Reimen und gewinnen – Wir verlosen einen SC 1 Premium Dampfreiniger von Kärcher!

28. Mai 2015

Ich war ja schon fleißig und habe mit dem Kärcher SC 1 mittlerweile nicht nur meine Küche blitzblank gedampft, sondern auch unser Badezimmer. Waschbecken, Abfluß und natürlich die Duschkabine waren kinderleicht zu reinigen, nur bei den Fliesen musste ich etwas mit einem biologischen Badreiniger nachhelfen.

IMG_7166

Absolut genial fand ich persönlich die Reinigung des WC´s. Ich wüßte nicht, mit welchem Gerät man so leicht unter den Toilettenrand kommt um hier mal für 100% Sauberkeit zu sorgen. Wie schon in der Küche habe ich mich allerdings auch im Bad nicht getraut, die Hochglanz Möbel zu dampfen. Aber ganz ehrlich, mit einem Tuch und etwas Fensterreiniger ist das auch so in ein paar Minuten passiert, denn hier gibt es weder Kalk noch Fett zu entfernen.

IMG_7160

Auch das Badfenster habe ich gleich noch mit geputzt. Hier habe ich allerdings mit einem Trockentuch von JEMAKO nachgewischt. Perfekt wäre es gewesen, wenn ich zum Schluß noch den Fliesenboden hätte wischen können, leider war der Wassertank nach der Fensterreinigung leer und somit gab´s auch keinen Dampf mehr. Da muss man entweder schneller sein, oder sich den Dampf besser einteilen. Ist aber sich nur Übungssache.

IMG_7163

Übrigens ist das Kabel, zumindest für mein Bad lang genug, um damit problemlos alle Stellen im Raum zu erreichen. Letztlich finde ich den Dampfreiniger SC 1 Premium von Kärcher wirklich praktisch, gerade um hartnäckige Verschmutzungen im Haushalt zu reinigen. Wenn wir nicht im ganzen Haus Naturholzböden bzw. Parkett hätten, würde ich mir das Gerät auf jeden Fall kaufen. Für Familien mit Fliesenböden oder Laminat lohnt sich die Anschaffung definitiv!

IMG_7161

Wir verlosen zusammen mit KÄRCHER einen Dampfreiniger SC 1 Premium + Floor Kit!

Und so seid Ihr dabei:

  1. Fan auf Facebook sein oder werden
  2. Postet ein Gedicht mit dem Wort “Frühjahrsputz” auf unsere Facebookseite oder als Kommentar im Blog
  3. Die Verlosung endet am 08.06.2015 um 24.00 Uhr!
  4. Der/Die  Gewinner(in), erklärt sich damit einverstanden, dass sein Name auf Facebook veröffentlicht wird und ist damit einverstanden, dass ich seine Adresse an die betreuende Agentur weiterleite.

Dampfreiniger SC 1 Premium + Floor Kit

Viel Glück!

Previous Post Next Post

13 Comments

  • Sandra

    Hach. Eigentlich müsst ich so vieles tun.
    Putzen, schreiben, kochen… statt dessen habe ich mich jetzt aber einer Premiere gewidmet (glaub ich):
    Ich mach zum aller ersten Mal bei einem Gewinnspiel von Dir mit.
    Hab vor zwei Wochen schon das “wundersame” Ding auf deinem Blog bestaunt und wo ich jetzt noch die Sache mit der Toilette gesehen hab, bin ich so hin und weg, dass ich, bevor ich das Geld raus haue, doch lieber noch mein Glück versuche 😀
    Extra für Dich hab ich gereimt, eigentlich wollt ich ein fulminanteres (und weniger plattes) Ende finden aber da ich ja gerade aufhöre zu rauchen, leidet mein Gehirn Höllenqualen. Deshalb ging mehr nicht 😉

    Frühjahrsputz

    So richtig ist mir nicht nach Dir.
    Es regnet, stürmt und bibbert hier.
    Du fegst mich von den Füßen!

    Die Küche klebrig, der Boden lebendig
    Ich aber weigere mich beständig.
    Der Wintermuff lässt grüßen!

    So eingestaubt wird’s wirklich Zeit
    Dass man den Dreck aus dem Haus vertreibt.
    Kann der Kärcher mir den Frühjahrsputz versüßen?

