Ein Besuch bei den Neuburger Fadenspielern

18. Februar 2013

Unser wunderschönes Marionettentheater im Loiblhaus und die Erkenntnis, dass ein Kind mit 2,5 Jahren noch zu klein dafür ist…..

get-attachment.aspxSonntag Nachmittag, das Wetter lud uns heute nicht gerade nach draußen ein – was also tun? Wir entschlossen uns mal wieder ins Marionettentheater zu gehen. Fräulein Prinzessin (2,5 Jahre) durfte mit – das erste Mal!

Eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung waren wir pünktlich da und schon öffnete sich die Tür. Da man zwar Karten, nicht aber Plätze reservieren kann, empfiehlt es sich pünktlich zu sein. Wie erwartet war die Vorstellung ausgebucht – ich war froh noch am Vormittag per Mail die Karten bestellt zu haben!

 

Los ging`s – wir brauchen einen Platz! Einfacher gesagt als getan – die “guten” Plätze waren schon weg und da der Räuber nicht alleine vorne, sondern neben mir sitzen wollte, blieb uns keine große Auswahl. Irgendwie fanden wir dann natürlich doch seitlich noch einen freien Stuhl für den Räuber und mich, Fräulein Prinzessin sollte auf meinem Schoß sitzen. Doch ich hatte die Rechnung ohne meine Tochter gemacht. Fräulein Prinzessin wollte natürlich einen eigenen Stuhl und warf sich erstmal brüllend auf den Boden um wirklich allen Anwesenden klar zu machen, dass sie ohne eigenen Stuhl definitiv nicht mit dem Brüllen aufhören würde.

Netterweise bot mir eine Bekannte ihren Stuhl an und nahm ihre schon recht große Tochter auf den Schoß. Oh Gott ich war ihr so dankbar!

Brezlbäcker Balthasar  – wir waren gespannt!

Der Vorhang ging auf und für einen Moment dachte ich – das klappt jetzt. Aber nein, es klappte nicht. Es dauerte keine fünf Minuten, da packten die ersten Mütter Kekse, Gummibärchen, Schokolade und Getränke aus. Meine Güte – ich habe noch nie gehört, dass Kinder während einer 45 minütigen Vorstellung verhungert oder verdurstet sind. Ich hatte nichts dabei….und das Drama nahm seinen Lauf. Fräulein Prinzessin wollte auch essen und trinken und verlangte lautstark danach. Je öfter ich “Psst – leise” sagte – desto lauter wurde Madame. Eine andere Mutter bedauerte mein armes Kind und drückte ihr eine halbe Breze in die Hand. Für mich hatte sie nur einen verständnislos bedauernden Blick übrig….

Endlich Ruhe! Jetzt konnten wir das wirklich nette und gut gespielte Stück genießen.

Bäckermeister Balthasar lebt mit seiner Frau Babette und dem Lehrbub Franzl in einer kleinen Stadt. Er backt er die besten Wecken aller Zeiten. Das liegt zum großen Teil an der besonders rahmigen Milch. Alle Bewohner der Stadt sind begeistert und auch der Herzog und die Herzogin lieben die köstlichen Wecken. Aber eines Tages passiert ein Unglück. Die Katze stößt die Kanne mit der Milch um und Balthasar muß die Wecken mit Wasser backen. Der Herzog ist außer sich vor Ärger über die steinharten Wecken. Die Bäckersleute müssen eine schwierige Aufgabe erfüllen, um nicht aus der Stadt getrieben zu werden…..

Am Ende wird natürlich alles gut 😉

Das Neuburger Marionettentheater – die Fadenspieler gibt es schon seit über 20 Jahren in unserer schönen Neuburger Altstadt. Die kleine, liebevoll ausgestattete Puppenbühne bietet Platz für etwa 100 Zuschauer.
Mit Märchen und Erzählungen für große und kleine Zuschauer entführen die künstlerisch anspruchsvoll gestalteten Marionetten ins Reich der Phantasie.
Das Repertoire der Neuburger Fadenspieler umfasst übrigens auch Schattentheater und Stabfigurenspiel. Aufgeführt werden nicht nur Stücke für Kinder, es gibt auch immer wieder Abendvorstellungen, wie zum Beispiel “Der kleine Prinz”.

Hier nochmal alle wichtigen Informationen auf einen Blick:

  • Eintrittspreise für Kinder 4,00 Euro, Erwachsene zahlen 5,50 Euro
  • unbedingt pünktlich zur Öffnung da sein!
  • Karten können reserviert werden, telefonisch oder per Mail – allerdings ohne Sitzplatznummer (freie Platzwahl)
  • Reserviert Karten müssen spätestens 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung abgeholt werden

Meine persönliche Meinung ist, dass Kinder mindestens 3,5 Jahre alt sein sollten.Dieses Stück war empfohlen ab 4 Jahre. Fräulein Prinzessin konnte der Geschichte zwar zeitweise folgen, verlor aber immer wieder die Konzentration.
Trotzdem hatten wir einen schönen Nachmittag und das war bestimmt nicht der letzte Besuch bei den Neuburger Fadenspielern!

 

Previous Post Next Post

2 Comments

  • R.Scharf

    Das kommt davon.

    20. Februar 2013 at 18:08 Reply
  • Kathi

    Hallo!
    Du wurdest getaggt, um bei der Aktion 11 mitzumachen!
    Mehr dazu hier:
    http://www.my-boo-poo.blogspot.de/2013/02/aktion-11_21.html

    Vielleicht magst du ja mitmachen!
    Liebe Grüsse
    Kathi

    21. Februar 2013 at 17:43 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!