Nahaufnahme Traumfänger

    Traumfänger basteln – nur wer träumt, gelangt zur Weisheit

    14. August 2017

    Einen Traumfänger basteln, dass habe ich mir schon lange vorgenommen. Wer mich kennt, der weiß allerdings, dass ich nicht gerade eine begnadete Bastlerin bin und genau aus dem Grund, brauche ich Vorlagen und Ideen, die leicht umzusetzen sind und (im Idealfall) ein tolles Ergebnis bringen. Der Vorteil daran ist, dass meine Projekte stets auch für Kinder leicht umzusetzen sind. 😉

    Bevor es mit dem Basteln losgeht, möchte ich euch aber noch etwas über Traumfänger erzählen.

    Was ist ein Traumfänger?

    Ursprünglich kommen Traumfänger aus Nordamerika und wurden einst aus Weidenholzringen hergestellt. Die Ojibwa-Indianer nutzten Sehnenfäden oder rotgefärbte Brennesselfasern, um das Netz im Ring zu fertigen. Wie eine Spinne ihre Beute, sollte es dort die bösen Träume festhalten. Die guten Träume schlüpfen an den Fäden vorbei und gleiten an den Federn hinab zum Schlafenden.

    Eine schöne, beruhigende Vorstellung und dabei so unkompliziert. Kein Wunder, dass wir uns auch heute im Schlaf noch gerne in die Obhut von Traumfängern geben.

    Wo soll ein Traumfänger am besten hängen?

    Glaubt man den Überlieferungen der Indianer, hängt ihr euren Traumfänger direkt über dem Bett, oder in der Mitte des Raumes auf. Wichtig ist, dass er frei hängt und nicht an der Wand. Das ist alles.

    Bevor es losgeht:

    Ich habe euch hier schon mal einen Pin für euer Pinterest Board vorbereitet. Einfach auf “merken” klicken und für später sichern. Kennt ihr eigentlich schon unsere Pinterest Boards? Schaut doch mal vorbei.

    Traumfänger Pinterest

    Traumfänger basteln aus Pappteller

    Ihr braucht folgendes Material:

    • 1 Pappteller, entweder mit schönem Design oder aber weiß, dann könnt ihr ihn selbst anmalen
    • Wolle
    • Federn
    • Perlen
    • Schere, eventuell Klebstoff
    • eventuell eine Nietenzange für die 12 Löcher

    Anleitung:

    Zuerst schneidet Ihr den Pappteller so in der Mitte aus, dass nur noch der breite Rand übrig ist.

    Danach müsst Ihr 12 Löcher (das geht am besten mit der Nietenzange) wie auf einer Uhr, rund um den Teller machen

    Jetzt fädelt Ihr die Wolle oder das Garn auf und “webt” das Netz. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr bereits hier einige Perlen einweben. Wenn Ihr fertig seid, sind alle Löcher “besetzt” und Ihr könnt die Fäden verknoten.

    Anschließend bereitet Ihr 3 unterschiedlich lange Wollfäden vor. Diese verziert Ihr mit Perlen und am Ende mit den Federn.

    Befestigt die Perlenschnüre nun in den unteren drei Löchern des Traumfängers.

    Zum Schluß stanzt Ihr noch ein zusätzliches Loch für die Aufhängung, oben in den Tellerrand und fädelt ein Woll- oder Filzband durch.

    Fertig ist euer selbst gebastelter Traumfänger.

    Material Traumfänger

    Mein Family-Tipp:

    Euer Kind schläft schlecht oder wandert in der Nacht, weil es Angst hat in euer Bett? Diesen Traumfänger könnt Ihr ganz leicht mit Euren Kindern basteln. Eine gute Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen. Über “schlechte Träume” oder Monster unter dem Bett zu sprechen und den Traumfänger dann gemeinsam aufzuhängen.

    Und nicht vergessen… nur wer träumt, gelangt zur Weisheit.

    Eure Sandra

    Merken

    Merken

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptierst Du die Speicherung von Cookies auf Deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken Weitere Informationen

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch bestimmter Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert werden. Auf kleine-familienwelt.de verwenden wir Cookies, um Ihre Interessen zu erfahren und Sie als wiederkehrenden Besucher unserer Seite zu identifizieren. Die von uns verwendeten Cookies sind keinesfalls schädlich für Ihren Computer. In den verwendeten Cookies werden keine personenbezogenen Daten wie z. B. Kreditkartendetails gespeichert. Wir verwenden jedoch mithilfe von Cookies ermittelte verschlüsselte Informationen, um unsere Webseite besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese Informationen helfen uns beispielsweise bei der Ermittlung und Behebung von Fehlern oder dabei, Ihnen beim Besuch unserer Seite relevante Produkte anzuzeigen. Damit Sie die Inhalte und personalisierten Funktionen in vollem Umfang nutzen können, muss Ihr Computer, Tablet oder Smartphone Cookies akzeptieren (das entspricht meist der Standardeinstellung), da wir bestimmte Funktionen nur mithilfe von Cookies bereitstellen können. In unseren Cookies werden keine sensiblen Informationen wie Namen, Adressen oder Zahlungsdetails gespeichert. Wenn Sie Cookies auf kleine-familienwelt.de oder anderen Webseiten jedoch einschränken, blockieren oder löschen möchten, können Sie in Ihrem Browser die entsprechende Einstellung vornehmen. Da sich diese Einstellung je nach Browser unterscheidet, lesen Sie im Hilfemenü des Browsers oder im Benutzerhandbuch des Mobilgeräts nach, wie die Cookie-Einstellungen geändert werden.

Alles klar!