Das Genießer- und Wohlfühlhotel “Zum Bräu” – ein Wellnessjuwel im Bayerischen Wald

28. April 2013

IMG_1647Schon seit über 15 Jahren gehen meine Mädels und ich gemeinsam für ein verlängertes Wochenende auf Tour! Während wir früher noch in Garmisch nach dem Abfahrtslauf der Herren auf der Kandahar die Nacht zum Tag gemacht haben, bevorzugen wir seit einigen Jahren den Bayerischen Wald. Wellness ist angesagt. Entspannen, Lachen, Saunen,Quatschen und natürlich lecker Essen – darauf freuen wir uns jedes Jahr und können es stets kaum erwarten. Wir sind zu acht und verstehen uns wirklich super. Abfahrt zuhause ist immer pünktlich um 8.00 Uhr. Erstes Ziel unserer kleinen Reise ist Regensburg. Dort ist erstmal Kaffee, Shoppen oder beides angesagt – jeder so wie er will. Keiner muss irgendetwas – und das ist meiner Meinung auch der Grund, warum wir so gut miteinander auskommen. Alles – nur kein Stress!

zimmer-kuschel-klIMG_1087Weiter geht´s dann in der Regel direkt in unser Hotel. Dieses Jahr hat unsere “Reiseleitung” das Genießer- und Wohlfühlhotel “Zum Bräu” in Kollnburg für uns gebucht. Ein Wellnesshotel mitten im Nationalpark Bayerischer Wald. Bei strahlendem Sonnenschein kamen wir an und wurden ganz herzlich von der Hotelchefin persönlich empfangen. Wir bekamen die Zimmerschlüssel und erste Informationen. Es ist ja immer irgendwie spannend, wenn man ein Hotelzimmer zum ersten Mal betritt. In Sekunden entscheidet man unbewußt: Top oder Flop? Und unser Zimmer, das “Kuschelnest” war eindeutig Top! Wir haben uns in dem geschmackvoll und modern eingerichtetem Wellnesszimmer sofort wohl gefühlt. Jeweils zwei Mädels teilen sich ein Zimmer – meine Anja und ich sind uns schon von Anfang an treu.

hallenbadSchnell ausgepackt, in den Bikini gehüpft und ab in den Wellnessbereich. Ein Hallenbad, eine bayerische Saunenlandschaft und ein Relaxgarten mit Schwimmteich und Außensauna warteten auf uns. Wir hatten am ersten Tag noch Glück mit dem Wetter und konnten sogar die Sonne auf unseren bequemen Liegen im naturnah gestaltetem Garten genießen.

Hier mal schnell ein paar Infos zum Wellnessbereich:

  • Saunaland mit fünf verschiedenen Innensaunen, einer Außensauna am Naturteich und verschiedenen Ruhestuben
  • ruhen auf beheizten Wasserbetten oder im Berg-Zirbenholzruheraum
  • Indoorpool (29°)
  • kostenlose Saft- und Teebar in der Vitalstube
  • Moderner Fitnessraum mit Cardio-Geräten
  • Wassergymnastik, Yoga und Meditation
  • Beautyabteilung mit zertifizierten Bioprodukten bis hin zur  Hight Tech Kosmetik.

 

Ich hatte gleich am späten Nachmittag eine “Anti Streß Massage” gebucht. In der Wellnessabteilung wurde ich von Josef sehr freundlich in Empfang genommen. Die Massage war der Hammer! Es gibt sie tatsächlich: Magische Hände. Lieber Josef, an der Stelle nochmals: Vielen Dank!

Übrigens – obwohl das Hotel am Wochenende ausgebucht war, gab es ausreichend Liegen. Sowohl im Hallenbad, als auch in den Ruhezonen. Und da das obwohl das Wetter Samstag/Sonntag so schlecht war, dass der Außenbereich bis auf die überdachte Terrasse nicht nutzbar waren.

