Für Euch getestet: der CYBEX Pallas 2-fix (1)

18. August 2014

Teil 1: Vom Auspacken bis zur individuellen Sitzeinstellung

Wir haben für jedes Kind einen Autokindersitz. Natürlich. Für den Räuber haben wir zusätzlich für Fahrten mit Freunden, oder aber wenn bei uns noch unerwartet ein Kind mitfährt eine einfache Sitzschale. Die ist leicht und lässt sich problemlos tragen – auch von einem Kind. Für das Fräulein Prinzessin habe ich den “alten Sitz” ihres Bruders in meinem Auto. Für eine Sitzschale ist sie noch zu klein. Folglich haben wir immer wieder die Problematik, dass mein Mann sie nicht spontan abholen kann, weil er keinen Kindersitz im Auto hat. Außerdem ist das ständige austauschen des Kindersitzes auf Dauer ziemlich nervig.

IMG_7745

Aus diesem Grund bin ich wirklich sehr froh, dass wir den CYBEX Pallas 2-fix Autokindersitz für Euch ausgiebig testen und unsere Erfahrungen mit Euch teilen dürfen!
Besonders, weil wir ja bald in den Urlaub nach Korsika fahren und sich das Fräulein Prinzessin in ihrem jetzigen Sitz immer wieder mit dem Oberkörper aus dem Gurt befreit. Mit dem Pallas 2-fix passiert das nicht, weil dieser in der Gruppe ein noch mit einem, zum Patent angemeldeten, tiefenverstellbaren Sicherheitskissen ausgestattet ist. Aber jetzt mal ganz von vorne.

Natürlich möchte man als Eltern, dass die Kinder im Auto bestmöglich gesichert sind. Außerdem soll ein optimaler Autokindersitz bequem sein, so dass auch längere Fahrten komfortabel für den Nachwuchs zu bewältigen sind. Irgendwo spielt auch der Preis eine Rolle, wenn ich mich aber in meinem Bekanntenkreis so umhöre, steht dieser nicht unbedingt im Vordergrund.

1. Der Cybex Pallas 2-fix. Autokindersitz der Gr. 1/2/3, 9-36 kg, ab ca. 9 Monate bis 12 Jahre.

In der Gruppe 1 hat  der CYBEX Pallas 2-fix ein tiefenverstellbares Sicherheitskissen. Dieses schützt das Kind beim Frontalaufprall ähnlich einem aufgeblasenen Airbag ohne es einzuengen. Durch einen einfachen Umbau ab einem Alter von ca. 3 Jahren wird der Pallas 2-fix zum Autokindersitz Gruppe 2/3 Sitz Solution X2-fix. Seitenprotektoren, die ähnlich eines Seitenairbags frühzeitig Energie absorbieren, bieten bestmöglichen Seitenaufprallschutz. Durch das ISOFIX Connect System wird die Stabilität und Sicherheit über die gesamte Nutzungsdauer verstärkt. Natürlich ist der Kindersitz auch mit Autos ohne ISOFIX kompatibel.

2. Erstmontage und erster Eindruck unseres CYBEX Pallas 2-fix

Schon als wir den CYBEX Pallas aus der Verpackung nahmen, hatten wir ein gutes Gefühl. Die Verarbeitung des Sitzes und der Stoff sind hochwertig und hinterließen auf jeden Fall einen sehr guten ersten Eindruck bei uns. Immerhin sollte der Sitz ja im Idealfall gut 11 Jahre im Einsatz sein. Das ist wohl eine Herausforderung für jedes Material, wenn man bedenkt, dass die Kinder oft täglich darauf sitzen und teilweise auch essen und trinken. Mit einem Gewicht von 11,2 Kilo finde ich den Kindersitz noch gut zu tragen. Gleich positiv aufgefallen ist uns ebenfalls, dass der Bezug bei 30 Grad waschbar ist.

Cybex

Die Erstmontage war im Prinzip kinderleicht. Alles was zu tun war, ist das L.S.P. System (Linear Side-impact Protection) an beiden Seiten des CYBEX in die dafür vorgesehenen Montagebohrungen zu stecken und es dann jeweils nach unten zu drücken, bis es einrastet. Fertig!

3. Was ist das L.S.P System?

Das L.S.P. System (Linear Side-impact Protection) oder auch Optimierter Linearer Seitenaufprallschutz, sorgt dafür, dass die Aufprallenergie im Falle eines Unfalls frühzeitig absorbiert wird. Besonders der Kopf und die Schultern werden bei einem Aufprall geschützt. Das ist jetzt nur kurz und knapp erklärt. Ganz ausführlich und gut verständlich könnt ihr Euch hier über den CYBEX Kindersitz Pallas 2-Fix und alle technischen Details informieren.

IMG_7741

4. Individuelles Einstellen auf die Bedürfnisse unserer Tochter

Da unsere Tochter aktuell 15 Kilo wiegt, nutzen wir den Pallas noch in der Gruppe 1, also mit dem verstellbaren Sicherheitskissen. Die Sitzerhöhung haben wir ausgebaut, sie wir nur bis zu einem Alter von 19 Monaten benötigt. IMG_7737

Danach wird der Autokindersitz nur noch über die 11-fach höhenverstellbare Kopfstütze an die Größe des Kindes angepasst. Sehr praktisch finden wir auch, dass der Sitz in der Gruppe 1 noch über eine verstellbare Rückenlehne verfügt. Mit einem Handgriff kann man so das schlafende Kind in eine bequeme Liegeposition bringen. IMG_7743

Zusätzlich sorgen die dreifach neigungsverstellbaren Kopfstütze für eine Verlagerung des Schwerpunkts des Kopfes nach hinten und verhindern so das gefährliche Nach- Vorne-Kippen des Kopfes im Schlaf. Wer kennt das nicht? Das Kind schläft ein und kippt ständig mit dem Kopf nach vorne oder mit dem ganzen Körper zur Seite. Beim CYBEX Pallas ist das optimal gelöst.

Im 2. Teil über den Pallas 2-fix von CYBEX erfahrt Ihr dann alles über den Einbau in unser Auto und wie wir unsere Tochter mittels Sicherheitskissen richtig anschnallen!

Mich würde jetzt interessieren, ob jemand von Euch auch den CYBEX Pallas 2-fix im Einsatz hat und wie zufrieden Ihr mit ihm seid.

 

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Jennifer Karaagac

    Wir haben ebenfalls diesen kindersitz und sind sehr zufrieden damit!
    Jetzt haben wir ihn knapp 1 Jahr im Gebrauch und ich muss leider sagen das es einen kleinen Haken gibt bei der isofix Befestigung , die eine Seite der Befestigung klemmt! Und der kindersitz lässt sich daher nur schwer rein und rausmachen immer Moment rastet die eine Seite gar nicht ein ! Aber bis auf das kleine Manko ist der Sitz einfach Super und mein minimann liebt seinen Sitz !

    19. August 2014 at 14:46 Reply
    • Mandy

      Jennifer Karaagac schliesse mich deiner Meinung an, habe zwei von diesen Sitzen und mögen die nicht mehr heergeben.

      19. August 2014 at 15:38 Reply

    Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!