Oktoberfest mit Kindern

Das Münchener Oktoberfest mit Kindern – 10 Tipps für den Wiesn-Besuch

19. September 2016

Seit gestern heißt es in München wieder: O´Zapft is! Das 138. Oktoberfest wurde heute eröffnet und geht bis zum 03. Oktober 2016. Wir werden wahrscheinlich nächstes Wochenende einen Ausflug auf das größte Volksfest der Welt machen. Vorher besuchen wir das Bayerische Zentral-Landwirtschaftsfest.

Eigentlich bin ich überhaupt kein Freund von großen Menschenmassen. Mit ein wenig Insiderwissen und Vorbereitung wird das Oktoberfest aber auch für Familien mit Kindern ein unvergessliches Erlebnis.

10 Tipps für einen gelungen Oktoberfestbesuch mit Kindern

1. Für den Notfall

Stattet Eure Kinder mit einem Notfallarmband aus. Auch, wenn Sie schon größer sind und protestieren. Das Oktoberfest ist RIESIG – auch Kinder die schon 10 Jahre oder älter sind, geraten schnell in Panik und bekommen Angst, wenn sie die Familie verlieren.Es gibt eine Kinderfundstelle im Servicezentrum (Der Eingang bei “Festleitung”). Dort betreut das Bayerische Rote Kreuz (BRK) verlorengegangene Kinder.Telefon: 089/2 33-8 28 20 oder 089/2 33-8 28 21
Öffnungszeiten: werktags ab 11 Uhr, am Wochenende ab 10 Uhr.

Notiert den Namen und Eure Handynummer auf das Armband und wenn möglich noch die Bitte, das Kind zur Kinderfundstelle zu begleiten.Sprecht mit Eurem Kind darüber, dass sie ausschließlich Aussteller, die Polizei oder Ordner um Hilfe bitten sollen.Bei Amazon findet Ihr eine große Auswahl an SOS- oder Notfallarmbändern, die Ihr dann natürlich auch mehrmals benutzen könnt. Bei vielen lassen sich auch noch Informationen wie Blutgruppe oder mögliche Allergien eintragen.

Mit Kindern ab etwa 13 Jahren könnt Ihr auch einen Treffpunkt vereinbaren. Das Riesenrad ist ein guter, markanter Treffpunkt. Gebt Euren Kindern vor dem Besuch auf dem Oktoberfest etwas Geld mit und erklärt ihnen, dass dieses Geld ausschließlich für den Notfall ist, um beispielsweise zu telefonieren.

2. Jugendschutz beachten

Seid Euch darüber im Klaren, dass es nicht nur für Fahrgeschäfte Altersbeschränkungen gibt. Kinder unter 6 Jahren dürfen nach 20.00 Uhr nicht mehr in den Bierzelten sein.Jugendliche unter 16 Jahren dürfen ab 20.00 Uhr nicht mehr alleine auf dem Festgelände unterwegs sein.

3. Sparen mit den “Wiesn Hits für Kids”

Eins ist klar, billig ist so ein Wiesn-Besuch nicht. ABER – alle Fahrgeschäfte, die einen gelben AufkleberWiesn Hits für Kids” haben, bieten ermäßigte Preise für Kinder an.

Oktoberfest mit Kindern

4. Wann ist die beste Zeit?

Wenn es möglich ist, besucht das Oktoberfest an einem Wochentag und dann am Besten gleich am Vormittag. Es wird viel weniger los sein, als nachmittags, abends oder natürlich am Wochenende. Die Fahrgeschäfte öffnen bereits ab 10:30 Uhr!
Und: am Familientag sind die Preise günstig. ABER – ein Spaß wird das wahrscheinlich nicht.

5. Kinderwagen

Kinderwagen sind täglich bis 18.00 Uhr auf dem Festgelände erlaubt. AUSNAHME ist der Samstag. Da dürft Ihr den Kinderwagen nicht mitnehmen.

6. Süßigkeiten

Auf dem ganzen Oktoberfest liegt ein Duft von gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Popcorn. Ihr solltet an diesem Tag ein wenig großzügiger sein und den Kindern diese süßen Nascherein erlauben. Zuckerzeug gehört zum einem Wiesn-Besuch genauso dazu, wie die Riesn-Brezn mit Käse!