    Fan bin ich! Überall 😉

    Liebe Grüße
    Sandra

    28. Mai 2015 at 14:41 Reply
  • Jennifer Brunzlow

    WOW…der sieht aber cool aus….da versuch ich auch mal mit meinem Gedicht mein Glück…^^

    Die Sonne bringt es an den Tag,
    überall Staub, wohin das
    Auge auch sehen mag.
    Fegen, saugen und auch wischen,
    vorher
    Essigreiniger mit Wasser mischen.
    Musik hält uns dabei nicht
    nur jung, sondern gibt dem
    Ganzen auch den nötigen Schwung.
    Unterm Sofa und auch die
    Stühle und Schränke abgerückt,
    so kommen wir überall hin,
    welch ein Glück….
    Schnell sind auch die Fenster geputzt,
    auch die waren doch so verschmutzt.
    Alles erstrahlt und wird hell,
    der Fühjahrsputz ging doch ganz schnell…:

    28. Mai 2015 at 15:31 Reply
  • Vanessa Gütersloh

    Es wird langsam wärmer und sonnig
    dass heißt für mich, mach Schluß mit dem Schmutz
    auch wenn das Wetter noch nicht ist wonnig,
    steht er nun an, der große Frühlingsputz.

    28. Mai 2015 at 17:11 Reply
  • Martina

    Sobald man morgens früh die Vöglein hört,
    weiß man, man wurd im Winterschlaf gestört.

    Draußen wird es grün und bunt,
    Zeit, dass es geht in der Wohnung rund.

    Frühjahrsputz ist angesagt,
    auch wenn das “ich-hab-keine-Lust” Syndrom an dir nagt.

    Zeit zum Räumen, Wischen und zum Putzen,
    Zeit, die ich gern würd anders nutzen.

    Drum schnell mit in den Lostopf gehüpft,
    vielleicht mein Name neim Ziehen daraus entschlüpft.

    Der Kärcher, welch wunderbarer Gewinn,
    der geht mir gar nicht aus dem Sinn.

    Putzen damit würd viel schneller gehen,
    dadurch kostbare Minuten Freizeit entstehen.

    Drum hoff ich nun ganz fest,
    die Glücksfee wäre echt die allerbest.

    Lieben Gruß,

    Martina

    28. Mai 2015 at 21:43 Reply
  • Susanne Lorch

    Für dieses tolle Kärcherteil, habe ich mich tatsächlich ins Reimen gestürtzt. Bin doch mal gespannt, ob er Dir gefällt 🙂

    Frühjahrsputz

    Kaum ist erwacht die gute Sonne,
    da steig ich aus dem Bett heraus.
    Denn heut mach ich mit großer Wonne,
    den Frühjahrsputz im ganzen Haus.

    Zuvor noch schnell etwas gegessen,
    dazu Kaffee, recht stark und viel.
    So blicke ich nun ganz besessen,
    zum Besenschrank, dem ersten Ziel.

    Denn darin lagern all die Sachen,
    Staubsauger, Besen, Teppichschaum,
    der Schmutz hat heute nichts zu lachen,
    So fege ich durch jeden Raum.

    Gardinen runter von den Stangen,
    das Fensterleder griffbereit.
    Und mit dem Saugrohr diesem langen,
    da kommen Spinnweben nicht weit.

    Ich darf auch wirklich nichts vergessen.
    Die Zeit vergeht. Schau hin zur Uhr.
    ich putze heute wie besessen,
    bin jedem Schmutz so auf der Spur.

    Ich schlüpfe in die engsten Ecken,
    einmal im Jahr da muss das sein.
    Und fange was ich kann entdecken,
    sofort mit meinem Wedel ein.

    Sind Möbel erst vom Staube rein,
    und alle Böden blitzeblank,
    werd ich mit mir zufrieden sein
    und räume ein den Besenschrank.

    Das Haus erstrahlt – ich bin geschafft,
    doch all die Müh hat sich gelohnt.
    Schlepp mich ins Bett mit letzter Kraft,
    vorm Fenster leuchtet schon der Mond.

