Der pädagogische Wert von Lego. Spielen und lernen!

5. Dezember 2013

IMG_5495Zu Weihnachten werden wieder massenhaft bunte Plastiksteine unter dem Christbaum liegen. Auch der Räuber hat Lego auf seinen Wunschzettel geschrieben, obwohl wir wirklich schon mehr als reichlich davon haben. Ob im Spielzeughandel oder bei Galeria Kaufhof: Lego zu Weihnachten zu verschenken kommt auch in Zeiten vielfältiger elektronischer Konkurrenzprodukte nicht aus der Mode. Ich finde, das ist Grund genug, einmal nach dem Wert von Lego für die Entwicklung des Kindes zu fragen. Sind die Bauklötzchen wirklich so gut wie ihr Ruf? Dazu habe ich eine interessante englische Infografik gefunden, die aufzeigt, dass Lego in jedem Alter ein sinnvolles Spielzeug ist und sogar noch im Erwachsenenalter das Verständnis für technische Zusammenhänge fördert.

The Learning Power of LEGO

Von der Vorschule bis zur Uni

Kleinkinder entwickeln mit Hilfe der großen Duplo-Klötzchen feinmotorische Fähigkeiten und lernen, wie sie ihre Augen mit den Händen koordinieren. Durch das Zusammenbauen der Steine wird die dreidimensionale Wahrnehmung geschult. Ältere Kinder stärken mit den normalen Legosteinen im kreativen Spiel ihre Problemlösungsfähigkeiten und begreifen, wie technische Vorgänge ablaufen. Gerade die Technic-Reihe eignet sich super, um bestimmte Gesetzmäßigkeiten der Architektur, Geometrie  oder Naturwissenschaften zu veranschaulichen. Lego wird deshalb auch von so manchem Lehrer oder Dozenten zu Demonstrationszwecken eingesetzt. Schaut euch mal die Seite http://education.lego.com/de-de an, da finden sich tolle Beispiele dafür, was mit Lego im Schulunterricht oder auch beim Pauken zuhause alles möglich ist.

Unbegrenzte Möglichkeiten

Lego fördert darüber hinaus auch die Lese- und Kommunikationsfähigkeiten sowie die Fantasie. Sei es durch das Studieren der Bauanleitungen oder durch den Austausch mit anderen Legofans. Das die Möglichkeiten schier unbegrenzt sind, merkt man schon alleine dann, wenn man sich einfach nur mal im Internet umschaut. Dort gibt es mittlerweile unglaublich viele Foren, Blogs und Videokanäle, die sich nur um die bunten Plastiksteine drehen. Besonderes faszinieren mich die Eigenkreationen, die Bastler mit Lego schaffen: Voll funktionsfähige Schneeräumfahrzeuge sind da dabei oder auch Nudelkochmaschinen. Sogar kleine Filme entstehen mit Legofiguren – die sogenannten Brickfilme erwecken die Steine am PC zum Leben. Somit geht Lego eben doch mit der Zeit und schafft den Sprung in die digitale Welt, was mir bis jetzt gar nicht so bewusst war. Ich glaube, das Spielzeug wird dank seiner enormen pädagogischen Bandbreite noch lange eine Daseinsberechtigung haben.

Wie denkt ihr darüber? Glaubt ihr auch, dass Lego nahezu zeitlos ist oder seid ihr der Meinung, dass Lego irgendwann tatsächlich nicht mehr gefragt sein wird ?

Share:
Previous Post Next Post

2 Comments

  • Esther Jakob

    Kinder lernen am besten, wenn sie die Dinge dabei anfassen, erfahren, erleben können. Darum denke ich , dass es Lego weiterhin geben wird!
    LG esther

    6. Dezember 2013 at 14:43 Reply
  • Ricarda

    Also ich finde das Set echt toll. Mein Sohn ist 5 und er würde sicher sehr gerne damit spielen. Bisher haben wir Lego Duplo. Sind begeistert, da alles unkaputtbar ist. Der Phantasie werden mit Lego keine Grenzen gesetzt.

    18. April 2014 at 16:43 Reply
  • Leave a Reply

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!