7. Das richtige Outfit

Natürlich macht der Wiesn-Besuch mit dem richtigen Outfit gleich noch mehr Spaß. Ich habe ein paar schöne Dinge für Buben und Mädchen gefunden, die auch vom Preis her OK sind:

Für die Dirndln:

Für die Burschn:

8. Weniger ist mehr

So schön es auf der Wiesn ist, Kinder sind schnell reizüberflutet. Ein ganzer Tag auf dem Oktoberfest ist zuviel und endet oft unschön und mit weinenden Kindern. Am Besten besprecht Ihr schon vorher, welches Budget für den Ausflug zur Verfügung steht und wie lange der Besuch der Wiesn ungefähr dauern soll.

9. Das Familien-Platzl

Ein wenig abseits vom Trubel, mit direktem Zugang von der Beethovenstraße aus, findet Ihr das Familien-Platzl. Im Biergarten gibt es eine Mikrowelle, einen Wickelraum, Stillecke und ein “Kinderwagenparkhaus“.
Das Beste: Nach alter bayerischer Tradition, dürft Ihr Eure eigene Brotzeit mitbringen! Ihr könnt also entweder Brotzeit an einem der Marktstände kaufen oder aber Proviant von zuhause mitbringen. Das spart natürlich enorm.
Rund um den Biergarten gibt es schöne Fahrgeschäfte für die Kleinsten Besucher der Wiesn.

10. Sicherheit

Leider leben wir in Zeiten, in denen die Gefahr von Terroranschlägen durchaus im Raum steht. Deshalb gibt es in diesem Jahr noch mehr und schärfere Sicherheitsmaßnahmen auf dem Münchner Oktoberfest:

  • Flugzeuge dürfen nicht über die Theresienwiese fliegen
  • Rund um das Gelände hat die Polizei eine Sicherheitszone eingerichtet: Die Straße um die Wiesn ist gesperrt, Fahrzeuge werden kontrolliert. Taxis und LKWs dürfen nur noch in definierten Haltezonen stehenbleiben.
  • Auf dem Oktoberfest werden Rucksäcke und Taschen kontrolliert.
  • Das ganze Gelände von der Polizei videoüberwacht

Habt Ihr vor auf das Oktoberfest zu gehen und habt Ihr vielleicht noch andere, nützliche Tipps für einen Besuch auf dem Oktoberfest mit Kindern?

 

Mein Artikel enthält Affiliate-Links. Alle Produkt habe ich mit viel Sorgfalt und Liebe für Euch ausgesucht.

Die Bilder wurden mir freundlicherweise von MissBonn(e) Bonn(e) zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmal!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Ähnliche Beiträge

2 Comments

  • Anna

    Liebe Sandra, ach, ich würde auch so gern mal aufs Oktoberfest. Aber der Weg von Hamburg ist einfach sooo weit. Und so lange die Kinder noch so klein sind, ist das einfach zu viel Aufwand, weil sie noch nicht viel davon haben. Aber wenn sie größer sind, dann ganz sicher. Denn mein Bruder wohnt in München – Anlaufstelle haben wir also schon 🙂

    Kannst Du etwas empfehlen wo man Dirndl für Erwachsene preisgünstig bekommt??
    Liebe Grüße, Anna

    20. September 2016 at 09:59 Reply
    • Sandra

      Hallo Anna, das stimmt – von uns aus ist man definitiv schneller in Italien, als in Hamburg. Aber irgendwann musst du mal hinkommen. Es ist wirklich toll!

      Das mit den Dirndln ist ja immer so eine Sache. Wenn Du es öfter tragen möchtest, dann lohnt es sich schon, etwas mehr auszugeben. Es ist ja was Zeitloses. Da musst du so mit ab 250 Euro rechnen. Oder du schaust immer mal wieder bei limango – da gibt es oft tolle Angebote aus der vorigen Saison. Auch gebraucht würde ich mal schauen. Aber kauf dir auf keinen Fall so ein ganz günstiges oder gar ein kurzes – da wirst du keine Freude daran haben. Ist hier bei den Einheimischen auch voll verpönt…. 😉 Freue mich schon Dich bald mal wieder irgendwo zu treffen! LG Sandra

      20. September 2016 at 10:42 Reply

    Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!