Sonnenschutz von Daylong – für Sonnenschäden gibt es keine Entschuldigung!

24. Juni 2015

So sehr wir alle die Wärme der Sonne und ihren positiven Einfluss auf unsere Laune und unser Wohlbefinden genießen, jeder von uns weiß auch, wie wichtig der richtige Sonnenschutz für unsere Haut ist.  Jeder Sonnenbrand hinterläßt bleibende Schäden auf unserer Haut und läßt das Hautkrebsrisiko steigen.

Es liegt selbstverständlich in unserer Verantwortung als Eltern, nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Kinder vor den negativen Auswirkungen der Sonne zu schützen.

1506

Als wir während der Pfingstferien auf Korsika Urlaub gemacht haben, bekamen wir von Daylong die Gelegenheit verschiedene Sonnenschutzprodukte zu testen und zu beurteilen.

Folgende Produkte hatten wir im Gepäck:

Natürlich ist der optimale Sonnenschutz auch vom Hauttyp abhängig. Um diesen korrekt bestimmen zu können, muss man verschiedene Faktoren berücksichtigen. Bis jetzt dachte ich einfach immer, der Hauttyp wird ausschließlich über den Teint definiert. Das ist aber nicht richtig. Mit dem Sonnenschutzfinder auf der Seite von Daylong, könnt Ihr bestimmen, welcher Lichtschutzfaktor für Eure Haut der passende ist.

15062

Daylong kids Lotion SPF 50

Nun aber zu unseren Erfahrungen. Die Kinder habe ich jeden Morgen, schon nach dem Frühstück, mit der Daylong kids Lotion SPF 50 eingecremt. Auf der Rückseite des Etiketts (könnt Ihr abziehen) ist beschrieben, wie viele Hübe aus dem Dosierspender Ihr bei welcher Größe des Kindes ungefähr auf der Haut verteilen müsst. Mein Motto: Lieber etwas großzügiger sein! Die Creme läßt sich sehr gut verteilen, zieht schnell ein und riecht, obwohl ohne Parfumzusatz, angenehm und sehr dezent.

Eigenschaften

  • Hoher Schutz (SPF 50)
  • Extra wasserresistent in Süß- und Salzwasser
  • Ohne Parfum und ohne zusätzliche Konservierungsstoffe
  • Feuchtigkeitsspendend durch Dexpanthenol, Glycerin, Aloe Vera und Vitamin E
  • Für Kinder ab ca. 1 Jahr mit sonnenempfindlicher Haut
  • Mit Dosierdispenser und Dosieranleitung um die richtige Menge applizieren zu können
  • Dermatologisch getestet, auch bei Neurodermitis

Weder der Räuber, noch das Fräulein Prinzessin bekamen einen Sonnenbrand. Beide Kinder haben die Creme ohne Hautreaktionen vertragen und gerne benutzt. Ich habe die Daylong kids Lotion SPF 50 für mein Dekolleté verwendet, weil die Haut dort meiner Meinung nach am empfindlichsten ist. Besonders gut gefällt mir, dass die Creme nicht klebt und keinen unangenehmen Film auf der Haut hinterlässt.

15063

Daylong ultra Spray SPF 25

Das Spray haben hauptsächlich mein Mann und ich aufgetragen und uns beide sehr wohl damit gefühlt. Es läßt sich leicht auftragen und gut verteilen. Ab und zu haben sich sogar die Kinder gegenseitig damit eingecremt, weil ihnen das Aufssprühen so gut gefallen hat!

Eigenschaften

  • Mittlerer Schutz (SPF 25)
  • Extra wasserresistent
  • Lässt sich leicht verteilen, zieht schnell ein und pflegt die Haut mit Aloe Vera und Vitamin E
  • Ohne Parfum, PEG-Emulgatoren und zusätzliche Konservierungsmittel

Daylong ultra face SPF 25

Ich habe eine sehr empfindliche Gesichtshaut. Mal Pickel, mal zu trocken, neige zu Pigmentflecken. Deshalb war ich besonders gespannt auf die Daylong Sonnencreme speziell für das Gesicht.

