Video von Aptamil

Neues Video von Aptamil – Spaß stärkt das Immunsystem!

12. September 2017

Anzeige
Als ich das neue Video von Aptamil gesehen habe, musste ich echt schmunzeln und feststellen, dass man wohl einfach Kind sein muss, um so viel Lebensfreude in knapp 13 Sekunden zu vermitteln. Schaut Euch doch diesen kleinen Frosch an, das Wasser ist bestimmt nicht warm und trotzdem hat er so viel Spaß!

Oh Nein! Das arme Kind wird doch bestimmt krank!

Jetzt mal ganz ehrlich, wer von Euch hatte diesen Gedanken? Ich stelle immer wieder fest, wie (über)behütet Kinder mittlerweile aufwachsen. Wasserspiele sind erst bei subtropischen Temperaturen erlaubt und auch nur, wenn ausreichend Wechselwäsche vorhanden ist. Barfuß laufen ist sowieso viel zu gefährlich, denn entweder ist es zu kalt und das Kind holt sich einen Schnupfen oder das Risiko auf einen spitzen Stein zu treten ist einfach zu hoch.

Den Hund darfst Du aber nur anschauen!

“Aber warum, Mama?” hat Isabels Freundin gefragt. “Weil der schmutzig ist und Flöhe hat!”

Es ist noch nicht lange her, als mir unsere Tochter diesen Vorfall erzählt hat. Wahnsinn, oder? Ich meine, abgesehen davon, dass unser Rocky die treueste Seele im ganzen Dorf ist, hat er weder Flöhe, noch ist er schmutzig. Also schmutzig im Sinne von ungepflegt. Natürlich kann es sein, dass die Nase und die Pfoten mal voller Erde sind, weil er in einem Loch gebuddelt hat, aber das ist doch nicht wirklich Schmutz.

Ein Immunsystem will sich nicht langweilen

Das ist zumindest meine Überzeugung. Wie soll sich ein Abwehrsystem entwickeln, wenn es nicht die kleinsten Herausforderungen bekommt?

Manchmal habe ich das Gefühl, dass vielen Mamas der natürliche “Mutterinstinkt” fehlt. Nein, fehlt ist falsch ausgedrückt. Vielleicht ist das Angebot an Informationen, Ratgebern, Internetforen, Facebookgruppen etc. mittlerweile so groß, dass man gar nicht mehr auf sich selbst hört.

5 Tipps für ein gesundes Immunsystem von Aptamil

Am Ende des Videos geht es, wenn Ihr wollt, weiter zu Aptamil. Dort findet Ihr ganz einfache Tipps, für die Entwicklung eines gesunden Immunsystems von Kleinkindern.

Unter anderem kann auch eine Kindermilch zu einem wichtigen Nährstofflieferanten werden. Ich möchte da jetzt keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen. Mir ist durchaus bewußt, dass die Meinungen hier auseinandergehen. Deshalb spreche ich nur für uns. Isabel mochte noch nie Kuhmilch und ich war wirklich froh, dass sie bis zu einem Alter von 5 Jahren Kindermilch getrunken hat. Geschadet hat sie auf keinen Fall.

Wie auch immer, das Video finde ich einfach entzückend und wenn Ihr wollt, dann klickt Euch einfach noch weiter zu den Tipps von Aptamil Kindermilch.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Aptamil Kindermilch. Trotzdem spiegelt der Inhalt zu 100% meine eigene Meinung wieder.

Previous Post Next Post

Leave a Reply

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

Alles klar!