Die Schulmilch im Wandel der Zeit

29. September 2015

Milch ist gesund und wichtig für das Wachstum und die Erhaltung unserer Knochen. Es gibt kein anderes Lebensmittel, mit dem gerade Kinder so leicht Calcium aufnehmen können wie mit Milch. Außerdem ist Milch der perfekte Lieferant für lang anhaltende Energie durch das Milchfett und den Milchzucker in leicht verwertbarer Form sowie hochwertiges Eiweiß.

Circa 1/3 der Kinder erreichen die Empfehlungen der täglichen Calcium-Zufuhr nicht. (Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt den Verzehr von drei Portionen Milch- oder Milchprodukte täglich).

Das Schulmilchprogramm der EU hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, auch in der Schule Milchprodukte anzubieten um einen Beitrag für die vollwertige Nahrungsversorgung der Kinder zu leisten.

Das Schulmilchprogramm und seine Entwicklung

Schulmilch hat bereits eine lange Tradition. Ursprünglich war sie Bestandteil der Schulspeisung, die im Nachkriegsdeutschland die Lebensqualität der zumeist unterernährten Kinder verbessern sollte. Die Schulspeisungen dauerten etwa bis 1950. Aber auch Länder wie Großbritannien haben ihre Kinder mit Schulmilch versorgt.

Girls at Baldock County Council School in Hertfordshire enjoy a drink of milk during a break in the school day in 1944. D20552

Am 28. September 2000 wurde der Weltschulmilchtag von der Welt-Ernährungs-Organisation der Vereinten Nationen erstmals ausgerufen. Seit dem findet er stets am letzten Mittwoch im September statt. Über 40 Länder darunter auch China, Iran, Indien, Indonesien, Jamaica, Pakistan, Saudi Arabien, Tansania und Thailand nehmen daran teil.

Im Rahmen des Programms stellt die Europäische Union, derzeit noch etwa 4,5 Cent Beihilfe pro teilnehmendem Berechtigten und pro Schultag für eine Menge von 0,25 l Milch oder Kakao (früher ca. 10 Cent). In den teilnehmenden Schulen haben ca. 4,9 Millionen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit Schulmilcherzeugnissen zu versorgen. Von insgesamt rund 13 Millionen Berechtigten in Deutschland nehmen rechnerisch jedoch nur noch knapp 800.000 = ca. 6 % am EU-Programm teil. (Quelle: Wikipedia)

Vom Schulmilchprogramm profitieren übrigens auch Kitas und Kindergärten. Auch der Kindergarten von unserem Fräulein Prinzessin ist dabei! In Bayern wird der Bedarf, unabhängig einer Föderung an 50% aller Schulen gedeckt.

Ziel des Weltschulmilchtags

  •  auf die zentrale Rolle von Milchprodukten im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung aufmerksam machen machen
  • Vielfältigkeit und Geschmack von Milchprodukten aufzeigen und näherbringen
  • Ausgewogene Ernährung von Kindern fördern und unterstützen
  • Angebote für Schulen und interessierte Institutionen

Das Milchland Bayern – Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft

Ich selbst wohne ja mitten in Bayern. Bei uns vertritt die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM), sowohl die Interessen der Milcherzeuger als auch die, der Verbraucher. Somit unterstützt sie auch den Weltschulmilchtag. Auf der sehr informativen Webseite der LVBM findet Ihr übrigens auch jede Menge leckere Rezepte rund um die Milch!

Milch und Milchprodukte kommen bei Kindern gut an,

so Dr. Maria Linderer, Geschäftsführerin der LVBM zur Auswertung der im Rahmen des Weltschulmilchtags in Auftrag gegebenen Studie zum Frühstücksverhalten von Kindern.Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern neue Varianten entdecken. Vom klassischen Käsebrot bis hin zum selbstgemachten Müsli mit Joghurt ist vieles möglich.”

Schaut gerne mal in meinen Speiseplan von dieser Woche. Auch hier steht das Kochen mit Milch, Quark und Co. im Fokus. Es gibt so viele Nahrungsmittel, in denen das natürlichste der Welt steckt: Milch!

Weil auch ich Milchprodukte in sämtlichen Varianten schätze, unterstütze ich den Weltschulmilchtag 2015 mit meiner Themenwoche und hoffe Ihr seid alle dabei!

Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

1 Comment

  • Caroline Michel

    So schön, dass wir’s direkt verlinkt haben! http://www.netzwerk-schulmilch.de unter “Fundstücke”

    5. Oktober 2015 at 18:42 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!