Neben einem zuverlässigen Sonnenschutz enthält die Gesichtscreme Vitamin A, C und E und wirkt dadurch antioxidativ. Kurzum – wenn ich Glück habe, bekomme ich nicht so schnell Falten. 😉

Die Daylong ultra face habe ich auch nach dem Baden im Pool jedes Mal neu aufgetragen und war wirklich sehr zufrieden damit. Meine Haut war stets gut mit Feuchtigkeit versorgt und sah auch am Abend noch frisch aus. Pigmentflecken habe ich gar keine bekommen. Besonders wichtig: Die Creme ist mir nie in die Augen gelaufen. Auch nicht, wenn ich geschwitzt habe. Ich hasse es nämlich wenn das passiert. Fängt das Brennen an, hört es in der Regel erst nach dem Duschen wieder auf. Kurzum, die Daylong ultra face hat mich total überzeugt! Einzig als Make-up-Unterlage kann ich die Creme nicht empfehlen. Ich benötige hier eine noch reichhaltigere Feuchtigkeitscreme.

Eigenschaften

  • Mittlerer Schutz (SPF 25)
  • Ideal als Tagespflege und Make-up-Unterlage
  • Wasserresistent
  • Praktisch im Einphasen-Dispenser
  • Für alle Hauttypen geeignet
  • Ohne PEG-Emulgatoren und zusätzliche Konservierungsmittel
  • Angenehm parfümiert

Daylong after sun Gel und Daylong after sun Lotion

Ich habe bis dato noch nie After Sun Produkte gekauft, da ich immer der Meinung war, sie wären überflüssig. Natürlich habe ich mich nach dem Duschen mit einer Bodylotion eingecremt, aber eben nicht speziell mit einer After Sun Lotion.

15064

Das leicht kühlende Daylong after sun Gel haben wir nach unseren ersten Sonnenbädern verwendet. Es hat eine ganz dünne Konsistenz und zieht super schnell ein. Die Lotion ist etwas reichhaltiger und ich empfinde sie insgesamt als “pflegender”. Im Urlaub habe ich lieber das Gel benutzt, jetzt zuhause bevorzuge ich nach dem Duschen die samtige Lotion.

Inhaltsstoffe im Fokus

Da ich bei meinen Recherchen jedoch immer wieder auf kritische Kommentare bezüglich der Inhaltsstoffe gestoßen bin, habe ich noch mal direkt beim Hersteller Galderma nachgefragt:

Zitat:

Kundenzufriedenheit ist uns sehr wichtig. Wir sind uns unserer hohen Verantwortung für die Konsumenten unserer Produkte bewusst. Unser Anliegen ist es, Kosmetika mit einer sehr guten und gleich bleibenden Qualität anzubieten.
Kosmetische Mittel unterliegen einer Vielzahl gesetzlicher Bestimmungen, die die Sicherheit für den Verbraucher gewährleisten. Da die Produkte direkt mit dem Menschen in Kontakt kommen, sind die Anforderungen an die gesundheitliche Unbedenklichkeit entsprechend hoch.
Sie betreffen nicht nur das kosmetische Mittel und die Art seiner Anwendung, sondern auch alle Inhaltsstoffe Kosmetika unterliegen zudem der amtlichen Kontrolle. So ist zu jedem Zeitpunkt sichergestellt, dass die am Markt erhältlichen Produkte gesundheitlich unbedenklich sind.

Wenn Ihr noch mehr Erfahrungsberichte zu den Daylong Sonnenschutzprodukten lesen möchtet, schaut doch mal bei den Konsumgöttinnen vorbei. Dort läuft gerade eine große Aktion mit 3000 Testerinnen!

Ich habe übrigens auch ein Video gedreht. Es wird in einigen Tagen, zusammen mit einer Verlosung von Daylong Sonnenschutzprodukten hier im Blog und auf YouTube erscheinen.

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Daylong

Previous Post Next Post

Kommentar verfassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

Alles klar!