Unser Speiseplan vom 13.01.2014 bis 19.01.2014

12. Januar 2014

Wir mögen frische Lebensmittel!Gestern ist Lotta bei uns eingezogen. Lotta ist 7 Monate alt und ein kleines Katzenmädchen. Nachdem unser Kater letztes Jahr gestorben ist, wollten wir nun doch wieder eine kleine Samtpfote . Unser Hund und unser Kater waren wirklich beste Freunde. Leider scheint dies bei Lotta und Balu nicht der Fall zu werden. Balu ist ganz lieb zu ihr, doch Lotta wird richtig böse, wenn er ihr zu nahe kommt und watscht ihn regelmäßig ab :-(. Leider traut sie sich deswegen auch nicht alleine ins Wohnzimmer. Gut, es sind erst 2 Tage aber es schaut nicht wirklich gut aus. Das ist super schade, denn Lotta ist die perfekte Kinder Katze. Sie lässt alles mit sich machen und ist dabei total verschmust. Vielleicht habt ihr ja ein paar Tips für uns?!

Hier nun aber erstmal unser Speiseplan für die nächste Woche :-):

Montag:

Dienstag:

  • Bratwürstl mit Kartoffelbrei und Zwiebelringen & Gurkensalat

Mittwoch:

  • 10 Minuten Tomatensuppe mit selbstgemachten Croutons (geschnittenes Toastbrot in Butter gebacken)
    geht ganz schnell: Zwiebelwürfel anbraten, 1 Liter Tomatensuppe dazu, etwas Zucker, Salz und Pfeffer, ein Schuß Sahne und eventuell ein wenig binden.
  • Pudding

Donnerstag:

Freitag:

Samstag:

Sonntag:

Obst oder Kuchen und Nachtisch je nach Lust und Laune ;-)

Share:
Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

6 Comments

  • Sandy

    Hm, Katze und Hund passen doch auch eigentlich nicht zusammen, oder?

    12. Januar 2014 at 15:21 Reply
    • Sandra

      Hallo Sandy,
      wir hatten schon immer Hund und Katze. Bisher gab es nach einer Eingewöhnung nie Probleme. Ich hoffe, es klappt auch diesmal. LG

      12. Januar 2014 at 23:20 Reply
      • Sandy

        Hm, also wir haben ja auch einen Hund. Katzen “mag” Sie eigentlich nur, wenn sie sich schnell bewegt haben und sie hinterher durfte! ;o) Vielleicht ist das was anderes, wenn der Hund von Klein an daran gewöhnt ist? Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie sie reagieren würde, wenn wir eine Katze “vorstellen” würden….

        13. Januar 2014 at 09:31 Reply
  • Sandy Schnitter

    Ich glaube, da Lotta doch noch recht jung ist, braucht sie einfach etwas Zeit. Vielleicht kannte sie Hunde zuvor noch nicht, oder hat evtl. auch schlechte Erfahrungen gemacht? Sie muss sich ja nun erst einmal in dem neuen Revier (welches eurem Hund gehört) zurechtfinden und auch unterordnen. Da kann sie alles als Gefahr sehen. Ich denke wirklich, dass die Zeit alles mit sich bringt und ihr euch da keine Sorgen machen müsst :*

    13. Januar 2014 at 14:11 Reply
  • Alicia Lange

    Ich kann dich da beruhigen..das kommt mit der Zeit von ganz alleine…Katzen sind nunmal etwas komisch in ihrem Wesen:)…..Ich hatte einen Dackel und habe nach und nach 3 katzen verschiedenen Alters dazugeholt..bei den ganz jungen Katzen ging das zusammenleben recht schnell,bei den älteren brauchte es seine Zeit..aber irgendwann klappte das alles wunderbar….gib der kleinen einfach ein bischen zeit..und denk daran..eigentlich sind es Feinde…das muss aus Katzensicht gut überlegt werden und vor allem blos nicht übersürzt *grins

    15. Januar 2014 at 04:19 Reply
  • Sandra

    Danke für eure Tipps! Ich hoffe wirklich, das klappt mit den Lotta und Balu. In vier Wochen darf Lotta dann auch raus – vielleicht entspannt das die Situation etwas 🙂 LG Sandra

    15. Januar 2014 at 07:35 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!