Martinsgänse

Martinsgänse backen zum Laternenfest

27. September 2017

Zu den schönsten Festen im Herbst zählen sicherlich die Laternenumzüge zum Martinsfest in den Kindergärten und teilweise auch noch in den Schulen. Die Legende vom Heiligen St Martin, selbstgebastelte Laternen und natürlich die Laternenlieder versetzen uns oftmals selbst in unsere Kindheit zurück und erinnern uns (hoffentlich) an eine schöne Zeit. St Martin hat seinen Mantel mit dem Schwert geteilt und die eine Hälfte dem armen Bettler am Wegesrand gegeben. Martinsgänse backen, um die Symbolik des Teilens mit den Kindern nach dem Umzug zu leben, gehört für uns schon seit eh und je zum Martinsfest dazu.

Ich backe lieber kleine Martinsgänse, aber natürlich könnt Ihr auch große Ausstechformen benutzen, ganz wie Ihr wollt.

Kinderleicht und schnell gebacken

Unsere Martinsgänse backe ich aus einem Quark Öl Teig, der leicht gelingt. Auch zusammen mit den Kindern lassen sich die süßen Gebäckteile sehr gut backen. Ich habe bereits verschiedene Rezepte ausprobiert, bin aber irgendwann bei diesem hier geblieben.

Ausstecher für Martinsgans

Martinsgänse backen – das Rezept

Zutaten:

  • 300 g Magerquark
  • 12 EL Öl
  • 12 EL Milch
  • 150 g Zucker
  • etwas Vanillemark/alternativ etwas Zucker durch Vanillezucker ersetzen
  • ger. Zitrone oder Saft nach Geschmack
  • 600 g Mehl
  • 2 Päckchen Backpulver
Martinsgänse backen

Die Teigmenge reicht für ca. 40 kleine oder 20 große Martinsgänse

Zubereitung:

Den Quark abtropfen lassen und mit dem der Zitrone, dem Öl, dem Zucker und der Milch verrühren. Das Mehl und das Backpulver vermischen und unter den Teig ziehen. Jetzt alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ich mache das am liebsten mit der Kitchen Aid.

Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Ausstechförmchen Martinsgänse ausstechen. Natürlich könnt Ihr auch andere Formen verwenden, Lebkuchenmännchen machen sich zum Beispiel auch recht gut.

Ihr könnt die Gänse vor dem Backen noch mit einer Mischung aus Milch und Sahne bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen. Als Auge macht sich eine kleine Rosine sehr gut.

Die Martinsgänse backen (ca. 10 Minuten) und danach auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Dieses Rezept gelingt immer und die Kinder haben jedes Jahr große Freude daran.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share:
Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

2 Comments

  • FaBa-Familie aus Bamberg

    Liebe Sandra,
    wir hatten im letzten Jahr Martinsbrezen gebacken.
    Die Martinsgänse sehen aber auch ganz zuaberhaft aus und schmecken sicherlich lecker.
    Liebe Grüße Marie

    7. Oktober 2017 at 18:53 Reply
    • Sandra

      Martinsbrezen kenn ich gar nicht. Hast du das Rezept bei Dir auf dem Blog? Sind die eher süß oder salzig?

      8. Oktober 2017 at 12:52 Reply

    Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!