Beim Luna Casting setzt das Fräulein Prinzessin seine eigenen Prioritäten

8. Mai 2013

Vergangenes Wochenende sind das Fräulein Prinzessin und ich in ein aufregendes Wochenende gestartet. Los ging´s am Freitag gleich nach dem Frühstück. Unser Ziel: Köln! Und da hatten wir so einiges vor…

Zuerst fuhren wir direkt zu meiner lieben Freundin Patricia und ihrer Familie. Das Wetter war toll und so verbrachten wir einen entspannten Nachmittag im Freien. Sind am Rhein spazieren gegangen und haben viel gequatscht.

IMG_1938Da das Fräulein Prinzessin aber doch recht müde war von der Fahrt bald in unser Hotel nach Köln gefahren. Wir hatten uns im Radisson Blu Hotel Köln eingebucht. Das liegt direkt an der Messe Köln. Und dort fand am Samstag das große Luna Casting für die Children’s Fashion Cologne statt.
Nach einer entspannten Nacht und einem super Frühstück mit “Klopf Ei” und anderen Köstlichkeiten machten wir uns also auf den Weg in das Congress Zentrum Messe Ost. Von unserem Hotel aus nur 10 Minuten Fußweg entfernt.
IMG_1922Als wir ankamen wurden wir sehr freundlich und persönlich empfangen. Es waren noch nicht viele Kinder da und noch war ich guter Dinge. Für die Beschäftigung der Kinder hatte das Luna Team so einiges vorbereitet. Man konnte malen, sich auf FatSacks austoben, es gab Getränke und natürlich für alle das neue Luna Magazin.
So langsam wurde es dann auch voll und voller und ich merkte schon, dass es dem Fräulein Prinzessin etwas laut wurde…Punkt 10 Uhr standen wir  in der ersten Schlange zum Messen. Oh je! Hier schon die erste Hürde. Gesucht wurden ja Kinder ab Konfektionsgröße 98 und die hat sie. Allerdings ist sie “nur” 91 cm groß – fast schon ein IMG_1925K.O. Kriterium, doch wir hatten Glück und kamen eine Runde weiter. Also ab in nächste Reihe zum Nummer abholen. Ab jetzt war das Fräulein Prinzessin also Nr. 33 und genau diese Nummer sollte eigentlich an ihrem Kleidchen kleben. Sie fand es jedoch schöner sich den Zettel ständig auf die Stirn zu kleben…So, nun aber weiter in die nächste Reihe. Hier wurden Polaroids von den Kids gemacht und dann hieß es eigentlich nur noch warten bis zum eigentlichen Casting in einem Nebenraum.

Zeit um sich mal ein bißchen umzuschauen und umzuhören. Wahnsinn, die Anzahl angehender Mini Top Models war gigantisch. Ein großer Teil der Mädels, übrigens in der absoluten Überzahl, wusste schon genau worauf es ankam. Immer auf der Suche nach einer Kamera, super gestylt und diszipliniert. Ich hatte den Eindruck, dass nur wenige Mütter so unbedarft waren wie ich – also einfach mal schauen wollten wie so ein Casting abläuft und was da so “passiert”.

Witzig (?) auch die Gesprächsfetzen: Du musst dann auch mal hüpfen! Wink denen mal zu! Pass auf, dass du auch schön lachst! und andere “Ratschläge” gaben viele Müttern ihren Kindern mit auf den Weg. Am meisten beeindruckt hat mich jedoch eine Mama, die die Haut ihres Kindes kurz vor dem “Walk” nochmal mit einer Glanz Feuchtigkeitscreme einrieb und letzte, deutliche Instruktionen gab. Seltsam…

Endlich ging es in die letzte Schlange und das Fräulein Prinzessin hatte keine wirklich gute Laune mehr. Ich quatschte noch ein wenig mit einer der “wie ich Mamis” (Christine ) und dann ging es auch schon los. Wow, das Warten hatte ein Ende – die Tür öffnete sich und wir traten in einen Raum mit einem kurzen Catwalk, an dessen Ende die wirklich nette Jury saß, die ich leider nicht mehr näher kennenlernen sollte…Dummerweise hatte ich meiner Tochter erzählt, dass es in dem Raum dann auch noch ein Geschenk gibt und deshalb ist folgendes passiert:

Tür auf, Fräulein Prinzessin hat sich kurz orientiert und lief nicht auf dem Catwalk Richtung Jury sondern direkt zum Geschenke Tisch. War nix zu machen  – sie wollte nur das Geschenk und so schnell wie möglich wieder raus. Tür wieder zu und das war´s.

Ich weiß jetzt nicht, für wen das Casting anstrengender war, jedenfalls war ich auch total erschöpft. Momentan kann ich auch noch nicht beantworten, ob ich das nochmal machen würden. Hm – wahrscheinlich eher nicht. Trotzdem war es eine interessante Erfahrung und ich habe mich mit einigen wirklich netten Müttern unterhalten. Einen tollen Job hat auch das Luna Team gemacht.
Was ich prima fand, es wurde kein “Überredungsversuch” seitens der Jury unternommen und nur die Kinder, die wirklich alleine und mit Spaß auf dem Laufsteg liefen kamen überhaupt in die Auswahl. Das finde ich sehr in Ordnung. Unser Fräulein Prinzessin ist einfach noch zu klein.

IMG_1967Ach ja, vom Geschenke Tisch hat sich unsere Tochter übrigens ein Tinti Bad ausgesucht und im Hotel natürlich sofort getestet. Bilder habe ich kaum gemacht, einfach weil es so schwierig war das Fräulein Prinzessin alleine zu “erwischen”. Was aber noch folgt ist ein ausführlicher Bericht über unser tolles Hotel!

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Christine Frank

    Liebe Sandra,
    schöne Grüße aus Bonn! Verfolge deinen Block und bin begeistert! War wirklich nett, dich kennen zu lernen und vielleicht sieht man sich ja mal wieder?!

    13. Mai 2013 at 21:50 Reply
    • Sandra

      Hallo Christine! Schön, dass du dich hier meldest. Hab schon einige Male an Euch gedacht. Wie war es denn bei Euch? LG Sandra

      13. Mai 2013 at 23:07 Reply
      • Christine Frank

        War eigentlich ganz gut! Keine Ahnung ob/wann ich eine Antwort bekomme. War ne nette Sache, denke ich. Lustige Geschichte mit der Glanzcreme. 😉

        14. Mai 2013 at 21:10 Reply

    Kommentar verfassen

    Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

    Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren.Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen.Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können.In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

    Alles klar!