    Ganz liebe Grüße

    Susanne <3

    28. Mai 2015 at 22:18 Reply
  • Sylvia Schubert

    Der Frühjahrsputz wird einerlei,
    hast du den Kärcher mit dabei!

    Schnell reinigt er die Küch’ und Bad,
    und was sonst noch anstehen mag.

    Mit Ihm bekämpfst du Fleck und Dreck
    und was sonst noch liegt im Eck.

    Die Arbeit fällt mir herrlich leicht
    und das End’ ist schnell erreicht.

    Ich hoff der Reim gefällt euch sehr
    und ihr schickt mir den Kärcher her.

    😉

    29. Mai 2015 at 00:16 Reply
  • ananas

    geputzt wird immer froh und munter, die Treppe immer rauf und runter,ein Staubkorn einmal dort und dort – schon ist der ganze Schmutz jetzt fort, und kommt nicht wieder morgen, vergessen sind nun all die Sorgen. Drum putze fröhlich und feucht weiter, denn nur wer putzt, der ist gescheiter.

    29. Mai 2015 at 00:38 Reply
  • Martha M.

    Der Frühlingsputz ist eine Qual
    und kommt in jedem Jahr einmal!
    Doch wenn die lauen Frühlingswinde wehen,
    kann ich dem Putzzwang nicht widerstehen!
    Ich mach die blinden Fenster ganz weit auf
    und laß der Putzwut ihren gewohnten Lauf.
    Los gehts mit flotter Musik im Ohr
    und dem fröhlichen Meisenchor –
    ich rubbel die Fensterscheiben blank
    und ernte der Sonnenstrahlen Dank 😉
    Dann räum ich vom Balkon hinweg
    all den häßlich grauen Winterdreck,
    und dekoriere mit bunten Farben,
    die nicht nur meine Seele laben 😉
    Ich werf den Winter aus dem Haus,
    denn seine Regierungszeit ist aus!
    Ich laß den Frühling zu mir rein
    und dafür muß das Putzen sein!

    5. Juni 2015 at 13:28 Reply
  • Kristin Gutsche

    Wie bekämpfe ich Staub, Flecken und anderen Schmutz? Mit Geräten von Kärcher beim Frühjahrsputz. Alles sauber, alles rein, alles glänzt … So soll es sein.

    5. Juni 2015 at 14:40 Reply
  • Claudia

    Hallo,
    Jetzt versuche ich mich auch :

    Sind morgens meine Kinder in der Schule, kommen Fritz, Tim, Anne und die Jule.
    Sind 1, 2, 3 und 4
    und als Tageskinder den ganzen Tag hier.
    Wir basteln, spielen und toben hier rum.
    Dabei fällt schonmal Becher oder Schüssel um.
    Schnell sind da zwischen den krabbelnden Kindern auf der Erde
    böse Bakterienherde .
    Mit heißem Dampf
    hätte ich damit viel weniger Kampf.
    Wie ihr seht
    Hilft dieses Gerät
    Nicht nur Elvira und Lutz
    Beim jährlichen Frühjahrsputz
    Sondern ist auch mir von großem Nutzen
    Beim täglichen putzen.

    <3 Herzliche Grüße
    Claudia

    5. Juni 2015 at 16:29 Reply
  • J.S. aus Hamburg

    Steht der Frühjahrsputz vor der Tür,

    hole ich mir den Kärcher SC2 hervor,

    Er hilft mir dann wo er kann,

    ob Küche, Bad und Fenster rahmen,

    auch Spiegel, Glas muss er sich erbarmen.

    Wenn dann alles blitze blank,

    kommt er wieder in den Schrank.

    5. Juni 2015 at 18:32 Reply
  • Katrin Kleiner

    Auch mein Mann der Thomas Lutz haut mit Kärcher auf den Putz und rückt zu Leibe dem ganzen Schmutz