Köstlich – regional – traditionell- kulinarisch – einfach Lecker!

Einfach köstlich!Wir haben unseren Aufenthalt mit Genießer Halbpension gebucht und diese hat ihren Namen mehr als verdient! Einen super Start in den Tag hatten wir Dank des köstlichen und vielfältigen “Muntermacher – Frühstücks”. Ob süß oder deftig, die Auswahl war riesig. Frisch gepresster Orangensaft, frische Wurst aus der hauseigenen Metzgerei, Obst, Croissants und mehr – so dann der Tag beginnen!

IMG_1716Am Abend wurden wir mit einem phantastischen 5-Gänge Menü verwöhnt:

  • 5-Gang-Genießermenü mit fünf Hauptgerichten zur Auswahl
    (regional, vegetarisch, leichte Wellnessgerichte, saisonale Spezialitäten)
  • knackige Salate von der Salatbar mit verschiedenen Dressings zur Wahl
  • Käseauswahl vom Brett

IMG_1110Auch der Service war ausgesprochen freundlich und nett. Unseren Wunsch, die Willis mit Birne zu trinken hat man uns gleich am zweiten Abend erfüllt und extra für uns eingemachte Birnen besorgt.

 

 

Wer möchte, kann die Halbpension übrigens auch mit Nachmittagssnack buchen. Das schaut dann wie folgt aus:

Nachmittagssnack – Für den kleinen Hunger zwischendurch
( 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr)

  • Auswahl an Salaten
  • täglich wechselnde Suppe
  • Kuchenauswahl
  • Teebar

Nach dem Abendessen kann man an der Bar noch etwas trinken oder aber die Kegelbahn buchen. Wir haben uns am letzten Abend für Kegeln entschieden und super viel Spaß gehabt – obwohl ich zugeben muss, dass ich wohl nicht gerade mit Kegel Talent gesegnet bin….

Kunst aus GlasIch muss zugeben, dass wir das Hotel während unseres Aufenthaltes kaum verlassen haben. Das Wetter war schlecht und wir haben uns einfach so sehr wohlgefühlt! Trotzdem lohnt sich auch ein kleiner Spaziergang durch den Ort, der mit beeindruckenden Höhenunterschieden überrascht. Es gibt einen ganz tollen Bibelgarten mitten im Ort an der Kirche. Dieser meditative Bibelweg im Pfarrgarten liegt unterhalb der Kollnburg. In dem naturnahen Garten laden 38 imposante Glastafeln, angefertigt von regionalen Glaskünstlern  mit Bibeltexten und  künstlerischen Darstellungen zum Meditieren und Verweilen ein. Toll!

30 Meter hoch ist der Waldwipfelpfad Auch ein Besuch auf dem, mit dem Auto etwa 15 Minuten entfernten WaldWipfelWeg in St. Englmar lohnt sich nicht nur für Familien. Es gibt noch weitere zahlreiche Ausflugsziele in der Nähe – das freundliche Team an der Rezeption ist hier wirklich sehr hilfsbereit.

Viel zu schnell war unser Mädels Wochenende wieder vorbei und wir mussten uns schon wieder auf den Heimweg machen. Sehr schön war´s . Vielen Dank für die schöne Zeit, die wir im Genießer- und Wellnesshotel “Zum Bräu” verbringen durften!

Übrigens findet Ihr das “Zum Bräu” der Familie Schlecht auf Facebook – schaut doch mal vorbei!

 

Ein Teil der Bilder wurde uns freundlicherweise vom Hotel “Zum Bräu” zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

 

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Martina Schlecht

    Herzliche Grüße aus Kollnburg !

    super, dass Sie einen schönen Mädelsaufenthalt bei uns hatten 🙂
    Wäre toll wenn es wieder einmal klappen würde.

    Fam. Schlecht und das Team vom Bräu

    28. April 2013 at 19:57 Reply
  • Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!