon gar nicht mehr wie oft mir das in den Jahren schon passiert ist. 🙁

    Kurz gesagt, wir würden uns riesig über den TFK Joggster Twist freuen und könnten ihn auch gut gebrauchen, da wir keinen Buggy haben, nur den Kombiwagen.

    Bei FB folge ich dir schon lange als Nicole Kos. Und geteilt hab ich hier https://www.facebook.com/nicole.kos.7/posts/159725374223708

    LG Nicole

    7. September 2013 at 23:12 Reply
    • Sandra

      Hallo liebe Nicole,

      danke für deinen schönen Beitrag! Allerdings verlosen wir den Buggster S Air! Den Joggster Twist fährt unser Fräulein Prinzessin ;-). LG Sandra

      7. September 2013 at 23:31 Reply
      • Nicole Kosumi

        Oh, dann hab ich das wohl durcheinander gebracht. Ich kenne mich ja wie gesagt mit Buggys gar nicht aus. Ich hatte schon immer den Kombiwagen und hab ihn auch immer noch.

        Darf ich trotzdem am Gewinnspiel teilnehmen? 🙁

        16. September 2013 at 12:48 Reply
        • Sandra

          Na aber klar doch! Viel Glück 🙂

          16. September 2013 at 12:51 Reply
          • Nicole Kosumi

            Supi, dann heißt es jetzt Daumen drücken. 😉

            16. September 2013 at 13:10
  • Yvonne Lorentz

    Hallo,

    leider habe ich keinen Blog. Deswegen schreibe ich hier.

    Kinderwagen gibt es ja wirklich viele, doch den richtigen zu finden ist gar nicht so leicht!

    2010 habe ich mit einem Hauck Apollo begonnen! Ich dachte damals, jawohl günstig und alles dabei!! Wo mein Sohn dann da war…. Furchtbar das Teil!! Sowohl Wagen, als auch Babyschale. Also habe ich ihn verkauft und mir einen Gesslein gekauft, gebraucht allerdings. Mit alter Riemchenfederung und Luftfederung. War gar nicht so schlecht. Aaaaber, wir waren damals lange spazieren. Auf halber Strecke, einen Platten! Ganz toll … Gut, der Wagen hatte dann auch irgendwann ausgedient und ich habe ihn bei einer Tagesmutter gelassen. Für unterwegs hatte ich mir den buggy Pliko P3 von peg Perego gekauft. Er wurde mir als der Porsche unter den Buggys angepriesen, was sich nach kurzer Zeit eher als das Gegenteil erwiesen hat. Klappriges Teil, nicht mit einer Hand zu schieben, hat immer nach rechts gezogen. Da ich aber noch was geländegängiges brauchte, gabs noch nen gebrauchten Gesslein M4. So, das war die Kinderwagenhistorie von meinem Sohn.

    bei meiner Tochter sollte alles anders sein. Hier hab ich mir nen neuen Gesslein M6 geholt. Dieser Wagen ist toll! Da gibts gar nix zu meckern. Den Peg Perego von meinem Sohn hatte ich immer noch, fürs Auto. Aber da dieses Teil mich sooo aufgeregt hatte, hab ich mir von Babywelt den Moon Flac+ geholt. Endlich ein Buggy wo ich zufrieden bin! Wird aber nur fürs Auto benutzt.Soo und da nun unser Gesslein langsam zu klein wird, hätte ich gern noch einen! Nämlich den TFK:))) Es wäre super wenn ihr damit meine Liste vervollständigen könntet. Es wäre auch mein letzter Wagen, versprochen;))

    Liebe Grüße, Yvonne

    8. September 2013 at 11:59 Reply
  • Yvonne Lorentz

    Meine natürlich Luftreifen und in Facebook habe Ich dein Gewinnspiel öffentlich geteilhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    8. September 2013 at 12:03 Reply
  • Daniela

    Wir lieben unseren TFK Joggster Twist von Anfang an. Als wir uns Heute mit Freunden im Wildpark getroffen haben und gemeinsam spazieren gewesen sind, wurde mir nochmal klar, wie toll dieser Wagen ist-egal ob Schotterpiste, Kopfsteinpflaster oder einfach nur quer durch den Wald… dieser Wagen macht alles einfach mit. Top!
    Als unsere Tochter Heute nicht mehr sitzen, sondern laufen wollte, fand unser Twist sofort eine Nachbesetzung-den dreijährigen Sohn einer Freundin. Und als sie das erste mal losschob, meinte sie zu ihrem Sohn: “Wow, jetzt verstehe ich, warum du aus diesem “Rolls Royce” nicht mehr raus willst.” 🙂
    Und da wir den Joggster Twist so mögen, kam vor 4 Monaten auch noch der Dot dazu. Jetzt fehlt uns nur noch ein Buggster 😉

