Hilfe,wo ist mein Kühlschrank?

27. Mai 2013

Oder, endlich Schluß mit der Zettelwirtschaft!

imageIrgendein schlauer Kopf hat sich vor einiger Zeit etwas tolles ausgedacht: Kühlschrank Magnete! Eigentlich wollte ich unseren tollen, edelstahlfarbenen, doppeltürigen Megakühlschrank zum Eycatcher in unserer Küche machen. Das ist mir auch gelungen, aber irgendwie nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe .

 

Von edlem Glanz und im Prinzip vom ganzen Kühlschrank selbst ist nicht mehr viel zu sehen. Zu dominant sind die Haftnotizen von Werbegeschenken, Stundenpläne, Fotos, Kinokarten, Einladungen und Kinderzeichnungen. Sie haben die Herrschaft über die Oberfläche unseres Kühlgerätes übernommen und scheinen sich immer mehr auszubreiten. Ach ja – und nicht zu vergessen die Magnetischen Puzzleteile eines Herstellers von süßen Fruchtquarks für kleine Zwerge.

Auf jeden Fall regt mich dieses Durcheinander auf. Es schaut immer Unordentlich aus und nachdem ich gestern endlich angefangen habe in der Küche meine “Tupper” Schublade zu sortieren, denke ich, dass ich den Kühlschrank als nächstes in Angriff nehmen werde. Eine Freundin zum Beispiel hat nur noch einige Fotos an ihrem Kühlschrank hängen und hält sich ganz konsequent daran. Alle anderen Zettel werden in einem Ordner abgeheftet, der griffbereit auf dem Küchenregal steht. Ich weiß jedoch nicht, ob das für uns praktisch ist….Wenn der Räuber zum Beispiel meine Telefonnummer braucht, dann weiß er eben, dass sie am Kühlschrank hängt. Möchte ich wissen, was auf dem Stundenplan steht – ein Blick zum Kühlschrank genügt.

Trotzdem möchte ich die Ordner Variante testen  – vielleicht ist es ja wirklich sehr praktisch und alltagstauglich. Einen Versuch ist es mir Wert. Ich habe noch so ein Buch mit Haftnotizen im praktischen Pocket Set, das ich sehr gerne verwende. Von außen schaut es aus wie ein kleines Notizbuch, innen befindet sich im Grunde ein Block mit Haftzetteln – von ihm werde ich mich jetzt wohl schweren Herzens verabschieden müssen.

  • Als erstes braucht Ihr einen schönen Ordner – ich denke, ein schmaler ist ausreichend
  • Handgeschriebene Notizen am besten auf einen DIN A5 Collegeblock schreiben und anschließend in den Ordner heften
  • Alles an Eingangspost, Gutscheinen, Einladungen, Telefonlisten, Stundenplänen, Tickets, etc. wird darin abgeheftet
  • Auch Gebrauchsanweisungen für Küchengeräte sind darin gut aufgehoben
  • alles was den Familienalltag betrifft, das Haus nochmal verlässt oder noch erledigt  – und somit nicht endgültig abgelegt werden kann
  • Eventuell braucht der Ordner noch ein paar Unterteilungen, das werde ich sehen
  • Selbstverständlich muss man den Ordner wenigstens alle zwei Wochen “bearbeiten”, nicht dass man Rechnungen etc. vergisst.

Einzig die Mobilfunknummer möchte ich doch lieber noch am Kühlschrank hängen lassen. Der Räuber und später mal das Fräulein Prinzessin sollen hier weder nach einem Ordner greifen noch in einer Schublade danach suchen müssen!

Spätestens nächsten Freitag möchte ich die Aktion in Angriff nehmen. Bin gespannt wie´s klappen wird. Wie bringt Ihr Ordnung in Eure Zettelwirtschaft?

 

Previous Post Next Post

2 Comments

  • junglejane

    Huhu,
    ehrlich gesagt sieht es bei mir noch wüster aus, ich habe an die 5000 lose Zettelchen herum fliegen 😉
    Vielleicht teste ich das auch mal mit dem Ordner….
    An meinem Kühlschrank dagegen dürfen nur wenige Sachen hängen, und bei denen müssen immer die Kanten alle auf der selben Linie liegen, so sieht es gleich etwas ordentlicher aus
    lg
    junglejane

    31. Mai 2013 at 10:57 Reply
    • Sandra

      Wow! Vielleicht sollte ich mal einen schlecht Wetter Kühlschrank Contest auf FB machen – ich denke bei dem Mist…haben alle Zeit 😉 Poste mir deinen doch mal 😉

      Eigentlich hatte ich mir den Kühlschrank für heute fest vorgenommen – jetzt habe ich heute vormittag wieder vergessen den Ordner zu kaufen… Aber spätestens nächste Woche ist er dran. Ihr müsst mich echt quälen und immer wieder fragen, ob der Ordner nun endlich fertig ist! Bitte! Ich brauche Euch 🙂

      31. Mai 2013 at 13:36 Reply

    Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!