Mama und Sohn Auszeit im Hotel Almina Family & Spa in Südtirol

5. Januar 2017

Nebel, Nebel und nochmal Nebel. Wer von euch in der Nähe von einem Fluß wohnt, der weiß wovon ich spreche. Es gibt Tage Zeiten im Herbst und Winter, da lässt sich die Sonne oft tagelang nicht sehen. Ich sage euch, das kann schon echt auf´s Gemüt drücken.

Kurz vor Weihnachten war so eine Zeit. Die grauen Tage, die Weihnachtsvorbereitung und ein kaputtes Auto. Irgendwie war das alles zuviel für mich. Am 4. Adventswochenende habe ich mich dann trotzdem kurzerhand mit Sohn und Hund auf in Richtung Südtirol gemacht. Ich musste einfach mal raus. Durchatmen und Kraft tanken. Außerdem war es schon lange einmal wieder Zeit für ein Mama & Sohn Wochenende.

Von uns aus ist Südtirol ein Katzensprung. Wenn es läuft und nichts dazwischen kommt, dann ist man in drei Stunden am Ziel. Da lohnt es sich absolut auch mal Freitag Mittag die Kinder zu packen und das Wochenende in den Bergen zu verbringen.

Unser Ziel war das Family & Spa Hotel Almina im Jaufental. Das gehört zur Gemeinde Ratschings und ist nur wenige Kilometer von Sterzing entfernt.

Ungelogen, wir hatten Nebel bis an die Landesgrenze und als wir in Österreich waren, strahlte uns die Sonne mit ganzer Kraft an und das blieb dann auch das ganze Wochenende so. Beste Voraussetzungen also für ein tolles Wochenende.

Im Hotel angekommen waren wir gespannt auf unser Zimmer. Wir hatten eine Familysuite, in die ein Schlafbereich für die Kinder integriert ist und einen schönen Balkon, der besonders unserem Rocky gut gefallen hat. Wie der Oberaufpasser, saß er da und beobachtet den Berg.

Das Hotel wurde übrigens 2015 komplett renoviert und ist absolut geschmackvoll und modern eingerichtet. Wir haben uns sofort wohlgefühlt.

Was ist für die Kids jedesmal das Wichtigste im Urlaub? Na klar, schwimmen im Pool oder Hallenbad. Also haben wir schnell alle zusammengepackt um die Wasserwelt des Hotels zu erkunden. Sehr gut gefallen hat mir, dass es einen Wellness- und Saunabereich gibt, der erst ab 14 Jahre zugänglich ist.

Trotzdem gibt es für Babys, Kleinkinder und Kinder einen sehr großen Hallenbadbereich mit Erlebnisrutsche, Wasserfall und 2 verschiedenen Becken. So kommt jeder auf seine Kosten und die Eltern müssen die Kids nicht ständig zur Ruhe ermahnen.

Im Wellnessbereich wartet eine großzügige Anlage mit Stubensauna, Finnischer Sauna, Biosauna, Dampf- und Solebad und und und, darauf erkundet zu werden.

Tobias hat schnell Anschluß gefunden und wirbelte durch das Wasser. Und ich konnte tatsächlich über eine Stunde völlig entspannt einfach nur daliegen und nichtstun. Ihr glaubt nicht, wie gut das getan hat.

Für kleinere Kinder gibt es übrigens eine tolle Kinderbetreuung mit einem abwechslungsreichen Programm und einem sehr schönen Indoorspielbereich. Tobias ist dafür allerdings schon zu “alt”.

Das anschließende Abendessen war dann eigentlich nur noch die Krönung für den super Start in unser Wochenende. Während ich ein 4-Gänge Menü mit leckeren Südtiroler Gerichten genoß, war Tobias glücklich mit einem Wiener Schnitzel. Lecker, sage ich euch!

Anschließend war auch echt nicht mehr viel los mit uns. Wir kuschelten uns in Bett und haben noch einen Film geschaut.

Auf dem Sterzinger Weihnachtsmarkt komme auch ich endlich in Weihnachtsstimmung

Nach dem Frühstück fuhren wir nach Sterzing. Wir wollten dort den Weihnachtsmarkt besuchen und anschließend die historische Stadt im Rahmen einer Stadtführung noch genauer kennenlernen.

Wie immer hat sich Tobias dann im Anschluß noch einen Hut gekauft. Das ist irgendwie zur Tradition geworden. Jedesmal,wenn wir wegfahren, kauft sich das Kind einen Hut.

Zurück im Hotel habe ich für mich eine Wellness-Massage gebucht und Tobias mit einem Termin für eine “Prinz Amir Massage” (Mandelöl und Schokolade) überrascht! Erst wollte er gar nicht gehen, aber nach einer guten halben Stunde stand er völlig begeistert mit roten Bäckchen vor mir. 🙂

Wenn man in den Bergen ist, dann muss man definitiv auch hinauf auf einen Berg. Das haben wir dann am Sonntag gemacht. Mitten in Sterzing ist die Station für die Gondelseilbahn, mit der man auf den Rosskopf (Montecavallo) fahren kann.

Schnee lag auch dort oben nicht und die Pisten waren halt aus Kunstschnee, aber trotzdem hat es uns sehr gut gefallen. Wir sind einen Rundwanderweg gegangen und genossen die Fernsicht bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel.

Viel zu schnell ist die Zeit im Almina Family&Spa Hotel vergangen. Es war wunderschön einfach einmal Zeit nur mit Tobias zu verbringen. Wir werden definitiv wieder kommen, dann aber mit der ganzen Familie.

Mein Fazit:

Das Almina Family&Spa ist ein tolles Familienhotel und perfekt, wenn euer Urlaub eine Mischung aus Aktivität und Wellness sein soll. Wenn ihr außerdem Wert auf gutes Essen legt, dann seid ihr hier mit eurer Familie absolut richtig. Die Kinderbetreuung ist meiner Meinung nach perfekt für Kleinkinder bzw. Kinder bis ca. 7 Jahren. Vermisst haben wir ein Angebot für größere Kinder im Alter von Tobias.

Sehr gut geeignet ist das Hotel auch, wenn ihr mit Freunden Urlaub machen wollt, die selbst keine Kinder haben. Oder aber, wenn ihr Oma und Opa noch einpacken wollt. Durch den seperaten Wellnessbereich gibt es jederzeit einen ruhigen Rückzugsort, wenn es im Auqupark doch mal zu turbulent wird.

Besonders positiv aufgefallen ist mir die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals. Wir wurden definitiv verwöhnt!

*Transparenz:
Dies ist keine Anzeige. Wir wurden eingeladen das Almina Family & Spa zu besuchen. Es stand mir frei, darüber zu berichten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

Leave a Reply

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

Alles klar!