    8. September 2013 at 20:03 Reply
  • Marina Fr.

    Ich habe leider keinen Blog,aber folge dir auf Facebook (Marina Friehold) und habe dein Gewinnspiel auch gleich geteilt.

    meine geschichte fing so an,wir hatten einen schönen kinderwagen der Marke ESPRIT Design *Heartbreaker* in schönem Rot/Rosa,mein absoluter favorit.
    Er ließ sich total gut schieben mit seinen schwenkrädern da bin ich ja fan von,meine kleine maus strahlte als sie ihn zum ersten mal probe sitzen durfte,ich hatte das gefühl das sie da am liebsten garnicht mehr raus wollte,das gute an dem kinderwagen war das sie sowohl zu mir auch als in die andere richtung schauen könnte,so hatte sie alles im überblick,dann eines tages fuhren mein freund und ich samt Kind in die stadt,er wollte mir die schöne uhr kaufen die ich mir schon lange gewünscht hatte.dann passierte das malheur,er ist an der unterseite gerissen,so das man das leider nieeee mehr hätte reparieren können.unsere maus ist ein kleiner wirbelwind,könnte nicht ruhig sitzen bleiben mit ihren füßchen musste sie immer in bewegung sein.oder es lag an dem kopfsteinpflaster das es an der seite gerissen ist,ich weiß es bis heute nicht wie das passieren könnte.da war dann auch die eigentlich so tolle uhr kein trostpflaster mehr für mich,den es war mein lieblingskinderwagen.tja das war meine geschichte,gewinnen würde ich den tollen TFK Buggster S Air sehr gerne und hoffe das es die Glücksfee gut mit uns meint.

    Liebe Grüße von klein Carlotta und mir 🙂

    http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif

    8. September 2013 at 21:16 Reply
  • Melanie Cloostermans

    Hallo ihr Lieben 🙂
    Ich bin Melanie, Alleinerziehende Mama von einer kleinen süssen Maus!
    Sie heißt Emelie Heike, ist am 26.5.2012 geboren und ist mein ganzer Stolz!
    ich war im Mai mit ihr bei Berlin in einen Freizeitpark, der hatte wirklich alles zubieten, sogar einen Zoo 🙂
    Meine kleine fand das richtig toll.
    In dem Zoo waren auch Freilaufende Tiere, was meine kleine besonders toll fand.
    Meine kleine war richtig süss am Lachen, als ein Reh zu ihr kam und sie es streicheln konnte.
    zu dem Reh gehörte noch ein Rehkids was sie auch streichelte!
    Als wir weiter liefen, hab ich sie mit ihren Buggy so gut es ging zu den Ponnys gestellt, die sie auch streicheln konnte!
    Ich war so froh, dass es meiner kleinen gefallen hat und versuche immer wieder ihr alles bieten zu können, was aber leider nicht so leicht ist als Alleinerziehende Mama!
    Ich würde ihr so gerne auch so einen Tollen Buggy kaufen, aber dafür fehlt leider das nötige klein Geld und deswegen hat meine kleine nur einen nicht sehr schönen und gebrauchten Buggy, mit dem es nicht besonders leicht ist irgendwo hinzufahren, da er sich nur noch ganz schwer zusammen klappen lässt 🙁
    Aber es geht immer noch, und genau deswegen unternehme ich mit meiner kleinen so viel es geht!
    sei es in Berlin der Zoo besuch, oder hier oben bei uns am Nord-Ostsee-Kanal spazieren gehen oder Spielplatz.
    ich würde mich freuen den Buggy zu gewinnen und wenn nicht, wünsche ich allen anderen viel Glück 🙂
    ganz viele liebe grüße aus Schleswig-Holstein senden Melanie und klein Emelie

    9. September 2013 at 17:42 Reply
  • Stefanie Koch

    Also ich folge euch über Facebook und teile dort auch gleich das Gewinnspiel. Unsere Erfahrungen mit unseren gebrauchten Bugaboo Kinderwagen. Ich habe gedacht es ist ein Markenmodell und würde 2 Kinder aushalten. Meine Kollegin hatte ihn 2, 5 Jahre für ein Kind benutzt. Er ist sehr wendig in der Stadt aber für Waldwege nicht zu gebrauchen. Keinerlei Federung. Im Schnee konnte man damit überhaupt nicht fahren das haben wir im Winter gemerkt als es geschneit hatte und wir unseren Kiwa nur über den Weihnachtsmarkt schieben wollten. Das ging nur sehr schlecht. Aber das ärgerlichste als meine Tochter 1 Jahr alt war mussten wir auf einen Buggy umsteigen ,weil der Bugaboo schlicht weg den Geist aufgegeben hat. Der Schwenkschieber ist kaputt gegangen. Ein neues Gestell haben wir uns dann nicht mehr gekauft sondern unseren Kiwa in Einzelteilen verkauft.