    8. Juni 2015 at 14:45 Reply
  • gaps

    Sehr viele Sachen werde ich heut’ tun
    und erst spätabends ein bisschen ausruhn.
    Wäsche werd’ ich waschen, die Blumen gießen,
    zwischendurch staubsaugen und den Boden wischen,
    die Betten abziehen und einkaufen gehen,
    eine Gesichtsmaske machen, die Haare pflegen,
    ein tolles Kochrezept werde ich wagen –
    schließlich geht Liebe ja durch den Magen …
    Danach bleibt heute mit Sicherheit
    für meine Hobbies ein Haufen Zeit …
    So lasse ich meine Gedanken schweifen –
    bis die Alltagsaufgaben von mir Besitz ergreifen.
    Bei einem Schulkind fehlt noch ne Unterschrift
    und in der Hektik findet keiner einen Stift.
    Keiner hat dran gedacht, ein Brot auszufrieren,
    damit alle sich können morgens Brote schmieren.
    Irgendwie schaffen es dann doch alle pünktlich aus dem Haus
    und es türmt sich die Arbeit, was für ein Graus.
    Nun endlich kann ich mal ein Brot reinschieben
    und Kaffee dazu – den brauch ich zum Überleben.
    Wäscheberge wollen beseitigt sein,
    zum Glück ist die Menge Bügelwäsche klein.
    Die schmutzige Wäsche fix sortieren –
    und ein neues Waschpulver ausprobieren.
    Die Katze hat gerade Schmacht –
    iih, ne tote Maus hat sie mir wieder mitgebracht.
    Zwischendurch immer mal ans Telefon rennen,
    Kunden, Lieferanten und Termine meiner Klienten,
    alles muss irgendwie gemanagt werden,
    nebenan nervt das Geblöke von Nachbars Schafherden.
    Dann geht – wie so oft – das Internet nicht
    und alle wichtigen Mails bleiben unerledigt.
    Man telefoniert mit der Telekom und prüft,
    ob irgendwas in der Leitung ist schief.
    Aber nix, alles bestens sagt der Mitarbeiter,
    nur hilft mir das leider überhaupt nicht weiter.
    Der Vormittag mir durch die Finger rinnt
    und die arbeitsreiche Mittagszeit beginnt.
    Es klingelt, die Post kommt, ich muß was unterschreiben,
    ach du Schreck, eine Gurke muß ich auch noch reiben.
    Zum Rewe gehts im Dauerlauf,
    für mittags brauch ich noch was eingekauft.
    Kreativität beim Essen ist immer gefragt,
    denn ständig das gleiche hier keiner mag.
    Also muss Mama den Kochlöffel schwingen,
    um sieben “Mäuler” zum Essen zu bringen.
    Da steht man an die zwei Stunden am Herd
    und in fünf Minuten ist alles aufgezehrt.
    Dann setzt der Nachmittagswahnsinn ein
    und Mama muss überall Taxifahrer sein.
    Wenn man auf dem Dorf lebt, weit ab vom Schuss,
    ist ein Mamataxi absolutes Muss.
    Ohne dieses wäre kein Termin erreichbar
    Musikschule, Zahnarzt, Logopädie, Sport … das ist klar.
    Fast jeden Tag muss ich mit einem Kind irgendwohin
    mit dem Bus hätte dies überhaupt keinen Sinn.
    Zwischendurch noch Hilfe bei den Hausaufgaben,
    beim Instrument üben, lernen für ‘ne Arbeit.
    Kuchenteig retten, wenn ein Kind was ausprobiert
    und Eiweiß zu Pampe wird, egal wie lang man rührt …
    Wocheneinkäufe, Flickwäsche, Fenster putzen,
    Telefonate, Termine, Fliesenfugen schrubbend über den Boden rutschen
    Ehrenamtsaufgaben verschlingen auch einiges an Zeit,
    dazu noch Termine meiner Nebentätigkeit.
    So rinnt der Tag einfach dahin
    und ich frag mich manchmal ‘Macht es überhaupt Sinn?’
    Hat man an einer Stelle aufgeräumt,
    sich an ‘ner anderen ein Wäscheberg aufbäumt.
    Die Illusionen vom Tag, die ich früh hatte
    sind inzwischen nur noch ferne Schatten.
    Der Frühjahrsputz steht auch noch an,
    wann soll der noch werden? Mein lieber Mann!
    Kein Ende der Hausarbeit ist abzusehn,
    irgendwo bleibt letztlich immer was stehn.
    Doch hätt ich einen Dampfreiniger, das wäre wunderschön,
    würd der Frühjahrsputz gleich viel schneller gehn!

    8. Juni 2015 at 23:48 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!