    Ich habe keinen Blog.

    9. September 2013 at 20:02 Reply
  • Jasmin Moore

    Hallo leider habe ich keinen Blog also lass ich meine Meinung als Kommentar hier. Bei unserem ersten Sohn haben wir insgesamt 3 Kinderwägen gekauft bzw 2 und 1 Buggy für insgesamt 800 Euro. Alle 3 haben uns nicht überzeugt weswegen wir in meiner jetzigen Schwangerschaft viel rumgesucht und gelesen haben und uns für den viel empfohlenen tfk entschieden haben! Jetzt hoff ich auf etwas Glück dass wir ihn vielleicht gar nicht kaufen müssenhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

    11. September 2013 at 09:19 Reply
  • Steffi R.

    Kinderwagenerlebnisse…………da fällt mir spontan ein wie ich schwanger war mit meiner Tochter. Das erste Baby……..ein Kinderwagen muss her………..aber so einfach war das garnicht……welche Farbe? Rosa weil es ein Mädchen wird? Aber Rosa mag ich eigendlich nicht so….ok, dann eine neurale Farbe……Braun ist perfekt! Also hatten wir schon mal die Farbe. Wir haben uns sooooooooo viele unterschiedliche Modelle in so unterschiedlichen Preisklassen angeschaut. Ich weiß garnicht mehr in wievielen Babymärkten wir waren (und wieviele Dinge ich gekauft habe, die ich eigendlich garnicht wollte http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gifhttp://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif ) Und plötzlich stand er da…….. ein Blick und ich wollte nur noch diesen einen! So lange es gedauert hatte ihn zu finden……so schnell war er gekauft.
    Wir waren auch immer noch total zufrieden. Sind es noch heute….doch leider ist er nach 5 Jahren mehr der beste…..und von daher würden wir uns riesig freuen wenn wir gewinnen würde……damit unserer jüngster (2) einen neuen Jogger bekommt und vielleicht kommt dann ja noch eine nr. 3http://www.meinetestfamilie.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif LG Steffi

    15. September 2013 at 18:57 Reply
  • Gudrun Gottlebe

    allo,

    ich habe dieses Gewinnspiel gerade durch Zufall entdeckt und möchte gern für meine kleine Enkeltochter mitmachen. Ich habe leider keinen Blog.

    Sie ist 1,5 Jahre alt, hat aber nur einen großen Kinderwagen mit festen Rädern. Jedes mal wenn ich zu Besuch bei meinen Kindern bin werde ich bald verrückt, wenn ich Spazieren gehe, Einkaufen oder wenn ich meine Tochter zu Terminen begleite. Der Wagen ist so verdammt unhandlich und nicht gelenkig. Grad im dm oder Rossmann sind die Gänge so eng, dass man gar nicht drehen kann mit dem großen Wagen, da wäre der wendige Buggy schon wunderbar.

    Den Beitrag habe ich hier auf meiner Pinnwand geteilt.
    https://www.facebook.com/gudrun.gottlebe/posts/596818153711369

    LG Gudrun

    16. September 2013 at 13:05 Reply
  • Stephanie

    Hallo! Ich möchte auch gern mitmachen und habe brav gebloggt:

    http://www.dietesterin.de/kinder-kinder/turnen-mit-zwei-kindern/

    Wir haben den TFK schon als Geschwisterwagen. Dieser wird aber bald ausrangiert, weil unsere Große inzwischen meist lieber läuft, mit dem Laufrad fährt usw. Da käme uns der Gewinn gerade Recht, da wir mit dem GW stets zufrieden waren.
    Wir haben zwar einen Buggy, wie du auch im Bericht siehst, aber ich habe gerne mehrere, um nicht ständig von einem Auto ins andere oder vom Keller zur Oma zu räumen. Erfahrungsgemäß ist der Kinderwagen nie dort, wo man ihn gerade braucht!

    16. September 2013 at 15:48 Reply
  • Daniela Hermann

    Hallihallo,

    auch wir möchten unbedingt den TFK gewinnen! Mein Sohn könnte ihn so gut gebrauchen, weil er nur kurze Strecken schmerzfrei laufen kann!

    Auch wir haben geliket, geteilt und gebloggt.

    Die Kinderwagengeschichte hat meine Tochter Lucy, eine ehemalige TFK Twinner-Fahrerin geschrieben. Aber selbstverständlich möchte ich am Gewinnspiel teilnehmen und ich bin über 18 Jahre alt 😉

    Hier findet ihr unsere Geschichte:

    http://hemihypertrophie.beepworld.de/windstaerke-7—unsere-kinderwagen-gewinnspiel-geschichte-2013-09-21.htm

    Nun hoffe ich, dass wir alle Teilnehmebedingungen erfüllt haben und wünsche meinem kleinen Sohn viel Glück.

    21. September 2013 at 13:12 Reply
  • Marion

    Der Buggy ist super chic und deine Beschreibung hat mich echt überzeugt.
    Ich werde mal mein Glück versuchen, da es mir gelungen ist, mit 41 doch noch schwanger zu werden….

    Ich wünsche aber allen werdenden Müttern viel Glück

    (Folge dir auf FB: Lille Pjevs)

    22. September 2013 at 11:14 Reply
  • Miriam Gamon

    Hallo!
    Ich folge dir via Nedworked Blogs und Facebook als Miriam Gamon.

    Einen Buggy hatten wir bisher noch nicht. Weder für unseren Großen, 6 Jahre, noch für unsere Kleine, 6 Monate. Beim Großen hatten wir einen Kombi-Kinderwagen von Quinny, den wir Zuhause genutzt haben und einen Kombi-Kinderwagen von Teutonia,der bei meinen Eltern stand. Der Quinny war gebraucht und nun bei unserer Kleinen nicht mehr tauglich. Und der Teutonia war leider auch hin. Warum? Da sollte man lieber mal meinen Mann befragen, der die Reifen unbedingt mit einem Kompressor aufpumpen musste, so dass einer hinten nach kurzer Fahrzeit “peng” machte.

    Deshalb habe ich nun für unsere 6 Monat alte Tochter für insgesamt 70 Euro 2 gebrauchte Teutonia-Kombikinderwagen erstanden. Hier einen mit Vollgummireifen und bei meinen Eltern einen mit Luftbereifung. Da diese sich aber nicht klein zusammen klappen lassen, würden wir uns freuen, wenn wir für unsere Unternehmungen einen richtigen Buggy gewinnen würden.

    Ich habe geteilt: https://www.facebook.com/miriam.gamon/posts/576218732415865

    Mehr Kinderwagengeschichten hab ich leider nicht, aber wenn das schon reicht, freue ich mich für unsere Maus dabei sein zu können.

    Viele Grüße, Miriam Gamon

    22. September 2013 at 19:49 Reply
  • Jonny

    Hallo,

    der Buggy ist echt Toll, den würde ich natürlich gerne gewinnen.
    Bin Facebook-Fan und habe auch auf FB geteilt.

    wünsche allen viel Glück

    22. September 2013 at 23:02 Reply
  • Mary

    Heja,

    ich bin schon lange Mitglied deines Blogs und habe auch schnell noch einen kleinen Bericht verfasst.

    https://www.facebook.com/alex.mary.50/posts/507939989293419

    http://ihr-produkttester.blogspot.de/2013/09/die-manner-und-ihr-kinderwagen.html

    Viele Grüße!

    22. September 2013 at 23:30 Reply
  • Tom

    Hallo! Dein Kind hat Fieber und du gehst in die Stadt noch mal mit dem neuen Wagen einkaufen? Das ist ja echt schräg. Nicht, dass das mit Fieber nicht ginge, aber ein neuer Wagen ändert da was? Das ist echt schräg, noch mal schnell einkaufen zu gehen. Gott sei Dank hat der Wagen Aspirin dabei. Kann man ja auch noch schnell geben…

    28. September 2013 at 01:07 Reply
    • Sandra

      Lieber Tom , ich habe sie aus der Kita mit erhöhter Temperatur abgeholt und musste noch etwas besorgen . Das hat nichts mit dem neuen Wagen zu tun…. Und rechtfertigen muss ich mich ja eigentlich auch nicht. Das kann jeder so machen wie er will. Oder wolltest du nur ein wenig schlechte Stimmung verbreiten? Ich finde Deinen Kommentar persönlich verletzend und wollte ihn eigentlich löschen. nun antworte ich doch und bitte dich sachlich und höflich zu bleiben, wenn du bei uns kommentierst. Liebe Grüße Sandra

      28. September 2013 at 08:05 Reply

    Leave a Reply

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!